22.04.2015| Von: Andreas Kern |

Die Aktien der im Bereich der Solarenergie tätigen Unternehmen sind ein gutes Beispiel dafür, wie an der Börse Blasen entstehen, um dann irgendwann mit einem großen Knall zu platzen. Als Basis fungieren eine auf den ersten Blick komplett nachvollziehbare fundamentale Story („Öl und Gas sind auf Dauer nicht zu bezahlen, Sonne ist nahezu unbeschränkt vorhanden“), politische Subventionen und ein paar überzeugend auftretende Firmenlenker. Zu denen gehört ohne Zweifel auch Frank Asbeck, Vorstandschef des Bonner Marktführers Solarworld.

mit Solarwerten in wikifolios in Solarenergie investieren

 

Frank Asbeck, Vorstandschef von Solarworld musste mit ansehen, wie schlechtere Förderbedingungen in Europa und zunehmender Margendruck durch chinesische Wettbewerber sein Unternehmen in eine schwere Krise stürzten. Nur dank eines Schuldenschnitts gelang letztendlich die Rettung des Konzerns, den die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz dennoch im zweiten Jahr hintereinander als „größten Kapitalvernichter“ aufführt. Kein Wunder bei einem Aktienkurs, der nahezu 100 Prozent an Wert eingebüßt hat. Positive Aussagen des Unternehmenslenkers zu Absatzzahlen und Jahresausblick haben den Titel zuletzt wieder etwas beflügelt, was einige frühzeitig eingestiegene Top-Trader bei wikifolio.com sehr gefreut hat.

 

Die zehn Aktien mit den meisten Trades auf wikifolio.com (15.04.2015 - 22.04.2015)

Solarworld im Fokus auf wikifolio.com

Basis: alle investierbaren wikifolios

 

Michael Flender („GoldeselTrading”), seit mehreren Jahre aktiver Daytrader, hat mit der Aktie von Solarworld in seinem wikifolio „Goldesel-Trading“ innerhalb weniger Tage Gewinne von über 18 Prozent erzielt. Der Einstieg erfolgte am 9. April zu Kursen von rund 13,80 Euro. In den Folgetagen kaufte der Trader mehrere Male nach („Solarworld habe ich heute auch aufgestockt, aktuell ist hier noch ein Abgeber drin. Wenn dieser fertig ist kann ich mir 15-20€ vorstellen. Phönix Solar und SMA Solar sind schon angesprungen, zudem gab es ja zuletzt einige positive Stimmen zu Solarworld“), bevor er dann zwischen dem 14. und 16. April die Position bei Kursen zwischen 14,80 und 16,50 Euro wieder komplett abbaute.

 

Auch dank dieses sehr erfolgreichen Trades konnte die Performance seit dem Start im Oktober 2013 auf fast 81 Prozent gesteigert werden. Bemerkenswert dabei ist vor allem der geringe maximale Verlust, der immer noch unverändert bei nur 8,8 Prozent liegt. Dem Ziel „Trading ohne größere Drawdowns, stetige Gewinne durch gutes Marktgefühl und Chartanalyse“ ist er damit bislang voll und ganz gerecht geworden.

 

Weiterhin sehr erfolgreich agiert auch Richard Dobetsberger („Ritschy”) mit seinen diversen wikifolios. Die Solarworld-Aktie hat er am Montag der vergangenen Woche unter anderem in sein wikifolio „UMBRELLA“ aufgenommen, was er wie folgt kommentierte: „Neueinstieg im wikifolio UMBRELLA bei Solarworld. Die Solarbranche könnte meiner Meinung nach vor einer kleinen Renaissance stehen. Dies würde meiner Meinung nach zu neuen Bewertungen im Bereich führen. Solarworld könnte nach der Konsolidierung gestärkt hervorgehen. Weitere Zukäufe wahrscheinlich. Vorläufiges SL bei €12,00“. Die avisierte Vergrößerung der Position erfolgte dann nur wenige Tage später. Und auch gestern schlug der Trader bei der Aktie noch mal zu: „Aufstockung Solarworld bei UMBRELLA. Zukauf und derzeit 7% Anteil im wikifolio. Solarworld hat sich in den letzten Wochen exzellent entwickelt und ich gehe hier von einem weiteren Fortsetzen des Aufwärtstrends aus. SL wurde bei Solarworld auf €15,00 nachgezogen“.

 

Mit aktuell 12 Aktien im wikifolio hat der Trader seine eigene Zielrange (6 bis 12 Positionen) voll ausgeschöpft. Solarworld ist mit einem Anteil von derzeit sechs Prozent durchschnittlich stark gewichtet. Bei einem relativ hohen Drawdown von 22,9 Prozent ist allerdings auch die Performance mit 277 Prozent seit Auflegung im September 2012 überdurchschnittlich stark.

 

Alle wikifolios mit Solarworld (ISIN: DE000A1YCMM2) im Depot