22.10.2015| Von: Andreas Kern |

Aktien von Unternehmen aus dem stark wachsenden Segment der „FinTech“-Industrie sind bei Börsianern sehr beliebt. Dabei handelt es sich um Konzerne, die mit innovativen Lösungen die Finanzindustrie nachhaltig verändern wollen. Auch wikifolio.com gehört dieser Branche an. An der Börse fahren die Investoren vor allem auf den Finanzdienstleister Hypoport ab, der unter anderem einen B2B-Finanzmarktplatz unter dem Namen EUROPACE sowie über die Dr. Klein & Co. AG Finanzprodukte im Internet vertreibt. Beide Segmente haben in der laufenden Woche aktuelle Zahlen vorgelegt, die vom Markt sehr positiv aufgenommen wurden. Die lange Zeit als Penny Stock gehandelte Aktie ist im bisherigen Jahresverlauf um 280 Prozent gestiegen und notiert aktuell bei rund 50 Euro. Bei wikifolio.com sind viele Trader frühzeitig auf den Nebenwert aufmerksam geworden, weshalb jetzt größtenteils satte Gewinne mitgenommen wurden.

Hypoport

Kai Knobloch („Halbprofi87“) zum Beispiel hat sich im Laufe der Woche von 25 Prozent seiner Hypoport-Aktie getrennt. In dem wikifolio „Trend & Fundamental“ ist der Wert mit jetzt 15 Prozent Gewichtung aber immer noch sehr prominent vertreten. Gekauft hatte er die Aktie seit April in mehreren Schritten zu einem Durchschnittskurs von rund 24,60 Euro, so dass nun Gewinne zwischen 81 und 104 Prozent realisiert werden konnten. Damit bleibt der Trader seiner Maxime treu, bei seinen Investments zumeist antizyklisch zu agieren. Grundsätzlich liegt der Fokus auf „möglichst niedrig bewerteten, viel versprechenden Qualitätsunternehmen, von denen in Zukunft zu erwarten ist, dass sie strukturell weiter wachsen“. Die kurz kommentierten Zahlen von Hypoport („EUROPACE wächst um 27 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum“, „Die Zahlen von Dr. Klein wurden heute Morgen veröffentlicht. Das Volumen an vermittelten Finanzierungen übersteigt schon nach neun Monaten das Gesamtvolumen aus 2014 deutlich“) unterstreichen das. Trotz seiner erst gut 2,5-jährigen Börsenerfahrung hat der nebenbei noch Wirtschaftswissenschaften studierende Verwaltungswirt das Portfolio dank einer selbst entwickelten „4-Säulen-Stratgie“ bislang äußerst erfolgreich verwaltet. Mit einem Plus von 63 Prozent seit April 2014 notiert das wikifolio aktuell auf einem Rekordhoch. Dasselbe gilt dementsprechend auch für das seit gut einem Jahr handelbare wikifolio-Zertifikat, bei dem die von Anfang an investierten Anleger mit immerhin 50 Prozent vorne liegen. Der maximale Verlust fiel im Vergleich dazu mit gut 13 Prozent bislang noch überschaubar aus.

Schon seit 18 Jahren handelt Markus Raible („Perlensucher“) mit Wertpapieren und bezeichnet diese Erfahrung selbst als „durch nichts zu ersetzen“. In seinem wikifolio „Trends and more“ spiegelt sich das in einer Performance von 55 Prozent und einem Maximalverlust von rund 16 Prozent seit der erst im März erfolgten Auflegung wider. Damit notiert auch dieses wikifolio auf Allzeithoch. Zu verdanken hat er die Bilanz in erster Linie der Hypoport-Aktie, die mit einem Depotanteil von 47 Prozent das absolute Schwergewicht unter den insgesamt 10 Einzelwerten ist. Eine große Gefahr sieht er darin aber nicht, wie sein aktueller Kommentar belegt: „Durch die außergewöhnliche Performance von Hypoport ist die Gewichtung im wikifolio sehr hoch geworden. Das ist zwar kein Anlass zur Sorge, weil selbst auf diesem Niveau in meinen Augen noch kein fairer Wert der Aktie erreicht ist. Dennoch werde ich aus Risikogründen die Gewichtung nicht weiter ansteigen lassen“. Folgerichtig hat auch er die jüngsten Nachrichten samt Kursanstieg der Aktie genutzt, um die Position ein wenig abzubauen. 50 der zuvor 800 in seinem Besitz befindlichen Aktien wurden mit einem Gewinn von fast 160 Prozent veräußert. Das wikifolio an sich soll bewusst „etwas spekulativer ausgerichtet sein, um eine mögliche höhere Renditeerwartung zu erfüllen“. Dabei fokussiert er sich vor allem auf Aktien „aus der zweiten oder dritten Reihe“. Das dazu gehörende wikifolio-Zertifikat liegt nach 3,5-monatiger Börsenzugehörigkeit mit gut 32 Prozent im Plus.

10 Aktien mit den meisten Trades (15.10.- 22.10.2015)

# Name ISIN TradingVolume All
1 VW DE0007664039 135.302,76 307
2 Leoni DE0005408884 575.077,71 224
3 Tesla Motors US88160R1014 35.353,55 208
4 Adva DE0005103006 219.921,29 189
5 HYPOPORT AG DE0005493365 223.254,11 188
6 Deutsche Bank DE0005140008 107.546,02 182
7 RWE DE0007037129 415.654,42 172
8 Apple US0378331005 14.913,50 157
9 Netflix US64110L1061 41.374,73 157
10 GFT DE0005800601 518.169,89 139

*Basis: alle investierbaren wikifolios*

Alle wikifolios mit Hypoport (ISIN: DE0005493365) im Depot.