strukturelle Wettbewerbsvorteile

Kevin Balodis
  • -3,2 %
    seit 17.06.2019
  • -
    1 Jahr
  • -
    Ø-Performance pro Jahr
Sämtliche Gebühren bereits abgezogen

Sie wollen Zugang zu allen Infos?

Um das aktuelle Portfolio dieses wikifolios und den wikiolio-Chart zu sehen, registieren Sie sich jetzt - völlig kostenlos.

Registrieren

Handelsidee

Mit diesem wikifolio soll eine größtmögliche Wertsteigerung bei gleichzeitig vertretbaren Risiken erzielt werden. Die enthaltenen Aktien sollen regelmäßig auf ein aus meiner Sicht intaktes Geschäftsmodell, ihre Wettbewerbsvorteile und ihre weiteren Wachstumsaussichten hin überprüft werden. Ich glaube daran, dass nur diejenigen Unternehmen nachhaltig hohe Renditen erzielen können, die sich durch Differenzierung oder Kostenvorteile vom Wettbewerb absetzen können. Neben qualitativen Eigenschaften, wie dem Management und Differenzierungsmöglichkeiten der Produkte, sollen grundsätzlich auch quantitative Indikatoren, wie unter anderem das Umsatzwachstum, der Marktanteil oder nachhaltig steigende Margen herangezogen werden. Im Zweifel sollen die Aktien dauerhaft gehalten werden, in Einzelfällen kann es allerdings auch zu Verkäufen kommen, insofern sich an der Ausgangslage des Unternehmens etwas verändert. Auch charttechnisch interessante Ausgangssituationen können durch Teilverkäufe an anderer Stelle genutzt werden. Da ich Markettiming für nahezu unmöglich halte, soll das wikifolio in der Regel dauerhaft investiert bleiben und somit auch Einbrüche des Marktes mitmachen. In dieser Zeit ist die Kursentwicklung für die weiteren Entscheidungen weniger relevant als die operative Entwicklung der Unternehmen. Solange die fundamentale Entwicklung unter den gegebenen Umständen weiterhin als positiv bewertet wird, werden grundsätzlich auch die Aktien weiterhin gehalten. Sobald sich die Lage am breiten Aktienmarkt wieder beruhigt hat, sollten sich meiner Meinung nach dementsprechend auch die Kurse der gehaltenen Aktien wieder erholen. Investiert werden soll sowohl in etablierte Blue Chips als auch in meines Erachtens aussichtsreiche Nebenwerte. Nur in Ausnahmefällen können auch andere Finanzprodukte, wie ETFs oder Fonds, zum Zweck der breiteren Streuung oder Investition in eher intransparente Märkte herangezogen werden. Ziel soll eine nachhaltige und langfristige Outperformance des breiten, weltweiten Aktienmarktes sein. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WF000AVOFF
Erstellungsdatum
17.06.2019
Indexstand
High Watermark
105,7

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Kevin Balodis
Mitglied seit 19.12.2016

Entscheidungsfindung

  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Während sich die beiden Wikifoliopositionen Grenke und SAP aufgrund positiver Unternehmensmeldungen von ihren vorherigen Rückschlägen erholen konnten, folgte Netflix heute nachbörslich. Zwar wurden die eigenen Erwartungen von 7 Mio Neukunden knapp verfehlt, jedoch war das Sentiment so negativ, dass 6,77 Mio neue zahlende Kunden für einen nachbörslichen Kursanstieg um aktuell 8,6% sorgten. Insbesondere die Befürchtungen bezüglich Wachstumsproblemen aufgrund des schwachen neukundengeschäfts in Q2 wurden somit widerlegt. Mittlerweile 158,33 Mio. regelmäßig zahlende Kunden und ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als 30% im dritten Quartal bieten eine gute Grundlage, um weitere Produktionen und Lizenzen zu finanzieren. Die von CEO Reed Hastings vorher bereits erwähnten steigenden Kosten treffen jeden Wettbewerber der Branche. Während Netflix einen beträchtlichen Teil seiner Ausgaben bereits durch eigene Einnahmen aus dem Streaminggeschäft finanzieren kann, müssen andere Wettbewerber voraussichtlich die Anlaufphase mit anhaltend negativem Cashflow erst noch durchlaufen. Gleichzeitig bieten exklusive Rechte an den besten und beliebtesten Serien wiederum eine beträchtliche Preissetzungsmacht, da die Zahlungsbereitschaft unter treuen Fans höher ist. Skaliert man diese exklusiven Inhalte auf die Zahlungsbereitschaft der aktuell größten Nutzerbasis im bezahlten Streaminggeschäft, ergibt sich langfristig ein enormes Gewinnpotential. Weiterhin bleibt entscheidend, dass Netflix sich auf seine Kernkompetenz konzentriert und sowohl Qualität als auch Quantität seiner Mediathek hoch hält. Solange der Streamingmarkt weiter wächst und Netflix seine MArktführerschaft behaupten kann, wird aller Voraussicht nach auch die Aktie von der Entwicklung profitieren. Es dürfte in den nächsten Tagen spannend sein zu beobachten, ob die Zahlen möglicherweise ein Katalysator für einen Umschwung im Sentiment sein könnten und die Talsohle im Chart durchschritten sein könnte. Der Investment Case zu Netflix bleibt in jedem Fall vollkommen intakt und das Wikifolio bleibt weiterhin mit einer hohen Gewichtung investiert.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

In den letzten Tagen geriet die Aktie von Netflix nochmals stärker unter Druck. Grund hierfür war vor allem ein Interview mit Gründer und CEO Reed Hastings, der davon sprach, dass der Eintritt in den Streamingmarkt von neuen Wettbewerbern, wie Disney, Apple und NBCUniversal eine neue Welt bedeute. Die verschiedenen Anbieter werden zukünftig vermutlich um die größten Talente und Produktionen wettbieten, was die Kosten weiter in die Höhe treiben wird.

