Logo S&T
01.06.2016| Von: Andreas Kern |

Dass kleinere Nebenwerte bei den wikifolio-Tradern sehr beliebt sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Und so verwundert es auch nicht, dass die Aktie der im Frankfurter Prime Standard notierten und bislang noch in keinem größeren Auswahlindex vertretenen S&T AG in den vergangenen Tagen besonders rege gehandelt wurde. Der österreichische IT-Dienstleister profitierte dabei u.a. von positiven Analystenkommentaren im Anschluss an die Anfang Mai vorgelegten Quartalszahlen. Da hatte das Systemhaus seine optimistischen Prognosen noch einmal untermauert. Die wikifolio-Trader haben aber auch noch andere Gründe für mögliche Kursanstiege ausgemacht.

Hans Zenger („hzenger“) hat die Aktie schon seit August 2015 in seinem wikifolio „Deutscher Mittelstand“. Seitdem wurde die Größe der Position durch zahlreiche Transaktionen immer wieder verändert. Aktuell ist der Titel mit einem Anteil von rund 15 Prozent in dem aus sieben Werten bestehenden Portfolio vertreten. Vor zwei Wochen wurde das Investment erstmal ausführlich begründet: „Warum S&T? S&T ist ein aufstrebendes IT-Unternehmen, das seit Jahren stabil wächst. Für die nächsten Jahre ist weiteres zweistelliges Wachstum geguided worden, basierend auf den stark wachsenden Bereichen Security und Smart Energy. Ziel ist es, über kurz oder lang den momentanen Umsatz zu verdoppeln und die Marge weiter spürbar zu steigern. Aufgrund des überproportional wachsenden Technologiebereichs, der eine höhere Marge hat, erscheint dies nicht unrealistisch. S&T notiert momentan mit einem KGV von 13,5 nach PPA-Abschreibungen (Die PPAs sind nicht cashwirksam und laufen in 2 Jahren ohnehin aus). Hinzu kommt eine blitzsaubere Bilanz mit Net-Debt um den Nullpunkt. Dies gibt Spielraum für ergebnissteigernde Akquisitionen. Als Bonbon kommt hinzu, dass S&T gute Chancen hat, diesen September in den TecDAX aufgenommen zu werden. Und dort werden traditionell höhere Multiples für wachsende Technologiefirmen gezahlt“. Wenige Tage später folgte bereits der nächste Kommentar: „Insiderkäufe von Hauptaktionär Grossnig geben der Aktie Auftrieb. Diese haben sicher auch den Hintergrund, der Aktie im Kampf um die TecDAX-Plätze zu helfen. Bei diesem könnte es demnächst einen Anwärter weniger geben: Konkurrent Aixtron hat soeben ein Übernahmeangebot aus China erhalten. Falls dies angenommen werden sollte, würde Aixtron im Sommer aus dem TecDAX fallen“. Das wikifolio, in dem die Hypoprt-Aktie lange Zeit sehr hoch gewichtet war, hat seit dem Start im Sommer 2013 eine Performance von 137 Prozent generiert und dabei nur einen Maximalverlust von gut 19 Prozent erlitten. Das im August 2014 emittierte wikifolio-Zertifikat kommt aktuell auf ein Plus von rund 74 Prozent. Beeindruckend ist auch die Bilanz der wahrlich nicht einfachen letzten sechs Monate, wo ein Zuwachs von 19 Prozent erzielt wurde. Das alles passt zu der sehr offensiven Zielsetzung des Traders: „Der Anspruch ist den DAX als Benchmark dauerhaft und nachhaltig zu schlagen. Mit weniger sollte sich hier niemand zufrieden geben“.

Wilhelm Scholze („Growthbill“) hingegen hat die in den ersten Wochen des laufenden Jahres aufgebaute Position bei der S+T AG in seinem wikifolio „Innovation und Wachstum“ in den vergangenen Tagen komplett aufgelöst. Nach einem Gewinn von rund 25 Prozent beim ersten Teilverkauf konnte am vergangenen Donnerstag ein Plus von gut 30 Prozent realisiert werden. Während er den Kauf mit einem „S+T zeigt weiter gutes Wachstum und eine nun wieder interessantere Bewertung. Also neuer Trade aufgesetzt“ kommentiert hatte, folgte nun ein kurzes „Take profits nach schönem Anstieg und 30% Plus“. Der 20 Jahre lang im Bereich Institutional Equity Sales bei verschiedenen Privatbanken engagierte Trader hat mit seinem Fokus auf „Innovationsführer und wachstumsstarke Unternehmen“ aus Deutschland und den USA seit März 2014 eine Performance von knapp 53 Prozent generiert. Das seit Juni 2014 investierbare wikifolio-Zertifikat kommt auf ein Plus von über 40 Prozent. Der Maximalverlust von knapp 21 Prozent resultiert aus dem Kurseinbruch der Märkte rund um den jüngsten Jahreswechsel.

 10 Aktien mit den meisten Trades (25.05-01.06.2016)

# Name ISIN TradingVolume All
1 Bayer DE000BAY0017 265.006,04 484
2 Daimler DE0007100000 98.248,62 288
3 Clere DE000A2AA402 990.771,71 245
4 S&T AT0000A0E9W5 610.025,29 225
5 SGL Carbon DE0007235301 446.771,96 214
6 BASF DE000BASF111 1.727.379,20 205
7 VW DE0007664039 842.142,85 202
8 Apple US0378331005 106.043,03 194
9 Stada DE0007251803 536.117,43 179
10 BarrickGold CA0679011084 124.333,30 179

 Basis: alle investierbaren wikifolios

Alle wikifolios mit S&T AG (ISIN: AT0000A0E9W5) im Depot.

 --

Tipp: Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie die wikifolio.com News-Highlights direkt in Ihr Postfach!

Jetzt bei wikifolio.com registrieren

Darüber hinaus können Sie Ihre persönliche wikifolio.com Watchlist führen oder Ihr eigenes wikifolio erstellen – völlig unverbindlich und kostenlos!