IT Leader

Felix Hagmann

Performance

  • +101,2 %
    seit 12.04.2015
  • +21,2 %
    1 Jahr
    -0,22 %
    Heute
    -9,0 %
    Max Verlust (bisher)
    0,5x
    Risiko-Faktor
    ;
    Sie wollen Zugang zu allen Infos?
    • Alle Kennzahlen
    • Das aktuelle Portfolio
    • Alle Trades in Echtzeit
Chart derzeit nicht verfügbar

Handelsidee

IT- oder IT-nahe Unternehmen weisen meiner Ansicht nach häufig hohe Wachstumsraten auf. Das wikifolios soll sich auf solche IT-Unternehmen konzentrieren. Die Auswahl soll über fundamentale Analyse erfolgen. Ein bedeutendes Kriterium dabei kann die Güte des Geschäftsmodells sein. Da es sich um ein konzentriertes wikifolio handeln soll, ist es geplant, eine Zahl an gehaltenen Unternehmen von zwischen ca. 5 und ca. 15 anzustreben, davon kann aber im Bedarfsfall abgewichen werden. Die Haltedauer soll im Prinzip unbegrenzt sein, solange sich an den hohen Eigenkapitalrenditen und der Qualität der Geschäftsmodelle nichts Grundlegendes ändert.

Durch die Konzentration auf Top-Unternehmen und eine lange Haltedauer soll das Risiko im wikifolio minimiert werden. Käufe sollen möglichst nur dann getätigt werden, wenn die Unternehmen als attraktiv bewertet scheinen. Dies kann tendenziell in schwachen Marktphasen der Fall sein.
Es soll kein Trading stattfinden, sondern langfristig investiert werden. mehr anzeigen
Stammdaten
Symbol
WFITLEADER
Erstellungsdatum
12.04.2015
Indexstand
High Watermark
208,8

Regeln

Auszeichnungen

Anlageuniversum

Trader

Felix Hagmann
Mitglied seit 06.10.2013
Hinweis: Im wikifolio enthaltene Aktien kann ich selbst ebenfalls besitzen. Ich bin Absolvent des KIT (Karlsruher Institut für Technologie) und Diplom Informatiker. Seit Ende der neunziger Jahre bin ich in IT-Abteilungen großer Konzerne tätig und dort mit SAP-Software befasst. An der Börse als Anleger aktiv bin ich seit 1997, wobei sich mein Selbstverständnis recht schnell weg vom Trader hin zum Investor entwickelt hat. Investitionen in börsennotierte Unternehmen sehe ich als etwas langfristiges an, das mehr den Charakter einer unternehmerischen Beteiligung hat, als ein reines (und austauschbares) Finanzinvestment zu sein. Firmen zu analysieren und auf ihrem Weg zu begleiten macht mir Spass. Vor meinem beruflichen Hintergrund lag es nahe, ein Wikiolio aufzulegen, welches genau die Vertrautheit mit der IT-Branche nutzen soll. Wichtige Leitlinien, denen dieses Wikifolio folgen soll: „Langfristiges Investieren“ : Es gibt ja genug Wikifolios, die Trading betreiben, d.h. jeweils ein kurzfristiges Ziel nach dem anderen verfolgen. Das über längere Zeit ( fünf oder zehn jahre) durchzuhalten ist sehr schwierig, sogar unwahrscheinlich. Ich glaube, dass langfristiger Erfolg nur möglich ist, indem auch langfristige Ziele verfolgt werden. Wer sich die Mühe macht, gute Unternehmen zu finden und diese zu einem vernünftigen Preis zu kaufen, kann in den Jahren danach die Früchte dieser Mühen ernten. Der innere Wert dieser Unternehmen sollte steigen, egal wie die Märkte schwanken. "Konzentriertes Portfolio" : Die Streuung auf dutzende Titel vermindert das Gewicht einzelner Titel, dadurch sinkt das Risiko durch einzelne, stark schwankende Aktien. Allerdings hat der Ansatz einige wesentliche Nachteile: - Die Analyse einer hohen Anzahl von Unternehmen erfordert viel Zeit, vor allem auf Dauer. - Der Wertbeitrag eines Unternehmens in einem hochdiversifizierten Portfolio wird sehr klein - Die Rendite eines solchen Portfolios nähert sich in der Regel einem niedrigen Durchschnitt an Der Ansatz des konzentrierten Portfolios, der in IT LEADERS verfolgt werden soll, bietet folgende Vorteile: - Die Unternehmen können näher verfolgt werden, es kann mehr Fachwissen über die Geschäftsmodelle gesammelt werden. - Der Investor wird zum Unternehmer, da eine engere Beziehung zu den Firmen aufgebaut wird und durch die höhere Einzelgewichtung die Erträge, aber auch Verluste, stärker ins Gewicht fallen. - Es müssen weniger Entscheidungen getroffen werden, diese sind dazu noch besser begründet, daher sinkt die Fehlerwahrscheinlichkeit Interview beim Börsenradio (28.8.2018): https://www.brn-ag.de/34505 Artikel zum Wikifolio sowie zu enthaltenen Aktien: https://www.cash.ch/news/top-news/anlegen-wikifolio-der-woche-it-leader-1160952 https://www.wikifolio.com/de/de/blog/aktienfokus-sap-quartalszahlen-besser-als-erwartet https://www.wikifolio.com/de/de/blog/aktienfokus-wirecard-1120 https://www.wikifolio.com/de/de/blog/aktienfokus-bechtle-beweist-wachstumsstaerke

