Morgen Medien H.I.

Performance

  • +10,6 %
    seit 04.07.2018
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

Die Handelsidee fußt auf einer gespreizten Aktien- und Zertifikat-Strategie. Im Musterdepot werden deshalb einerseits A-Werte von Unternehmen platziert, deren fundamentale Zahlen wie technische Parameter ein mittelf- oder langfristiges Investment untersetzen. Fokussiert bin ich vor allem auf die Bereiche Energie und Rohstoffe. Es erfolgt eine wöchentliche Überprüfung der Papiere auf Grundlage einer eigenen Rating-Bewertung. Die A-Werte erhalten mittelfristig im Depot eine Gewichtung von bis zu 25 Prozent. Im zweiten Teil des wikifolio-Depots finden sich B-Werte, die für ein kurzfristiges Engagement geeignet erscheinen. Bei deren Auswahl spielen unterschiedliche Signale der technischen Analyse, wie Trendumkehr oder Bestätigung, eine wichtige Rolle. Die Gewichtung im Depot erfolgt individuell, dennoch soll auf einen übermäßig hohen spekulativen Rahmen verzichtet werden. Es verbleibt eine Cash-Reserve. Als Quellen einer fundamentalen Beurteilung (Aktien) dienen allgemein unternehmensrelevante Zahlen. Für langfristig vorgesehene Aktien erfolgt außerdem eine detaillierte Bewertung des operativen Geschäfts. Die technische Analyse der Kurzfrist-Werte und Hebel-Zertifikate fließen in eine eigene Rating-Bewertung ein. Für die wirtschaftspolitische Bewertung stütze ich mich auf die öffentlich zugänglichen Informationen. mehr anzeigen

Stammdaten
Symbol
WFMORGENMD
Erstellungsdatum
04.07.2018
Indexstand
High Watermark
128,5

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Mitglied seit 28.07.2017
Ich bin seit über 25 Jahren als Journalist tätig. In meiner Arbeit für eine weltweit agierende Wirtschafts- und Finanznachrichtenagentur habe ich mich als Korrespondent intensiv mit wirtschafts- und finanzpolitischen Zusammenhängen auseinandergesetzt. Selbst aktiv in den Aktienhandel einzusteigen und hierfür eigene Strategien zu entwickeln, war schon allein aus zeitlichen Gründen bislang keine Option. Mit der Annahme einer neuen beruflichen Perspektive steht mir nun genügend Zeit zur Verfügung, um mein Hintergrundwissen in einer eigenen Handelsstrategie bündeln und veröffentlichen zu können.

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme von LaudaMotion durch Ryanair ohne Auflagen genehmigt. Es gebe keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken, hieß es heute. LaudaMotion ist das Unternehmen, über das Niki Lauda im Januar 2018 die Vermögenswerte der von ihm 2003 gegründeten und später in Air Berlin integrierten Urlaubsfluggesellschaft NIKI zurückkaufte. Die Vermögenswerte standen zum Verkauf, weil Lufthansa im Dezember 2017 beschloss, NIKI nicht zu übernehmen. Daraufhin hatte NIKI Insolvenz angemeldet. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Mit 2,1 % in diesem und 2 % im nächsten Jahr dürften sowohl die EU als auch der Euroraum weiterhin ein kräftiges Wachstum verbuchen. Die Wachstumsdynamik hat nach fünf kraftvollen Quartalen in Folge in der ersten Jahreshälfte 2018 nachgelassen, sodass die Wachstumserwartung gegenüber dem Frühjahr nun um 0,2 Prozentpunkte heruntergeschraubt wurde. In der zweiten Jahreshälfte dürfte das Wachstum dann wieder etwas anziehen, da sich die Arbeitsmarktlage und die Finanzen der privaten Haushalte weiter verbessern, die Verbraucher nach wie vor zuversichtlich sind und die Geldpolitik konjunkturfreundlich bleibt. Zu diesem Ergebnis kommt die heute von der EU-Kommission vorgelegte Zwischenprognose. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Am 17. Juli finden in der Berliner Vertretung der EU-Kommission trilaterale Ministergespräche mit Russland und der Ukraine über den langfristigen Transit von Erdgas nach Europa statt. Minister der jeweiligen Regierungen - der russische Energieminister Alexander Novak und der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin - sowie Vertreter der jeweiligen Gasunternehmen werden anwesend sein. mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat den Stopp der Ostsee-Gasleitung Nord Stream 2 gefordert, die russisches Gas unter Umgehung seines Landes nach Deutschland transportieren soll. Das berichtet heute Reuters. Nord Stream 2 sei kein Wirtschaftsprojekt, sondern „absolut politisch motiviert“, zitiert die Agentur Poroschenko, der sich auf dem Nato-Gipfel in Brüssel aufhält. mehr anzeigen

Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.