27.09.2017| Von: Christina Oehler |

Die Euphorie um die Kryptowährung Bitcoin hat durch die drastischen Maßnahmen in China – dort sollen unter anderem die Bitcoin-Börsen geschlossen werden – zuletzt zwar einen Dämpfer erlitten. Bei wikifolio.com zählen die "Bitcoin-Aktien" unabhängig davon aber immer noch zu den Lieblingsobjekten der Trader. Die Aktie der Bitcoin Group ist aktuell das mit Abstand am häufigsten gehandelte Wertpapier. Zunehmender Beliebtheit erfreut sich aber auch die Aktie von FinLab. Die auf Fintechs spezialisierte Venture-Capital-Gesellschaft hat sich vor kurzem an der Londoner Handelsplattform Vaultoro beteiligt, auf der Kunden physisches Gold mit Hilfe von Bitcoins erwerben können. Der Aktienkurs von FinLab konnte daraufhin deutlich zulegen. 

Cleveres Timing bei Kauf und Verkauf

Konstantin Müller ("Narodus") hat vor gut drei Wochen damit begonnen, eine FinLab-Position in seinem wikifolio "Goldene Schildkröte" aufzubauen. Nach kleineren Gewinnmitnahmen wurden die gefallenen Kurse vor 14 Tagen dann wieder zum Nachkauf genutzt. An diesen Stücken will er jetzt auch etwas länger festhalten: "Finlab ist heute fast auf 18 Euro zurückgekommen, ich habe die Position aufgebaut, Haltedauer mindestens bis Jahresende." Über die Performance der letzten Wochen freut sich der Trader sicher ganz besonders, da die Aktie mit einem Depotanteil von gut 14 Prozent zu den Schwergewichten des wikifolios zählt. Das umfasst zurzeit 14 Einzelaktien sowie zur Absicherung einen zweifach gehebelten Exchange Traded Funds (ETF) auf den Short DAX. Der Trader, der schwerpunktmäßig Nebenwerte aus Deutschland handelt, hat den Wert des im Februar 2016 gestarteten wikifolios bei einem Maximalverlust von knapp 12 Prozent bislang um 39 Prozent steigern können. Das Plus des im Mai des Vorjahres aufgelegten wikifolio-Zertifikats fällt mit 16 Prozent allerdings etwas dünner aus.

Fintech-Spezialist war frühzeitig dabei

Stefan Hirschhofer ("Trader222") hat die FinLab-Aktie bereits im Frühjahr für sich entdeckt und zu einem Durchschnittskurs von gerade mal 14,14 Euro in sein wikifolio "FinTechs" aufgenommen. Dabei hat sich die Spezialisierung des Traders ausgezahlt, der in diesem wikifolio "an der möglichen aufstrebenden und erfolgreichen Etablierung der FinTechs (also der modernen Technologien im Bereich der Finanzdienstleistungen) partizipieren" möchte und dabei einen "Mix aus fundamentalen und charttechnischen Analysen" anwendet. Sein Investment begründete er damals wie folgt: "Die Bewertung ist meines Erachtens relativ günstig (auf Basis des 2017er- und 2018er-KGVs und des NAVs) und spiegelt nicht den Wert der Beteiligungen vollständig wider. Einige Beteiligungen der Finlab sind meiner Meinung nach sehr erfolgsversprechend." Nachdem der Kurs seitdem deutlich gestiegen ist, hat der Trader vergangene Woche erstmals Gewinne von 42 bzw. 57 Prozent mitgenommen. Dennoch ist die Aktie mit einem Gewicht von rund 6 Prozent unverändert einer von derzeit 14 Depotwerten. Das vor knapp 1,5 Jahren gestartete wikifolio kommt bei einem überschaubaren Maximalverlust von 7 Prozent aktuell auf eine Performance von 20 Prozent. Der Großteil dieses Kurszuwachses wurde dabei in den vergangenen Monaten erzielt, wodurch auch das erst seit Mitte Mai investierbare wikifolio-Zertifikat schon mit 12 Prozent im Plus liegt.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (14.9.2017-21.9.2017):

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Buy Sell
1 Bitcoin Group DE000A1TNV91 207 005 705 392 313
2 Nvidia US67066G1040 100 715 246 159 87
3 Lufthansa DE0008232125 819 337 238 137 101
4 UMT United Mobility Technology DE0005286108 238 360 230 140 90
5 Apple US0378331005 14 116 229 160 69
6 Finlab DE0001218063 264 438 228 157 71
7 RWE DE0007037129 241 218 222 121 101
8 Deutsche Bank DE0005140008 1 208 322 219 137 82
9 E.ON DE000ENAG999 774 256 183 109 74
10 BYD CNE100000296 22 410 180 106 74

Alle wikifolios mit FinLab (ISIN: DE0001218063) im Depot.