Während steigende Kosten grundsätzlich als negativ einzuschätzen sind, führen diese gleichzeitig auch zu Wettbewerbsvorteilen für die größten Anbieter. Ein neues Unternehmen kann es sich kaum noch leisten mit einem Abomodell in den Markt einzutreten, wenn den hohen Contentausgaben zu Beginn noch keine Einnahmen entgegenstehen. Die hohen Kosten belasten jedes Unternehmen der Branche und der Marktführer kann diese am nachhaltigsten tragen. Während insbesondere ein Unternehmen wie Apple deutlich finanzstärker als Netflix ist, bleibt in Frage zu stellen, ob Apple für einen (zumindest heute noch) Randbereich bereit ist, jahrelang hohe Verluste in Kauf zu nehmen. Zum heutigen Stand ist Netflix mit großem Abstand Marktführer und verfügt über das mit großem Abstand größte Budget. Das sollte dafür sorgen, dass der Abstand gehalten werden kann und die Ausgaben durch die bestehende breite Nutzerbasis aufgefangen werden können. Gleichzeitig wird der ökonomische Burggraben kontinuierlich tiefer und die Skaleneffekte sollten langfristig zu deutlich steigenden Margen führen, solange keine signifikanten Marktanteile verloren werden. Das Wikifolio bleibt daher weiterhin investiert und die kurzfristigen Verwerfungen werden in Kauf genommen.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Während neben einigen Quartalszahlen unterhalb der Erwartungen vor allem die makroökonomische Ebene rund um den Handelskonflikt zwischen den USA und China das Wikifolio belastete, erhält die Aktie von Netflix heute einen positiven Impuls durch eine Meldung der Bank of America, nach der sich die mobilen App-Downloads im Vergleich zum Vorjahresquartal um 18% erhöht haben. Hierfür wurden insbesondere die starken Veröffentlichungen im Quartal rund um die dritte Staffel der Serie Stranger Things verantwortlich gemacht. Meines Erachtens sind in Folge der schwachen letzten Quartalszahlen aktuell sehr viele negative Nachrichten und eine pessimistische Grundstimmung im Kurs eingepreist. Die angekündigten neuen Streamingdienste von Apple und Disney werden sowohl von vielen Experten als auch von vielen Privatanlegern als ernsthafte Netflix-Konkurrenten betrachtet und das Geschäftsmodell von Netflix wird zunehmend stärker in Frage gestellt. Ich bleibe anderer Meinung und betrachte die neuen Dienste weniger als Substitute, sondern mehr als komplementär. Solange Netflix für jeden Nutzer einige exklusive Produktionen anbietet, die dieser auf keiner anderen Plattform abrufen kann, wird die Masse der Nutzer früher oder später wieder zu Netflix zurückkommen, um die Inhalte konsumieren zu können. Netflix hat weiterhin einen großen Vorsprung bei Contentausgaben für Eigenproduktionen und Lizenzen, die größte Reichweite und den größten Zugriff auf Daten bezüglich des Nutzungsverhaltens, sodass Netflix meiner Meinung nach bestens positioniert ist, um weiterhin als Marktführer vom Wachstum der Streamingbranche zu profitieren und Skalenvorteile zu verwirklichen. Die Nachricht der Bank of America von heute könnte ein positiver Katalysator sein, der die pessimistische Grundstimmung in Frage stellt, was auch kurz- bis mittelfristig erneut für steigende Kurse sorgen könnte.

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Neben leicht enttäuschenden Quartalszahlen von SAP haben vor allem die Zahlen von Netflix am gestrigen Abend für einen deutlichen Kursrücksetzer gesorgt. Statt der angekündigten 5 Mio zahlenden Neukunden hat Netflix insgesamt 2,7 Mio Nettoneukunden inklusive eines leichten Rückgangs im Heimatmarkt USA vermeldet. Damit hat Netflix seine eigene Schätzung so weit verfehlt, wie seit langem nicht mehr. Als mögliche Gründe wurden neben der Saisonalität vor allem die Preiserhöhungen genannt, die zu schwächeren Entwicklungen in den entsprechenden Märkten geführt haben. Auch die finale Staffel von Game of Thrones und andere starke Serien des Senders HBO, wie etwa Chernobyl, könnten Gründe sein, aus denen Nutzer sich vorübergehend von Netflix getrennt haben. Während das Quartal unbestreitbar enttäuschend war und der Kursrücksetzer am heutigen Tag auch nicht angenehm ist, bleibt für mich die langfristige Entwicklung weiterhin intakt. Für Q3 wurde vom Unternehmen selbst mit 7 Mio erwarteten Neukunden bereits eine deutlich höhere Marke prognostoziert und vermeldet, dass sich zu Beginn von Q3 bereits eine klare Verbesserung gezeigt habe. Solange es bei einem einmaligen Ausrutscher bleibt und Netflix weiterhin in der Lage ist, exklusiven und hochwertigen Content anzubieten, gehe ich davon aus, dass auch die Nutzerentwicklung sich wieder verbessert und Netflix trotz des kommenden, intensiveren Wettbewers seine Position an der Spitze des Streaminggeschäfts behaupten wird. Die Aktie wird daher weiterhin mit einer hohen Gewichtung im Wikifolio behalten.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.