29.09.2015| Von: Andreas Kern |

Die Balda AG ist vor vielen Jahren als einer der wichtigsten Zulieferer des damaligen Handyriesen Nokia bekannt geworden. Als die Finnen ihre dominierende Marktstellung verloren, ging es auch mit dem ehemaligen TecDax-Unternehmen steil bergab. Die Folgen sind noch heute spürbar.

Balda AG

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 wies der Konzern bei steigenden Umsätzen einen Nettoverlust von 12,7 Mio. Euro aus. Wie bereits in der vergangenen Woche gemeldet wurde, will der Hersteller von Kunststoffteilen für die Handy- und Autobranche nun sein gesamtes operatives Geschäft an die Münchener Beteiligungs-Gesellschaft Paragon verkaufen. Der vereinbarte Kaufpreis von 62,9 Mio. Euro muss auf der Hauptversammlung am 19. November noch von den Aktionären abgesegnet werden. Dasselbe gilt für die vorgeschlagene Ausschüttung einer Dividende in Höhe von zwei Euro (bei einem Aktienkurs von 3,10 Euro) sowie die Änderung des Unternehmensgegenstandes und des Firmennamens. Weitere Details dazu wurden bislang noch nicht veröffentlicht, was trotz der verbleibenden Liquidität von wohl über 140 Mio. Euro und noch ausstehender Verlustvorträge in Höhe von 70 Mio. Euro einige Anleger verunsichert. Auch bei wikifolio.com hat die Mehrheit der investierten Trader den jüngsten Kursanstieg der Balda-Aktie zum Positionsabbau genutzt.

Björn Bröcher („Rogall“) etwa hat in dem wikifolio „Aktien-Werte und Trading“ am vergangenen Donnerstag gut ein Drittel seiner Balda-Bestände verkauft und dabei einen Gewinn von 16,2 Prozent erzielt, was er wie folgt kommentierte: „Balda veräußert sein komplettes operatives Geschäft an eine Investorengruppe. Der hohe Cash-Bestand der Firma weckt Begehrlichkeiten auf weitere Ausschüttungen (neben den angekündigten Dividenden). Teilweise wurden Gewinne mitgenommen, der Rest bleibt vorerst bestehen“. Aufgebaut hatte er die Position im Juni/Juli mit dem Hinweis, dass die Aktie damals u.a. wegen Rechtsstreitigkeiten knapp 20 Prozent unter der Netto-Liquidität gehandelt wurde („Das Geschäft gibt es also quasi gratis“). In dem recht breit diversifizierten wikifolio liegt der Schwerpunkt auf deutschen Mid- und Small-Caps und dabei ganz konkret auf Unternehmen mit „erhöhten Wachstumsaussichten“, die nach Ansicht des Trades „fundamental günstig bewertet sind (KGV)“. Seit dem Start im Oktober 2014 gelang Bröcher, der noch ein zweites (deutlich weniger erfolgreiches) wikifolio betreut, mit dieser Strategie eine Performance von knapp 38 Prozent, der ein Maximalverlust von rund 11 Prozent gegenübersteht. Das seit Ende Januar handelbare wikifolio-Zertifikat liegt mit einem Plus von gut 22 Prozent derzeit fast auf Allzeithoch.

Maik Geschke („katjuscha“) hat in seinem wikifolio „Katjuscha Research Aktientrading“ ebenfalls Gewinne bei Balda mitgenommen. Der am Dienstag erfolgte Verkauf beinhaltete allerdings nur einen ganz kleinen Teil der aktuell im Depot immer noch mit 11 Prozent gewichteten Position. Der erste Kauf der Aktie erfolgte bereits im November des vergangenen Jahres („Einstieg bei Balda, wo ich auch privat investiert bin. Spekuliere auf einen technischen Doppelboden bei 2,5 Euro. Zudem scheint Balda mit Nettocash von über 3,2 Euro pro Aktie doch sehr gut nach unten abgesichert zu sein, zumal man Gewinne und positive Cashflows generiert, wenn auch kleine. EnterpriseValue ist hier jedenfalls negativ“). Im Anschluss wurde der Bestand unter dem Strich sukzessiv vergrößert, wobei es zwischendurch immer mal wieder kleinere Gewinnmitnahmen gab. So auch diesmal, wo der Verkauf ein Plus von 16,3 Prozent einbrachte. Das wikifolio, das aktuell aus neun Einzelaktien und zwei Hebelprodukten besteht, wurde im Herbst 2013 aufgelegt. Seitdem gelang bei einem maximalen Rückgang von lediglich 13,7 Prozent eine beeindruckende Performance von 78 Prozent. Das im Februar 2014 emittierte wikifolio-Zertifikat bescherte den von Anfang an investierten Anlegern eine Wertsteigerung von immerhin schon 49 Prozent. Zu Wochenbeginn wurde hier ein neuer Rekordstand erreicht.

10 Aktien mit den meisten Trades (22.09.- 29.09.2015)

 

#NameISINTradingVolumeAll

1VolkswagenDE00076640051.943.172,65762

2PorscheDE000PAH0038552.277,35386

3ARTEC TECHNOLDE0005209589152.556,42158

4HYPOPORT AGDE0005493365104.555,89131

5BMW VorzugDE000519003742.422,85106

6AIR BERLINGB00B128C02679,3782

7Balda AGDE000521510781.787,1677

8SARTORIUS AGDE000716560738,2761

92G ENERGY AGDE000A0HL8N959.667,2153

10FRANCOTYPDE000FPH9000106.228,6350

 

*Basis: alle investierbaren wikifolios*

Alle wikifolios mit Balda (ISIN: DE0005215107) im Depot.