BoersianerAC
  • -81,9 %
    seit 12.10.2019
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen
Inhalte nach Login

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios, den wikiolio-Chart und den Nachhaltigkeits-Score zu sehen, registrieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

aktien suchen, die unterbewertet sind. dabei kann die aktie oder ein hebelprodukt gekauft werden. auch investitionen in indizes sind denkbar. auch auf fallende kurse kann spekuliert werden, ebenso dividendenpapiere erwerbar, um nachhaltige erträge zu erhalten. kurz chancen suchen um gewinne zu generieren. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFBOERAC01
Erstellungsdatum
12.10.2019
Indexstand
High Watermark
166,3

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Harald Lichtenwald
Mitglied seit 12.10.2019

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

wirecard die unendliche geschichte, haben die leerverkäufe das warten auf den bericht schamlos ausgenutzt, und alle haben verkauft, weil man davon ausgegangen ist, dass der bericht der kpmg doch nicht so toll ausgefallen sei, wie von wdi gemeldet war.

 

ceo braun und seine mannen machen immer noch keinen guten job, was die kommunikation anbelangt, es fehlt ihm auch noch an charisma, sodass die lv das voll und ganz ausnutzen und mal eben den kurs von 137 auf 116 abstürzen zu lassen. erst verkaufen, dann denken ist die devise bei wdi-aktien

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

vom absolutem tief von ca 8k meines depots bin ich schon wieder bei 50k. es ist noch ein harter weg, um wieder die 100 k zu erreichen, bin aber guter dinge, dieses zu schaffen. habe mein depot nicht gelöscht und beim tiefststand schnell ein neues depot eröffnen zu können, denn dann wäre ich schon sehr weit im plus. ich wurde von dem virus überrascht, wie viele andere auch. kämpfen ist angesagt.

alles ist derzeit irrational, märkte, die die realität und zukunft abbilden. kann ich wirklich nicht erkennen. es wird regelrecht gezockt. die aktien stürzen ab, ja panikartig wurde verkauft, ohne wirklichen bezug zu den unternehmen, den gehandelten aktien. tiefst in deutschland um die 8.000, aktuell sind wir wieder über 10.000. warum, keine ahnung? die letzten anstiege erklärte man in den medien, dass man auf lockerungen hofft, nicht so erfüllt, wie die märkte glaubten, geht es fast 4% wieder in den keller, das freut doch die leerverkäufer. aber welche lockerungen wurden erwartet, dass alles wie vorher sein wird. wenn das man machen würde, hätte man schnell zustände wie in den usa.

bei den öllastigen unternehmen ist es doch ähnlich. meine tankerwerte stiegen wie blöde, dann kam corona. die nachfrage fiel, der ölpreis fiel und wurde noch angefacht, dass russland und saudis mehr fördern wollten. die aktien fielen. eine aktie sogar 36% an einem tag. dann kam auch hier der sinnenswandel, jetzt steigen diese wieder. obwohl die nachfrage sich nicht wirklich geändert hat. die geplante kürzung um 10 mio barrel hat auch nichts gebracht. weder am preis noch an der nachfragemenge. dennoch tut sich nicht wirklich was negatives beim aktienpreis. die amis sind mit über 600.000 infizierten am meisten betroffen, innerhalb von 3 wochen haben sich über 16 mio menschen arbeitslos gemeldet. corona ist auch nicht wirklich im griff, trump schreibt er ist es  icht schuld bzw sucht die schuld bei allen anderen, nur bei sich nicht. dennoch ist der dow von 18. k auf fast 24 k gestiegen.....

 

aber es müßig darüber zu schreiben. einfach sehen, was passiert an den börsen und hoffen die richtige wahl zu treffen..

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

gestern absoluter tiefspunkt meines depot. 10k waren nur noch im bestand. es dürfte schwer werden nach oben zu kommen, solange das coronavirus die märkte bestimmt. danach dürfte es wieder einfacher werden. risiko, dass mein depot gänzlich floppt ist da, aber wenn man jetzt zeichnet, und es gelingt mir, dann dürften sehr hohe gewinne winken. ich gebe mein bestes. und werde etwas risikoärmer zu agieren.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

wann hat das ganze endlich ein ende, auch wenn es nicht durchführbar ist, sollte man die börsen ebenfalls zu machen, dann würden die verkäufe, die nicht der wirklichen wirtschaftlichen tatsachen entsprechen, ein ende haben. die presse stürzt sich auf coronaberichten, rund um die uhr. heitzen die panik immer weiter an, hamsterkäufe, als gäbe demnächst nichts mehr zu kaufen.

wir wissen alle, dass wirtschaftliche auswirkungen die unternehmen treffen, aber jeden tag eine steigende zahl von infizierten, hat einen kursrutsch an der börse zur folge. salzgitter ist für umsonst zu haben. kurs steht bei 8,50 € 10% eigene aktien, 30% beteiligung an aurubis, die selbst nach dessen kursrutsch immer noch ca. 7,40 wert ist. thyssen um die 4,50 €, bei zerschlagung gebe es wesentlich mehr zu erlösen, und wie viele andere aktien gibt es noch, die zu schnäppchen mutieren, weil die "investoren" alle ihre aktien auf den markt werfen.

das einzige, was man daraus ziehen kann, dass man fast alle aktien zu spottpreisen erwerben kann. freenet über 10% dividendenrendite, prosieben ebenfalls. covestro 9%, evonik 6,3%. und mir kann keiner sagen, dass diese unternehmen vielleicht wegen der coronakrise weniger verdienen werden, aber wie lange, wie viel weniger. die zinsen bleiben noch lange auf null niveau.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.