20.07.2017| Von: Andreas Kern |

In den letzten Wochen wurde mehrfach über die Liquidität von wikifolio-Zertifikaten diskutiert. Ich nehme dies zum Anlass, um etwas Hintergrundwissen dazu zu vermitteln. Hier sind zunächst zwei unterschiedliche Betrachtungswinkel zu berücksichtigen: Der des wikifolio-Traders mit den Aktionen in seinem Musterdepot und der des wikifolio-Investors mit den Käufen bzw. Verkäufen von wikifolio-Zertifikaten.

Aus Sicht des wikifolio-Traders

wikifolios sind grundsätzlich Musterdepots oder „fiktive Referenzportfolios“. Bei Trades in wikifolio-Musterdepots werden dabei marktgerechte Preise verwendet. Bei der marktgerechten Bepreisung wird natürlich auch die Markttiefe berücksichtigt, und zwar relativ zum ausstehenden Volumen aller wikifolio-Zertifikate zu einem konkreten wikifolio. Somit können beispielsweise Spreads bei Quotes für eine Aktie in wikifolio-Musterdepots mit hohem ausstehenden Volumen im zugehörigen wikifolio-Zertifikat etwas breiter ausfallen, als für wikifolios mit keinem oder nur geringerem Volumen. Dies betrifft auch die Wertentwicklung im Musterdepots und damit auch die erzielbare Performance im wikifolio-Zertifikat. Wenn dem wikifolio-Trader der Spread zu groß erscheint, kann er die betroffene Position zum Beispiel in mehreren Schritten auf- oder abbauen. Dies kommt bei wikifolios, deren zugehöriges Zertifikat über hohe Volumen verfügt, auch regelmäßig vor.

Aus Sicht eines wikifolio-Investors

Falls bei einem wikifolio-Zertifikat in einem kurzen Zeitraum sehr viele Käufer oder Verkäufer auftreten, kann auch hier mangelnde Markttiefe ein einschränkender Faktor sein. Die Emittentin der wikifolio-Zertifikate, die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft, will die Risikopositionen aus wikifolio-Zertifikaten weitestgehend absichern (hedgen). Natürlich kann die Emittentin sich auch nur in dem Maße absichern oder Absicherungen auflösen, wie die jeweilige Liquidität des zu Grunde liegenden Wertpapieres dies zulässt. Sollte hier Angebot oder Nachfrage die Liquidität des Marktes übersteigen, kann die Emittentin auch kurzzeitig den Handel im entsprechenden Zertifikat einschränken.

Zusammenfassend gilt für wikifolio-Zertifikate und Liquidität

Die Liquidität der wikifolio-Zertifikate steht im direkten Zusammenhang mit der Liquidität der im wikifolio enthaltenen Positionen. Die Mechaniken bei Aktivitäten der Trader und jener bei Aktivitäten der wikifolio-Zertifikatekäufer bzw. -verkäufer unterscheiden sich jedoch (Spread-Weitung vs. Handelsaussetzung). Da alle Positionen und auch die Summe der Investitionen völlig transparent sind, können sich Anleger von der Liquidität selbst ein Bild machen. Wir arbeiten aber darüber hinaus bereits an einer Kennzahl, die das Verhältnis der Positionsgrößen zur täglichen Liquidität übersichtlich darstellt.