Entscheidungsfindung

  • Fundamentale Analyse
  • Sonstige Analyse

Kommentare im wikifolio

Allgemeiner Kommentar

Die Termine für die Q3–Zahlen: A bereits erledigt  – S 18.10. – C 12.11. – B 14.11. – W 14.11. – N 15.11.

mehr anzeigen

Kommentar zu ADOBE SYSTEMS

Adobe liefert in Q3 beim Umsatz +24%, Gewinn +59% (Vgl. zu Q3 des Vorjahres). Die Bewertung mit einem KGV unter 40 ist also weiterhin wachstumsgerecht. Offenbar schadet es nicht, dass Adobe für das populäre xd (damit erstellt man Benutzeroberflächen für apps) ein kostenloses Einsteigerangebot im Programm hat, welches dann viele Kunden später in teurere Abos upgraden. Jedenfalls wird Adobe auch in diesem Marktsegment gerade zum „Leader“.

 Im Traders Talk Interview wurde ich neulich gefragt, warum ich nicht in facebook investiere. Viel wichtiger finde ich, dass facebook Kunde bei Adobe ist ! Oder Alphabet, da sind wir auch nicht (mehr) investiert, aber viele Youtuber (Youtube gehört zu Alphabet) nutzen Adobe Produkte, um Online Videos zu erstellen. 

Das Management bleibt optimistisch für den Rest von 2018, da beispielsweise die Verzahnung der Angebote von Adobe mit denen der jüngst übernommenen Magento voranschreitet und auch die strategische Partnerschaft mit Microsoft Fahrt aufnimmt. 

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Aktuelles Interview zum wikifolio IT Leader im Börsenradio: https://www.brn-ag.de/34505

mehr anzeigen

Allgemeiner Kommentar

Die letzten beiden Wochen kam Nvidia aus den Medien kaum noch heraus: Die Neuvorstellung der Turing–Generation im Rahmen der Gamescom 2018 in Köln fand ein starkes Interesse, da sowohl technische Features als auch die voraussichtliche Preisgestaltung spektakulär sind. Vergleicht man die Chips mit der Vorgängergeneration bei Dingen, die diese auch schon konnte, ist ein Performance Anstieg zu verzeichnen, wie er auch bei früheren Generationswechseln üblich war. Soweit so gut, die neuen Chips bieten jedoch besonders innovative Funktionen, mit denen Nvidia wieder einmal die Vorreiterrolle einnimmt, insbesondere die Hardwareunterstützung für Raytracing, also die Verfolgung jedes einzelnen Lichtstrahls für eine photorealistische Bilderzeugung und zwar in Echtzeit. Erkennbar wird dies der neue Trend bei Computerspielen, sie dürften bereits nächstes Jahr (mit dieser Hardware) aussehen wie Kinofilme. Die Konkurrenz liegt diesbezüglich mindestens eine Generation zurück, was AMD betrifft. Intel wird seine eigenen Grafikkarten sogar erst frühestens Herbst 2020 fertigstellen. Nvidia ist heute der Standardausrüster im eSports–Bereich, lt. Presseberichten liegt der Marktanteil dort bei 80%. In Computerspielen mit Sport als Inhalt ist eine möglichst realistische Darstellung wichtig. Daher trifft es sich, dass diese Produktinnovation gerade jetzt kommt, wo doch der eSports–Markt weltweit an Popularität gewinnt. Die Chancen für eine erfolgreiche Saison 2019 bei unserem IT Leader stehen also gut.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem wikifolio zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.