Der Stop-Limit-Kauf

Die Stop-Limit-Kauf-Order wird nur dann ausgeführt wenn der Kaufkurs (Ask) das Stop-Limit erreicht oder überschreitet und gleichzeitig unter dem gesetzten Limit liegt. Werden Stop-Limit und Limit gleichzeitig überschritten kommt es zu keiner Ausführung, bis das Limit wieder unterschritten wird.

Hinweis:
Nach überschreiten des Stop-Limits ist nur noch das Limit für die Ausführung relevant. Es kann somit auch zu einer Ausführung unter dem Stop-Limit kommen.

Beispiel: 
Der Trader hat eine interessante Aktie entdeckt, möchte diese jedoch erst kaufen wenn der Kurs ein neues Hoch erreicht. Die Aktie steht derzeit bei 95 Euro, soll aber erst dann gekauft werden wenn Sie 100 Euro erreicht. Daher gibt der Trader eine Stop-Limit-Kauf Order mit einem Stop-Limit von 100 Euro ein. Gleichzeitig muss der Trade jedoch auch einen maximalen Kaufpreis für die Aktie festlegen. Dies erfolgt durch die Eingabe eines Limits bei zum Beispiel 101 Euro.

Die Order wird somit erst dann aktiviert, wenn der Kaufpreis der Aktie auf 100 Euro oder höher – in diesem Fall maximal 101 Euro - steigt. Solange die Aktie unter 100 Euro notiert, wird die Order auch nicht ausgeführt und bleibt bis zum Ablauf der Gültigkeit im System.

Hinweis:
Nachdem die Stop-Limit-Kauf-Order beim Erreichen des Stop-Limits zu einer Limit-Order wird kann die Order nach Erreichen des Stop-Limits auch unter 100 Euro, aber nicht über 101 Euro ausgeführt werden.