03.12.2018| Von: Nikolaos Nicoltsios |

Die Aktienmärkte haben ihre im Jahresverlauf ausgebildeten Trends im November weitestgehend fortgesetzt. Besonders auffällig war dabei erneut die relative Stärke der US-Aktien gegenüber den europäischen Börsen. So gelang dem S&P 500 im abgelaufenen Monat ein Plus von 1,8 Prozent, während der Euro Stoxx 50 (-0,8 Prozent) und der DAX (-1,7 Prozent) jeweils Verluste erlitten. Die amerikanischen Hightech-Werte des Nasdaq 100 schlossen zwar auch leicht im Minus, schnitten dabei aber ebenfalls deutlich besser ab als ihre Branchenkollegen hierzulande (TecDAX -1,8 Prozent). Die bei den wikifolio-Tradern sehr beliebten Nebenwerte kamen besonders heftig unter die Räder. Der SDAX verlor im November fast fünf Prozent an Wert.

Mit einer flexiblen Anlagestrategie lässt sich aber selbst in solch schweren Phasen eine positive Performance erzielen. Das belegen nicht zum ersten Mal die Top-Trader der wikifolio-Community, deren wikifolios bei Investoren entsprechend beliebt sind. Wir stellen wie gewohnt die Top 3-wikifolios mit dem größten Zuwachs an investiertem Kapital im Detail vor. Berücksichtigt wurden dabei alle wikifolio-Zertifikate, deren investiertes Kapital nicht mehr als 20 Millionen Euro beträgt und deren maximaler Drawdown die 30 Prozent-Marke bislang niemals überschritten hat. Zudem muss es im Bewertungszeitraum mindestens 10 Käufe bei dem jeweiligen wikifolio-Zertifikat gegeben haben.

Die Anlegerlieblinge auf wikifolio.com im November 2018

wikifolio Trader Kapitalzuwachs im Zertifikat (in Euro) Investiertes Kapital (in Euro) Zertifikat-Käufe
Chancen übergreifend Fuchs2014 557.849 1.272.337 104
High-Tech Stock Picking stwBoerse 520.859 3.827.151 115
Abacus Abbakus 317.994 3.372.317 33

 

Nichts mehr verpassen und alle Details im wikifolio sehen!
Jetzt registrieren oder anmelden und alle Kennzahlen, das aktuelle Portfolio und jeden Trade kostenlos einsehen.

Jetzt Registrieren


Mit Geduld und Flexibilität zum Erfolg

Wie schon im Vormonat hat es auch in November das wikifolio „Chancen übergreifend“ von Andre Domaschke („Fuchs2014“) auf den ersten Platz bei den Anlegerlieblingen geschafft. Mit einem Plus von 3,5 Prozent auf Monatssicht konnte die Performance seit Jahresbeginn auf beeindruckende 25 Prozent ausgeweitet werden. Gleichzeitig lag der maximale Drawdown in dieser Phase lediglich bei 11,6 Prozent und auf Schlusskursbasis sogar nur bei 8,7 Prozent.

Große Veränderungen gab es in seinem Portfolio in den vergangenen Wochen nicht. Im November wurden gerade einmal zwei Aktien gehandelt. Damit besteht das zu zwei Dritteln investierte Depot immer noch überwiegend aus Unternehmen aus den Bereichen Biotechnologie und Goldminen. Die Aktien von PDL Biopharma und Clinuvel Pharmaceuticals kommen zusammen auf eine Gewichtung von 41 Prozent. Diese Fokussierung dürfte aber kein Dauerzustand bleiben, da der Trader sehr flexibel agiert und „prinzipiell in allen Branchen und Regionen nach Chancen sucht“. In den gut vier Jahren nach Eröffnung des wikifolios konnte er so eine Performance von 190 Prozent (bei einem Maximalverlust von 13 Prozent) generieren.

Den Kursrückgängen getrotzt

Das wikifolio „High-Tech Stock Picking“ von Stefan Waldhauser („stwBoerse“) war in den vergangenen Monaten des Öfteren unter den Top 3 der Anlegerlieblinge zu finden. So auch dieses Mal. Der Kenner der Softwarebranche hat es trotz der zum Teil heftigen Kursverluste der Tech-Aktien geschafft, den Drawdown seines Portfolios in Grenzen zu halten. Vom Allzeithoch ist das seit Mitte 2016 mit 89 Prozent vorne liegende Depot aktuell nur gut zwei Prozent entfernt.

Während er bei Amazon im November neu eingestiegen ist und seine Bestände bei Yext sowie dem Schwergewicht The Trade Desk (11 Prozent Depotanteil) weiter ausgebaut hat, wurde die Aktie von iRobot mit einem Gewinn von rund 35 Prozent nach 2,5-jähriger Haltedauer komplett verkauft. Das Kommentar dazu: „Eine ganze Reihe von Gründen lassen mich glauben, dass in den kommenden 12 Monaten die Risiken in der Aktie die Chancen überwiegen.“ Zudem nahm er bei Hortonworks und Twilio jeweils Teilgewinne (107 bzw. 168 Prozent) mit.

Der Trader, der mit Hilfe eines neuen Algorithmus seit kurzem alle für ihn wichtigen Kennzahlen der Unternehmen berechnen lässt, sucht stetig nach „unterbewerteten Standardwerten“ sowie „spekulativeren Nebenwerten, die das Potential haben, ihre Märkte mit disruptiver Technologie zu verändern“. Das langfristig ausgerichtete Depot ist aktuell zu 75 Prozent investiert.

Mit perfektem Timing zu neuen Rekorden

Das erste Mal seit über zwei Jahren wieder mit dabei ist das wikifolio „Abacus“ von Carsten Schorn („Abbakus“). Dem Vollblut-Trader ist es gelungen, im vergangenen Monat sogar neue Rekordhochs zu markieren. Seit dem Start im März 2015 hat sich der Kurs des Musterdepots auf aktuell 208 Euro mehr als verdoppelt. Dabei bewies der Trader vor allem in den schweren vergangenen Monaten ein sehr gutes Gespür für die Märkte. Fast ein Jahr lang hielt er den Kurs trotz der Einbrüche am Gesamtmarkt stabil zwischen rund 190 und 198 Euro.

Zu verdanken war das einer durchweg hohen Cash-Quote, die dann aber rechtzeitig zum Start der jüngsten Erholung für Neuengagements genutzt wurde. Die Annäherung zwischen den USA und China im Handelsstreit bezeichnet er als „Weihnachtsgeschenk für Börsianer“. Trotz des Kursanstiegs zum Wochenstart sieht er noch Potential nach oben: „Ich sehe eigentlich kaum Mega-Übertreibungen. Der Markt ist geimpft von dem ganzen hin und her und traut der Sache nicht. Ich bleibe aber bei meinem Long-Szenario.“ Nach einigen Gewinnmitnahmen im Laufe des Montags dürfte er die Investitionsquote von aktuell gut 40 Prozent daher wohl bald wieder erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren:


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.