07.08.2015| Von: Andreas Kern |

Die am Dienstagabend nach US-Börsenschluss veröffentlichten Quartalszahlen von Walt Disney haben zu heftigen Gewinnmitnahmen bei der Aktie geführt. Zwar verdiente der Unterhaltungskonzern bei einem um 11 Prozent gestiegenen Überschuss mehr als von Analysten erwartet. Das Umsatzplus von „nur“ 5 Prozent lag aber unter den Schätzungen. Zudem bemängeln einige Marktteilnehmer das geringe Wachstum bei den medialen Netzwerken und den Themenparks des Konzerns. Der Aktienkurs brach daraufhin in der Spitze um 14 Prozent ein. Doch es gibt auch optimistische Stimmen. Die US-Bank JPMorgan etwa hat ihr Kursziel für Walt Disney nach den Zahlen von 121 auf 130 US-Dollar angehoben und den Ausverkauf der Aktie als „übertrieben“ sowie eine „Kaufgelegenheit“ bezeichnet. Auch bei den wikifolio-Tradern überwiegt die Zuversicht bei Mickey Mouse und ihren Freunden.

Logo_Walt Disney

Die Vermögensverwalter von Albrech & Cie haben die Disney-Aktie bereits Ende März in ihr wikifolio „Top Global Brands“ aufgenommen und liegen bei der Position trotz des Kursrutsches immer noch knapp im Plus. Konsequenzen aus den jüngsten Nachrichten ziehen die Experten erst mal nicht: „Walt Disney hat die Markterwartungen beim Umsatz verfehlt. Die Aktie verliert zwischenzeitlich über 7%. Den Gewinn konnte das Unternehmen allerdings steigern, unter anderem aus diesem Grund halten wir an der Aktie fest“. In den breit gestreuten wikifolio, das vor allem Aktien von „Unternehmen mit langfristig steigendem Markenwert und kurzfristig steigenden Earnings-Erwartungen“ enthält, bleibt Walt Disney also unverändert mit einem Anteil von 3 Prozent gewichtet. Die Performance des wikifolios seit Auflage im März 2014 beträgt knapp 28 Prozent bei einem Maximalverlust von nur 8,5 Prozent. Das bei Anlegern sehr beliebte wikifolio-Zertifikat kommt seit Juli des vergangenen Jahres auf ein Plus von 24 Prozent. Damit ist das vor kurzem erreichte Allzeithoch nicht weit entfernt.

Sebastian Reese, ehemaliger Juniorhändler von Lang & Schwarz und seit 2004 als eigenständiger Vollzeittrader unterwegs, hat die Kursturbulenzen bei Disney am Mittwochnachmittag für eine schnelle „Rein-Raus“-Spekulation in seinem wikifolio „SR wisdom capital spekulativ“ genutzt. Innerhalb von weniger als einer Stunde gelang ihm dabei ein Plus von über 2 Prozent: „Kurzer Intraday-Trade in Walt Disney. Nachdem das Unternehmen Zahlen veröffentlichte, rutschte der Aktienkurs deutlich ab. Mit Blick auf die Zahlen und den stabilen Gesamtmarkt erschien mir der Abschlag zu übertrieben, so dass wir den Trade recht schnell im Gewinn beenden konnten“. Bezogen auf das Gesamtwikifolio ist die Ausbeute zuletzt allerdings nicht mehr so berauschend gewesen. Nach wirklich starken 18 Start-Monaten kam es vor gut einem Jahr zu der ersten nennenswerten Korrektur, auf die eine monatelange und immer noch andauernde Seitwärtsbewegung folgte. Unterm Strich liegt das wikifolio seit dem Start zwar noch mit rund 29 Prozent vorne und auch das im Oktober 2012 emittierte wikifolio-Zertifikat notiert gut 24 Prozent im Plus. Aug Jahressicht ist die Performance mit rund 4 Prozent aber negativ. Ein Grund dafür sind die wenig erfolgreichen Engagements des Traders am Goldmarkt. Der aktuell noch mit 5 Prozent gewichtete Exchange Traded Fund (ETF) auf den Goldminenaktienindex NYSE Arca Gold Bugs notiert über 20 Prozent im Minus, nachdem bei dieser Position vor gut zwei Wochen bereits Teilverluste von 19,4 Prozent realisiert wurden.

10 Aktien mit den meisten Trades (30.07.-06.08.2015)

# Name ISIN Trading Volume All
1 Disney US2546871060 64.886,93 164
2 Exxon US30231G1022 3.317,68 49
3 P&G US7427181091 4.950,32 44
4 Chevron US1667641005 17.289,69 43
5 Visa US92826C8394 3.294,53 42
6 NIKE INC CL B US6541061031 3.950,59 41
7 Pfizer US7170811035 15.582,17 41
8 IBM US4592001014 855,1 39
9 Coca Cola US1912161007 3.915,73 36
10 McDonalds US5801351017 1.900,91 21

*Basis: alle investierbaren wikifolios*

Alle wikifolios mit Walt Disney (ISIN: US2546871060) im Depot.