CYAN AG O.N.

WKN
A2E4SV
ISIN
DE000A2E4SV8
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

19,540 EUR Verkauf

20,130 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

17.08.2019 12:52Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 19,835 / 19,828
  • Hoch / Tief (1 Tag) 19,835 / 19,828
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 36,698 / 18,700
  • 1 Woche -13,0 %
  • 1 Monat -14,3 %
  • 1 Jahr -20,3 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Nach starken Kursverlusten habe ich nun Cyan ins wikifolio aufgenommen. Das Thema Cybersecurity, gerade für Mobile, wird in den kommenden Jahren meiner Einschätzung nach immer wichtiger werden. Genau dort setzen die Produkte von Cyan an. Diese sollen in Kooperation mit großen Telekommunikationsunternehmen wie Orange an die Kunden gebracht werden. Dadurch bleibt die Kostenseite für Cyan gering und es ergibt sich eine hohe Skalierbarkeit, wodurch Cyan sehr hohe Margen erzielen möchte.

Der Vorstand hat ambitionierte Ziele formuliert, im Jahr 2021 soll der Umsatz von knapp 23 Mio. in 2018 auf über 60 Mio. klettern. Die Prognose für 2019 sieht einen Umsatz von 35 Mio. mit einem Ebitda von 20 Mio. vor. Dabei muss sich aber erst noch zeigen, ob Cyan die ambitionierten Ziele des Vorstandes erreichen kann.

mehr anzeigen

Die Cyan AG verliert heute 10 %, ohne fundamentale News! Die Shortseller haben hier ganze Arbeit geleistet und werden dafür nun mit einem All-Time-Low "belohnt". Als Wirecard- und Aurelius-Investor bin ich Shortseller-Kummer gewohnt und habe Cyan heute nachgekauft.

mehr anzeigen

Die Cyan AG verlangt derzeit starke Nerven und Geduld. Die Aktie befindet sich in einem kurzfristigen Abwärtstrend. Das ist natürlich nicht zufriedenstellend, zumal die Cyan AG die größte Position im FS Value Invest wikifolio ist. Was sind die Gründe für die derzeitige Schwäche?

Auf der Hauptversammlung Anfang Juli 2019 beantwortet der Vorstand die Frage nach einer kurzfristigen Kapitalerhöhung mit "NEIN". Eine Woche später wurde eine Kapitalerhöhung von 10% beschlossen und durchgeführt. Wenngleich es gute Gründe geben mag, dass eine Kapitalerhöhung nicht im Vorfeld angekündigt wird (z.b. um den Aktienkurs vorab nicht unter Druck zu bringen), so ist doch bei dieser Aktion etwas Vertrauen verloren gegangen. Zudem sind aktuell mind. 2 Short-Seller am Werk, die wohl vor allem die Prognose 2019 in Frage stellen. 

Die Prognose 2019 ist im Wesentlichen vom Roll-out beim Kunden Orange abhängig. Kommt es hier zu Verzögerungen wird es mit dem Umsatzsziel von EUR 35 Mio. und dem EBITDA-Ziel von EUR 20 Mio. schwierig. Der 31. Oktober 2019 wird ein wichtiger Tag. Hier veröffentlicht die Cyan AG den Halbjahresabschluss. Dann wird es hoffentlich mehr Klarheit bezüglich der Prognose 2019 geben.

Bis dahin können nur handfeste News (z.B. neuer Großkunde, Bestätigung der Prognose) helfen, dass angeknackste Vertrauen wieder herzustellen. Die Meldung das die Cyan AG nun ein neues Bürogebäude in Wien bezogen hat, zählt in meinen Augen nicht als "handfeste Newes". 

Ingesamt sind die langfristigen Wachstumsperspektiven für 2020 und die Folgejahre jedoch in Takt. CEO Peter Arnoth in einem Interview im Juli 2019: "Wir stehen weiterhin zu unserer Strategie, eine hochprofitable Wachstumsfirma zu sein." 

Selbst wenn die Prognose 2019 leicht verfehlt wird, ist dies noch kein Beinbruch. Wenn der Kunde Orange einmal angelaufen ist, ist mit stetigen und stabilen Cashflows zu rechnen. 

Die Cyan AG verbleibt mit unveränderter Gewichtung im FS Value Invest wikifolio und wird weiter genau beobachtet. 

 

 

 

 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Cyan, Fabasoft und Vectron - 3 Investment-Ideen von der Herbstkonferenz

Nach der Sommerpause geht nun auf dem Kapitalmarkt wieder „business as usual“ los. Dazu gehört auch die eine oder andere Investorenkonferenz. wikifolio-Trader Lukas Spang („Junolyst“) hat seine drei Highlights aus Frankfurt von der Herbstkonferenz des Equity Forums mitgebracht.