25.06.2013| Von: Andreas Kern |

Zum Thema “SELL in May and Go Away” gibt es eine Fülle von Analysen im Netz, die diese Regel hauptsächlich bestätigen – wobei fast immer langfristige Buy-And-Hold Strategien verglichen werden. Aus meiner persönlichen Sicht gibt es für einen kurz- bis mittelfristigen Trading-Stil keine Belege, dass man den Sommer meiden soll. Ganz im Gegenteil: raus aus ETFs und rein in aktiv geführte wikifolios zu gehen, scheint durchaus vernünftig.

Dass die wikifolio.com Trader das in sie gesetzte Vertrauen verdienen, sieht man unter anderem daran, dass 82% aller Echtgeld-wikifolios Gewinne erwirtschaften. Betrachtet man die 50 größten wikifolios, sieht man beeindruckende Renditen und vergleichsweise geringe, zwischenzeitliche maximale Verluste:

 

Rendite vs. Drawdown

 

Für den Fall, dass sich die Märkte in den nächsten Monaten seitwärts oder gar abwärts entwickeln, stehen unseren Tradern viele Produkte zur Verfügung, um auf fallende Kurse zu setzen: Indizes, Edelmetalle, Rohstoffe, Währungen – für jeden Marktmeinung gibt es eine Lösung. Sehr häufig werden die Produkte der folgenden Tabelle gehandelt:

 

Short Titel

 

Ich wünsche allen einen heißen Sommer mit weiterhin „coolen“ Renditen!