Der Risiko-Faktor zeigt das Kursschwankungsrisiko des aktuellen fiktiven Referenzportfolios (wikifolios) an. Hierfür wird die erwartete Schwankung der Wertentwicklung (Volatilität) von wikifolios mit Aktien, ETPs und Fonds im Anlageuniversum, mit der durchschnittlichen Volatilität aller Eurostoxx 50 Aktien verglichen.

 

Benachrichtigungen zum Risiko-Faktor

E-Mail-Benachrichtigungen für wikifolios auf der Watchlist

Registrierte Nutzer von wikifolio.com haben auf ihrer Watchlist die Möglichkeit, Risiko-Benachrichtigungen für einzelne wikifolios zu aktivieren. Hierfür wird eine gewünschte Benachrichtigungs-Grenze eingegeben, die über dem aktuellen Risiko-Faktor liegt. Wird die Grenze überschritten, erfolgt eine automatische Benachrichtigung per E-Mail.

Anzeige und Warnung im Trade-Bereich

Möchte ein wikifolio-Trader eine Transaktion durchführen, die den Risiko-Faktors seines wikifolios voraussichtlich ansteigen lässt, und es so möglicherweise in eine höhere Risikokategorie gelangt, wird in seiner Ordermaske eine entsprechende Warnung angezeigt. Die angezeigten Werte sind Schätzwerte und dienen der Orientierung.

Bedeutung des Risiko-Faktors und der Risikokategorien

Der Risiko-Faktor wird täglich sowie nach Umschichtungen neu berechnet. Angezeigt wird stets der höchste Wert der letzten 200 Tage.

  • „1 x“ bedeutet, das aktuelle Portfolio weist die gleiche erwartete Schwankung der Wertentwicklung (Volatilität) auf, wie eine durchschnittliche Eurostoxx 50 Aktie.
  • Werte unter 1, wie beispielsweise „0,5 x“ bedeuten, dass das wikifolio eine halb so hohe Volatilität aufweist, wie eine durchschnittliche Eurostoxx 50 Aktie.
  • Werte größer als 1, zeigen an, dass die erwartete Volatilität des wikifolios höher ist, als bei einer durchschnittlichen Eurostoxx 50 Aktie. „2 x“ bedeutet beispielsweise, sie doppelt so hoch ist.

Je nach Höhe des Risiko-Faktors wird der angezeigte Wert in unterschiedlichen Farben angezeigt. Aktuell ist der Wert bei wikifolios, die einen sehr niedrigen Risiko-Faktor von unter 0,5 aufweisen grün, darüber bis zu einem moderaten Risiko-Faktor von maximal 0,65 hellgrün. Bei wikifolios mit einem mittleren Risiko mit einem Risiko-Faktor zwischen 0,65 und 0,8 ist die Kennzahl gelb, darüber bis zur Grenze von 1,0 orange und über 1,0 rot.

Risikokategorien auf wikifolio.com

Dachwikifolios und wikifolios, die Strukturierte Produkte in ihrem Anlageuniversum freigeschaltet haben, sind von der Berechnung ausgeschlossen und haben keinen Risiko-Faktor.

Wichtig: Der Risiko-Faktor berücksichtigt die Zusammensetzung eines wikifolios zu einem bestimmten Zeitpunkt relativ zum europäischen Markt. Andere Risiken, wie beispielweise das Gesamtmarktrisiko, sind in dieser Kennzahl nicht berücksichtigt.

Die Berechnung des Risiko-Faktors im Detail

Basis für die Berechnung des Risiko-Faktors sind die Tagesschlusskurse der Einzelwerte der vergangenen zwei Jahre.

Die Einzelwerte im aktuellen wikifolio, beziehungsweise ihre Wertentwicklung der letzten zwei Jahre, werden mittels Kovarianzen auf Ähnlichkeit überprüft. Ergebnis ist eine erwartete Schwankung der Wertentwicklung des Portfolios in der aktuellen Zusammensetzung.

Diese wird in Verhältnis zur erwarteten Schwankungsbreite einer durchschnittlichen Eurostoxx 50 Aktie gesetzt.

Sollte ein Wert im Portfolio einen Track Record von weniger als 20 Tagen aufweisen, werden die fehlenden Daten mit der durchschnittlichen Kovarianz der restlichen Aktien, ETFs und Fonds aus dem wikifolio.com Anlageuniversum ergänzt.

Warum werden Eurostoxx 50 Aktien als Vergleichswert herangezogen?

Da wikifolios einen starken Fokus auf europäische Werte haben, ist mit dem Eurostoxx 50 als Benchmark eine gute Vergleichsmöglichkeit gegeben.

Wieso haben wikifolios, die strukturierte Produkte handeln können, keinen Risiko-Faktor?

Dachwikifolios und wikifolios, die strukturierte Produkte in ihrem Anlageuniversum freigeschaltet haben, sind von der Berechnung ausgeschlossen und haben daher keinen Risiko-Faktor. Auch wird im Trade-Bereich dieser wikifolios keine Warnung in Bezug auf die potenzielle Änderung der Risikokategorie angezeigt.

Dies liegt einerseits daran, dass die Basis für die Berechnung des Risiko-Faktors die Tagesschlusskurse der Einzelwerte der vergangenen zwei Jahre sind. Oftmals ist die Historie gerade bei derivativen Produkten schlichtweg zu kurz. Andererseits bleiben so auch Produkte mit nicht-linearen Auszahlungsmustern und Einzelwerte, bei denen ein Vergleich der Volatilität mit dem Eurostoxx 50 wenig sinnvoll erscheint, außen vor. Wir arbeiten aber daran, entsprechende Kennzahlen auch für wikifolios mit Derivaten zu entwickeln.