ELECTRONIC ARTS

WKN
878372
ISIN
US2855121099
  • Aktien
  • Aktien USA
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

82,407 EUR Verkauf

82,770 EUR Kauf

+0,09 Abs.

+0,1 % Rel.

20.06.2019 12:18Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 82,500 / 82,500
  • Hoch / Tief (1 Tag) 82,675 / 82,375
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 129,920 / 66,600
  • 1 Woche +0,6 %
  • 1 Monat -5,3 %
  • 1 Jahr -33,2 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

EA kann heute nach Zahlen deutlich fester in den Handel starten. Man ist für das Jahr 2020 sehr optimistisch. Mal sehen, ob der Markt die Aufschläge halten kann

mehr anzeigen

Auch wenn Electronic Arts (EA) im Rahmen meines "Digital Consumer Subtheme" die kleinste Position im Wikifolio ist, möchte ich einmal etwas dazu schreiben. Bei EA handelt es sich um den solidesten der reinen Videospielanbieter (MSFT lassen wir also erstmal außen vor). Die Bilanz ist blitzsauber und man könnte auch ohne Probleme mit den Dividendenzahlungen beginnen. Leider genießt das Unternehmen einen recht schlechten Ruf in der Branche, da unterscheidet man sich aber kaum von anderen großen Publishern. Dies eröffnet aber für Investoren Chancen, da der Markt aktuell EA sehr negativ sieht. Jedoch verfügt EA über ein recht ausgewogenes und großes Produktportfolio und sie sind mit ihren großen EA-Sports und Battlefieldmarken stark im E-Sports/Multiplayerbereich aktiv. Zudem sind sie Vorreiter in der Etablierung des "Games as a Service": gegen geringe Gebühr haben Spieler Zugriff auf fast die komplette Bibliothek EAs (die Größe zieht!). Ein weiterer ausschlaggebender "Soft Fact" ist für mich die Einführung des Free-To-Play Titels "Apex Legends" im Februar. Weder EA noch der Markt hat den Erfolg des Titels antizipiert (über 50mn Spieler in den ersten Wochen) und entsprechend ist die Monetarisierung des Titels zu 0,0 in den Planzahlen integriert. Zusammen mit einer historisch günstigen Bewertung erwarte ich mittelfristig ein gewisses Aufwärtspotential. Um den Bogen zu schließen möchte ich aber erwähnen, dass Videospielhersteller zwar die "Sucht-Konsumtitel der Jugend" sind, aufgrund der größeren Zyklik weniger Gewicht im Wikifolio einnehmen.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Gewinnwarnung und Kurseinbruch? Welche eine Freude!

Auf einen dramatischen Kurseinbruch folgte eine ordentliche Erholung. Da ist das Timing ein entscheidender Faktor um Gewinne einzufahren.