20.05.2015| Von: Andreas Kern |

Manche Entwicklungen an der Börse werden Laien wohl nie verstehen. Zum Beispiel, wie der Kurs einer Aktie mehrere Tage in Folge deutlich zulegen kann, nachdem das Unternehmen zuvor einen Verlust in Millionen-Höhe vermeldet hat. Sinn macht dieser Zusammenhang, wenn man weiß, dass an der Börse vor allem Erwartungen gehandelt werden. Und wenn die Marktteilnehmer von den auf den ersten Blick vermeintlich schlechten Ergebnissen wegen ihrer noch negativeren Erwartungshaltung positiv überrascht werden, dann führt das tatsächlich schon mal zu diesem ansonsten nur schwer nachvollziehbaren Kursverlauf. Beim Wechselrichterhersteller SMA Solar Technology war genau das in den vergangenen Tagen der Fall.

Eindrucksvoller Turnaround: SMA Solar im Fokus

 

Innerhalb von nur fünf Handelstagen kletterte der zuvor massiv gefallene Aktienkurs von SMA Solar Technology in der Spitze um rund 40 Prozent. Bei wikifolio.com haben einige Trader frühzeitig zugegriffen und die steigenden Kurse zu Gewinnmitnahmen genutzt.
Am Mittwoch der vergangenen Woche hatte das seit längerem unter dem Nachfragerückgang in Europa und einem hohen Preisdruck leidende Unternehmen für das Startquartal 2015 neben einem deutlichen Umsatzplus einen operativen Verlust von 5,4 Mio. Euro ausgewiesen. Unter dem Strich lag das Minus sogar bei 7,9 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Verluste allerdings deutlich reduziert werden und fielen damit geringer aus als zuvor befürchtet. Zudem zeigt sich der Vorstand zuversichtlich, durch weiter sinkende Kosten im kommenden Jahr mal wieder Gewinne schreiben zu können. 2015 wird das voraussichtlich noch nicht gelingen, der Markt nahm die Zukunft in den vergangenen Tagen aber schon mal vorweg, wie der Aktienkursverlauf zeigt.

Die zehn Aktien mit den meisten Trades auf wikifolio.com (12.05.2015 - 19.05.2015)

alt text

Christian Scheid („Scheid“) hat genau diese Entwicklung gut antizipiert und die Aktie unmittelbar nach der Zahlenveröffentlichung wegen der „weitaus besser als erwartet“ ausgefallenen Ergebnisse in sein wikifolio ["Special Situations"][3] aufgenommen. Der im Anschluss erfolgte Abbau der Position brachte dem Trader Gewinne zwischen 6,5 und 15,6 Prozent. Die Begründung für den schnellen Verkauf wurde anschließend nachgeliefert (hier ein Auszug des sehr ausführlichen Kommentars): „Ich bin am 13. Mai direkt nach Veröffentlichung der Quartalszahlen zu Kursen um 14,20/14,30 Euro eingestiegen. In den Tagen nach der Vorlage von Zahlen und Prognose explodierte die Aktie regelrecht. In der Spitze ging es bis auf fast 19 Euro nach oben. Kurzfristig erscheint der Titel ausgereizt, daher habe ich mich inzwischen komplett von der Position getrennt. Die letzten Stücke gingen zu 17,50 Euro weg. Ich schließe aber einen späteren Rückkauf nicht aus. Denn wenn SMA Solar der Turnaround tatsächlich gelingt, hat der TecDAX-Titel noch viel Luft nach oben. 2014 lag der Kurs zeitweise bei 50 Euro. Im Jahr 2010 – vor der Solar-Krise – mussten für eine Aktie sogar mehr als 100 Euro hingelegt werden“. Das bei Anlegern sehr begehrte wikifolio hat auch durch diesen erfolgreichen Trade ein neues Allzeithoch markiert und dazu noch die extrem seltene Auszeichnung „Top Ten-Trader“ errungen. Seit dem Start im Herbst 2012 gelang eine Performance von gut 130 Prozent, der maximale Verlust betrug seitdem nur 16,1 Prozent. Das im Januar 2013 emittierte Zertifikat hat sich mittlerweile verdoppelt.

Philipp Haas („investresearch”), der neben einer eigenen Finanzplattform auch eine ganze Reihe erfolgreicher wikifolios besitzt, hat mit der im TecDAX notierten Aktie sogar noch deutlich höhere Gewinne generiert. In dem wikifolio ["3E for energy"][4] wurde der jüngste Bestand schon Mitte April bei Kursen von rund 13,70 Euro aufgebaut. Die nun erfolgten Teilverkäufe bescherten ihm dadurch Gewinne von rund 30 Prozent. In dem aktuell 16 Positionen umfassenden wikifolio ist die Aktie jetzt nur noch mit einem Gewicht von 1 Prozent vertreten. Durch die Fokussierung auf Unternehmen, die sich „im weitesten Sinne mit der Energiewende in Deutschland und weltweit beschäftigen“, wurde seit Mai 2013 ein Kursplus von fast 50 Prozent erzielt (max. Verlust: 19 Prozent). Das im Februar 2014 aufgelegte wikifolio-Zertifikat liegt aktuell mit 20 Prozent im Plus.

Alle wikifolios mit SMA Solar (ISIN: DE000A0DJ6J9) im Depot.