Bereits in der Schule interessierte ich mich sehr für die Börse und informierte mich in der Zeitung täglich über aktuelle Kurse, sah mir Unternehmensbilanzen an und las Bücher erfolgreicher Investoren. Nach einer längeren Zeit der passiven Beobachtung investierte ich schließlich einen kleinen Betrag in eine Aktie des bedeutendsten deutschen Index. Als die Aktie kontinuierlich an Wert zunahm, investierte ich in einen weiteren Blue Chip. Mein weiterer börsenbezogener Werdegang könnte wohl als typisch beschrieben werden. Auf Basis der bereits realisierten Gewinne investierte ich nun mit gestärktem Selbstbewusstsein und musste erkennen, dass nicht nur Bilanzen, Kursdaten und Geschäftsmodelle Einfluss auf die Wertentwicklung eines Unternehmens haben: Mein erster Berührungspunkt mit großen instituionellen Leerverkäufern und fehlgeschlagenen Übernahmen. Die Quintessenz der am Anfang als "Bedienungsanleitungen für Börsenerfolge" verstandenen Bücher zeigte sich im Rückblick im Wesentlichen in Form der folgenden Aspekte: 1) Die Bewertung eines Unternehmens als potentielles Investment kann fehlschlagen, da der Einfluss unvorhergesehener Entwicklungen zwangsläufig nicht in die Bewertung einer Aktie eingehen kann. 2) Die Unsicherheit bei der Bewertung einzelner Unternehmen erfordert eine angemessene Diversifikation. 3) Mit gerinem Kapitaleinsatz ist eine Diversifikation eines Aktien-basierten Portfolios kaum rentabel. Ordergebühren machen darüber hinaus eine regelmäßige Umschichtung unattraktiv, da der Wertzuwachs einer Aktie sowohl beim Kauf als auch Verkauf durch Ordergebühren reduziert wird. Unter Berücksichtigung dieser Punkte investierte ich im Folgenden hauptsächlich in Aktienfonds und ETFs, da dem Investor hierbei bereits ein Teil der Diversifikation abgenommen wird. Nichtsdestotrotz investierte ich in mehrere Fonds verschiedener Branchen, um das Risiko zu minimieren. Als ich von den Möglichkeiten auf dieser Plattform erfuhr, ein Musterdepot ohne Ordergebühren verwalten zu können, beschäftigte ich mich wieder intensiver mit einzelnen Unternehmen. Allein bei Betrachtung der größten amerikanischen und europäischen Indices wird deutlich, dass in diesen bereits "vorsortierten" Listen jedes Jahr Unternehmen enthalten sind, die einen überdurchschnittlichen Wertzuwachs verzeichnen. Da ich mich im Rahmen meines Studiums mit modellgestützten Datenanalysen beschäftigt hatte, wollte ich dieses Wissen auch für die Identifikation vielversprechender Aktien verwenden.

Erfahrung im Handel mit Wertpapieren

Risikoklasse 1:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 2:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 3:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 4:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 5:  Keine Erfahrung

Alle wikifolios von DataAnalyst

Status: Publiziert

Erstellungsdatum 27.03.2018
Performance seit Beginn +0,6 %
Performance 1 Monat -
Maximaler Verlust (bisher) -5,3 %
Erstemission -
Performancegebühr 20 %
Symbol WF13599531
Vormerkungen 2
Schwerpunkt USA