Wien (04. Dezember 2015) – Der Markt für Angebote zur privaten Kapitalanlage befindet sich in einem radikalen Umbruch. Moder-ne FinTech-Unternehmen fordern die klassischen Banken und Fondsanbieter heraus. wikifolio.com hat sich dabei als führende europäische Online-Plattform für Anlagestrategien von privaten Tradern und professionellen Vermögenverwaltern etabliert.

FinTech-Unternehmen macht Social Trading salonfähig

  • Alternative zu direkter Geldanlage in Aktien, Anleihen und Fonds
  • Marktführer bei Social Trading
  • Handelsaktionen in Echtzeit einsehbar
  • Kauf und Verkauf über die Börse
  • Bei allen Banken, Sparkassen und Online Brokern erhältlich
  • Start ins 4. Jahr mit starken Partnern

Immer mehr Bürger suchen neue Wege, ihr Geld eigenverantwortlich anzulegen. 20 Prozent tun das bereits heute ohne professionelle Beratung. Rund jeder Vierte (22%) vertraut auf Tipps fachkundiger Freunde und Bekannter. Jeder Zehnte (11%) nutzt das Internet als Informationsquelle – bei den Selbstentscheidern sind es knapp 30 Prozent (29%). So die zentralen Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag von wikifolio.com.

Auf der Social-Trading-Plattform können Kapitalanleger derzeit in knapp 3.900 wikifolio-Zertifikate investieren. Seit Start im August 2012 wurden über 4,3 Mio. Handelsaktionen mit einem Volumen von über 7,2 Mrd. Euro ausgelöst (Stand: 04.12.2015). wikifolio-Zertifikate sind nach Auffassung der Jury der Zertifikate-Awards 2015 „eine der spektakulärsten Neuerungen der vergangenen Jahre und gehören längst auch zu den wichtigsten Treibern im Börsenhandel mit Zertifikaten“.

Im abgelaufenen Jahr waren sie die Nummer 1 der Kundenorders im Segment Index- und Partizipationsprodukte der Börse Stuttgart (Euwax). Nach Umsatz landeten sie auf Rang 2. „Dieses Ergebnis wurde ausschließlich durch Vermarktung über Online-Kanäle erzielt“, hebt wikifolio-Gründer und CEO Andreas Kern hervor. „Hier haben wirklich nur die Kapitalanleger entschieden, welches Investmentprodukt sie gut finden und kaufen möchten.“

Social Trading: An erfolgreichen Anlagestrategien partizipieren

Bei wikifolio.com können sowohl erfahrene Privatanleger als auch Vermögensverwalter ihre Handelsstrategien als wikifolios auflegen. Sie werden zunächst als Musterdepots veröffentlicht. Sobald sie zehn Stimmen der Community aus Händlern („Trader“) und potenziellen Anlegern („Follower“) gesammelt haben, durchlaufen sie eine redaktionelle Prüfung.

Haben die wikifolios diese Hürden genommen, werden sie vom Emissionshaus Lang & Schwarz als Index-Zertifikat mit eigener Wertpapier-Kennnummer aufgelegt und an der Börse Stuttgart (Euwax) gelistet. Zusätzlich können auf der Online-Plattform alle Käufe, Verkäufe und Kommentare der Social Trader in Echtzeit einsehen werden.

wikifolio-Zertifikate sind bei allen Banken, über die Börse Stuttgart und den Handelsplatz von Lang & Schwarz handelbar. Kapitalanleger „folgen“ automatisch den Wertpapierkäufen bzw. -verkäufen im wikifolio und partizipieren an dessen Wertentwicklung.

Großes Potenzial für Selbstentscheider und Vermögensverwalter

„Das Follower-Prinzip der sozialen Netzwerke hat das Potenzial, auch die Geldanlage grundlegend zu verändern“, ist sich Kern sicher. Bei der wikifolio-Umfrage konnte sich jeder Fünfte (21%), der sich im Internet zur Geldanlage schlau macht, vorstellen, erfolgreichen Anlegern auf Social-Trading-Plattformen zu folgen und deren Strategien zu kopieren. Unter Befragten, die im Internet bereits Wertpapiere und andere Kapitalanlagen gekauft haben, ist es sogar fast jeder Zweite.

Auch Vermögensverwalter profitieren mit wikifolios von den Chancen der Digitalisierung, betont Kern. Über die Plattform können sie ihre selbst entwickelten Anlagestrategien vermarkten und Expertise, Leistung sowie Performance transparent und in Echtzeit zeigen. Sie erschließen sich damit eine Alternative zu vermögensverwaltenden Fonds und Zugang zu neuen Anlegergruppen. Diese Möglichkeit nutzen bereits knapp zehn Prozent aller Vermögensverwalter in Deutschland. Mit rund 80 Prozent verfügt wikifolio.com zugleich über die höchste Bekanntheit unter Asset Managern und Institutionellen Investoren im deutschsprachigen Raum (Endeva & Kommalpha, 2015).

Dritter Geburtstag: mit starken Partnern für weiteres Wachstum

wikifolio.com sieht sich für weiteres Wachstum im vierten Jahr gut gerüstet: einfache Bedienung, radikale Transparenz und günstige Gebühren. Jeder kann mitmachen. Nach einer jüngst durchgeführten Marktforschung bei den wikifolio-Nutzern erzielt die Marke eine Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft von 1,7 (Skala 1-5; Marketmind, 2015). „Dies bestätigt unser weltweit einzigartiges Angebot und ist die perfekte Basis, um weitere Märkte zu erschließen“, gibt sich Kern selbstbewusst.