MALAIKAS MAXIMUM KAPITAL

Francisca Moreno Pino

Performance

  • +1,3 %
    seit 13.12.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit

Handelsidee

Das Ziel dieses Dachwikifolios ist ein ordentliches Wachstum unter akzeptablen Schwankungen. Um das zu erreichen, soll zu gleichen Teilen in die 15 wikifolio-Zertifikate mit dem höchsten Investitionsvolumen investiert werden. Ausgenommen sind dabei die Medien-wikifolios und wikifolios, die auch in Hebelprodukte investieren dürfen. Ein Verkauf wird erst vorgenommen, wenn das wikifolio-Zertifikat nicht mehr zu den 20 mit dem höchsten Investitionskapital gehört. Die wikifolio-Zertifikate sollen grundsätzlich langfristig gehalten werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFFMP00004
Erstellungsdatum
13.12.2018
Indexstand

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Der Trader dieses Dachwikifolios handelt ausschließlich wikifolio-Zertifikate ohne Hebelprodukte.

Trader

Francisca Moreno Pino
Mitglied seit 28.07.2017

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Hier einige der heutigen Kommentare unserer Trader:

High-Tech Stock Picking
Heute gibt es einen aktuellen Gastbeitrag von mir im private-banking-magazin. Ich erläutere darin meine Vorgehensweise zur Bewertung von Tech-Aktien mit der "Rule-of-40". Das ist die für mich wichtigste Kennzahl auch im Zusammenhang mit dem High-Tech Stock Picking wikifolio. Zum Lesen solltest Du 10 min Zeit mitbringen, denn das Thema ist so wichtig, dass der Artikel etwas ausführlicher als gewohnt ausfallen musste: https://www.private-banking-magazin.de/kennzahl-fuer-kursraketen-wie-man-tech-aktien-richtig-bewertet/

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Hier einige der heutigen Kommentare unserer Trader:

Goldesel-Investing
So, der DAX kann wie erhofft die 11.000 knacken. Entscheidend ist nun, ob er das auch halten kann. Der MDAX macht einen starken Eindruck. Hier sind die Zykliker aus dem Chemiesektor wieder stark, Wacker Chemie ist Topgewinner. aber auch Hella stark. Im SDAX sind Sixt und Jungheinrich deutlich im Plus. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Hier einige der heutigen Kommentare unserer Trader:

Value Driven
Beim 5G-Netzausbau sieht es offenbar nicht gut für die chinesischen Telko-Ausrüster aus. Wie in den USA wird jetzt das Thema Sicherheit zunehmend ernster genommen http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/5g-bundesregierung-erwaegt-angeblich-doch-ausschluss-von-huawei-a-1248459.html . Für heimische Anbieter wie Adva wäre weniger Konkurrenz sicherlich förderlich. Zudem dürfte auch aus den USA möglicherweise Druck auf die Bundesregierung kommen, hier die Chinesen auszuschließen. Der US-Botschafter verhält sich aktuell nicht gerade zurückhaltend in Berlin, wobei es hier um eine andere Thematik geht: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/richard-grenell-drohbriefe-des-us-botschafters-wegen-nord-stream-2-a-1247822.html . Ich denke auch bei 5G dürfte er eine ähnliche Linie verfolgen. Ohnehin zeigte sich der ADVA CFO für die kommenden Quartale optimistisch: https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article185118334/ADVA-sieht-gutes-Wachstum-dank-5G-Beschleunigung-2020-moeglich.html . Deshalb halte ich den Titel für interessant.

---------------------------------------

AA+ Master-Trading ohne Hebel
Bei Kion nehmen ich wieder schnelle Gewinne mit, +3% seit gestern reicht mir erst mal, gut möglich das ich die Stücke wieder billiger zurück kaufe.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Hier einige der heutigen Kommentare unserer Trader:

AA+ Master-Trading ohne Hebel
Auch der US-Markt tendiert Heute freundlich, sollte sich die Stimmung wieder eintrüben, werde ich die Investitionsquote wieder auf unter 50 % reduzieren. Die Absicherung mit DAX 2X-Short werde ich vorerst nicht auflösen...

---------------------------------------

Value Driven
Aktuell hellt sich die Stimmung im Bankensektor etwas auf. Von Goldman Sachs und der Bank of America kamen ordentliche Zahlen. Auch die Aktie der Deutschen Bank kann zulegen. Sollte im Brexit-Chaos doch noch einige Lösung gefunden werden (neues Referendum, Fristverlängerung etc.) könnte sich hier die Stimmung im Sektor weiter heben. Insgesamt wurde die Aktie GFT stark abgestraft, da sich die Banken als Kunden mit Investitionen in die IT zurückhalten. Sollte sich der Investitionsstau auflösen, dürfte das Unternehmen, welches gemessen am Umsatz sehr niedrig bewertet ist, hiervon überproportional stark profitieren. Anbei die aktuellen Gewinnschätzungen: https://www.finanzen.net/schaetzungen/GFT . Einen Nettogewinn pro Aktie von 0,94 Euro und 1,06 Euro im kommenden Jahr halte ich bei den Analystenschätzungen für recht optimistisch. Selbst bei einem Gewinn von 0,90 Euro dürfte die Aktie aber unterbewertet sein. GFT ist zunehmend auch im Industrie 4.0-Sektor aktiv und dürfte hier mittelfristig deutlich wachsen. Deshalb ist ein KGV von 15 hier sicherlich möglich, wenn die Stimmung bei den Investoren besser wird. 

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.