09.04.2014| Von: Andreas Kern |

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Ein Sprichwort, das gerade auf politische Ereignisse recht häufig zutrifft. Diese Erfahrung durften nun auch die Aktionäre des Windanlagenbauers Nordex machen. Zum Ende des vergangenen Jahres hatte der Kurs des TecDAX-Wertes wegen der angekündigten Einschränkungen bei der Windstromförderung arg gelitten. Nun fallen die tatsächlichen Einschnitte deutlich niedriger aus als geplant. Die Aktie konnte sich daraufhin kräftig erholen und steht auch bei den wikifolio-Tradern wieder verstärkt auf dem Einkaufszettel.

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Noch so ein Sprichwort, das hervorragend die Situation bei Nordex beschreibt. Der auf dem so genannten EEG-Gipfel beschlossene Kompromiss zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern sorgt bei dem Hersteller von Windkraftanlagen für gute Laune. Da die ursprünglichen Pläne von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel deutlich abgeschwächt wurden, können die Nordlichter erst einmal durchatmen. Die Aktie von Nordex reagierte daraufhin Anfang April mit einem Kurssprung, bei dem fast schon wieder das Hoch des Vorjahres erreicht wurde. Auch die aktuellen Geschäfte scheinen sehr ordentlich zu laufen. Knapp 80 Prozent der für 2014 geplanten Umsätze sind bereits durch bestehende Aufträge abgedeckt. Und die Nachfrage ist unverändert hoch, wie das Unternehmen vor wenigen Tagen offiziell bekannt gab.

10 Werte mit den meisten Trades sortiert nach Volumen (01.04-08.04.2014)

Nordex

Basis: alle wikifolios

Entsprechend rege wurde die Aktie von Nordex auch bei wikifolio.com gehandelt. Sebastian Reese etwa nutzte die Konsolidierung der vergangenen Tage, um am Dienstag bei Kursen von knapp unter zwölf Euro zuzugreifen. Neben einem DAX-ETF ist Nordex damit nun die zweitgrößte Position in seinem wikifolio „SR wisdom capital spekulativ“. Seinen Kauf kommentiert er wie folgt: „Nordex konnten in der vergangenen Woche deutlich an Wert gewinnen. Bei einem Gipfeltreffen von Bund und Ländern einigte man sich auf die Förderung von Windanlagen. Die dadurch entstandene Kurslücke (Gap Up) wurde nun geschlossen. Hinzu kommt, dass der Wert knapp über dem 14 Tagedurchschnitt notiert. Gelingt im Bereich der 12 Euro eine Stabilisierung, so sehen wir Reboundchancen bis in den Bereich von 12,50/12,70 Euro“. Am Mittwochnachmittag notierte die Aktie bereits bei 12,10 Euro. Das bei Anlegern aufgrund stetiger Zuwächse und nur geringer Rückschläge sehr beliebte wikifolio-Zertifikat (ISIN: DE000LS9AEH2) notiert trotz der uneinheitlich Lage am Gesamtmarkt aktuell auf Allzeithoch!

Auch Alexander Hoth („Trendhamster“) hat bei Nordex noch einmal zugegriffen und seine Anfang März aufgebaute Position in dem wikifolio „Small Caps on Stereoids“ auf einen Anteil von fünf Prozent aufgestockt. Seine auf fundamentalen Daten basierende Suche nach langfristig aussichtsreichen Wachstumsaktien war bislang ebenfalls sehr erfolgreich. Bei einem maximalen Verlust von lediglich 7,4 Prozent gelang seit dem Start im August 2012 ein Plus von gut 47 Prozent. Aktuell notiert auch dieses wikifolio ebenso wie das den Indes abbildende Zertifikat (ISIN: DE000LS9AET7) nahe dem Allzeithoch.