GAZPROM PJSC NAM.AKT.(SP.ADRS)/2RL5

WKN
903276
ISIN
US3682872078
  • Aktien
  • Aktien International
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

5,160 EUR Verkauf

5,168 EUR Kauf

+0,08 Abs.

+1,5 % Rel.

02.06.2020 14:00Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 5,089 / 5,096
  • Hoch / Tief (1 Tag) 5,187 / 5,086
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 7,682 / 3,600
  • 1 Woche +2,7 %
  • 1 Monat +12,3 %
  • 1 Jahr -11,4 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Gazprom gibt die Dividende bekannt: Der Gasriese schlägt 15,24 RUB je Aktie vor. Die im wikifolio gehaltenen ADR enthalten jeweils zwei Aktien, also gibts 30,48 RUB Dividende oder umgerechnet etwa 38 Euro-Cent pro ADR. Im wikifolio werden keine Dividenden aus ADR und anderen US-Wertpapieren gutgeschrieben, deshalb möchte ich den ADR vor dem Dividendenabschlag verkaufen und danach hoffentlich günstiger wieder zurückkaufen.

 

Letztes Jahr gab es eine Dividende von 16,61 RUB je russischer Aktie. Die aktuelle Dividende wurde also leicht gekürzt und beträgt ca. 30 % des Nettogewinns. Ich rechne zukünftig wieder mit steigenden Dividenden, da das Payout-Ratio der Dividende jährlich erhöht werden soll: Für das Jahr 2021 sollen bereits 50 % des Gewinns ausgeschüttet werden. Und Gazprom arbeitet bereits an zukünftigen Gewinnen:

 

Das russische Verlegeschiff „Akademik Cherskiy“ ist auf dem Weg in die Ostsee. Dort soll es die letzten 160 Kilometer Rohre für die Gasleitung North Stream 2 verlegen. Die aktuelle Position des Schiffs ist immer frisch aktualisiert online auf vesselfinder.com zu finden.

mehr anzeigen

Eigentlich wollte ich in den Pharma und Medizinsektor investieren bzw. diesen Sektor im Wikifolio bevorzugt ausbauen.

Unabhängig davon habe ich mich dazu entschieden eine erste Position Gazprom zu erwerben. Auf den ersten Blick sticht natürlich die hohe Dividendenrendite ins Auge. Aber grundsätzlich habe ich Gazprom aus anderen Gründen in das Portfolio aufgenommen. Ein Grund ist das Russland und insbesondere Gazprom nicht zwingend kurzfristig in Schieflage gerät, sollten die Öl und Gaspreise (was vermutlich der Fall ist) nicht sofort wieder jenseits der 80 Dollar liegt.

Gazprom hat extrem niedrige Produktionskosten (ca. 13 Dollar) kann somit auch bei diesen Ölpreisen (die Gaslieferverträge sind in der Regel an den Ölpreis gekoppelt) kostendeckend arbeiten, was die meisten anderen Öl und Gaskonzerne nicht können. Zusätzlich besitzt Gazprom immense Gasreserven (mehr als die Reserven von Total, Exxon Mobil, Royal Dutch Shell etc. zusammen). Natürlich werden dauerhaft niedrige Öl/Gaspreise auch negative Auswirkungen auf den Gewinn und u.U. die Dividende haben, aber Gazprom agiert aus einer Position der bilanziellen Stärke. Unter anderem hat Gazprom eigene Aktien mit einem Gewinn von 5 Mrd. Dollar verkauft, welche in der eigenen Bilanz „schlummerten“ und es gibt durchaus Berichte die davon ausgehen, dass diese Mittel dafür aufgewendet werden die aktuelle Dividende zumindest stabil zu halten. Aber auch eine Kürzung würde mich nicht erschrecken, da man sich vor Augen führen muss das China mit seinem schier unstillbaren Hunger nach Energie auf russisches Gas angewiesen ist. So wurde weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit die Siberia 1 Pipeline von Russland nach China fertiggestellt (55 Mrd. Dollar Kosten -> Lieferverträge im Umfang von 400 Mrd. Dollar für die nächsten 30 Jahre) und die nächste Pipeline (Siberia 2 bzw. „Altai“) ist bereits im Bau. Damit wird China die Bundesrepublik Deutschland als größten Importeur von russischem Gas ablösen. Ich bin davon überzeugt, das Gazprom sehr gute wirtschaftliche Voraussetzungen für die nächsten Jahre / Jahrzehnte mitbringt. Aber der Gazprom-Konzern bietet auch mehrere Möglichkeiten (welche bereits diskutiert werden) anderweitig Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen. Die Beteiligung an Gazprom Neft (einem der größten russischen Ölproduzenten Russlands -> ebenfalls börsennotiert) könnte verkauft werden oder das in den vergangenen Jahren modernisierte Pipelinenetz.

Als in allem sehe ich in Gazprom für die nächsten Jahre viel mehr Chancen als Risiken.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Mehrere hundert Prozent mit Shopify

Shopify hat den Kurssturz in Zuge der Coronavirus-Krise längst wieder wettgemacht. Das Geschäftsmodell ist zeitgemäß.