Analysten sorgen für gute Stimmung bei Eckert & Ziegler

Am Montagmorgen hat Eckert & Ziegler seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlicht. Kurz vor Ende der Woche nun verzeichnet die Aktie des Strahlen- und Medizintechnik-Spezialisten ein Kursplus von über zwölf Prozent.

Demnach müssen die Ergebnisse wohl sehr gut ausgefallen sein. Doch ganz so einfach ist das Börsen-Einmaleins leider nicht. Zwar konnte das Unternehmen seinen Gewinn im Vergleich zu Vorjahr deutlich steigern. Zum Großteil lag das aber an Sondererträgen aus dem Verkauf der Tumorgerätesparte. Beim Umsatz meldete der Konzern einen leichten Rückgang und die Jahresziele wurden „nur“ bestätigt, obwohl fast die Hälfte des prognostizierten Gewinns bereits im Startquartal realisiert wurde. Unter anderem die verlängerten Lieferzeiten für Vorprodukte lassen den Vorstand bei der Zielsetzung für 2021 nicht zu euphorisch werden.

Und so fiel die Aktie nach einem kurzen Freudensprung zum Wochenstart auch schnell wieder zurück. Am Dienstag lag der Titel zeitweise sogar fünf Prozent unter dem Schlusskurs der Vorwoche. Doch dann kamen die Analysten von Hauck & Aufhäuser und entfachten einen neuen Aufwärtsschub. Bei Kursen von gut 70 Euro erhöhten die Experten ihr Kursziel von zuvor 80 auf jetzt 120,50 Euro. Vor allem im Bereich der Leberkrebstherapie sieht man für Eckert & Ziegler in den kommenden Jahren erhebliches Potenzial. Die Aktie stieg daraufhin bis auf rund 86 Euro an.

Große Freude nach frühzeitigem Einstieg

Darüber freut sich unter anderem Stephan Bauer ( StephanBauer ). Der stellvertretende Chefredakteur von €uro am Sonntag hatte die Aktie vor gut einer Woche in das von ihm betreute wikifolio  €uro am Sonntag Offensiv aufgenommen. Aktuell liegt er bei der Position schon mit 37 Prozent im Plus, was ihn gestern prompt zu einem kurzen Kommentar motivierte: „Erfreulich am Verlauf der vergangenen Börsentage ist die Performance unserer Neuaufnahmen. Besonders stark ist die Entwicklung von Eckert & Ziegler, die mit dem jüngsten Quartalsbericht nicht nur einen hübschen Sonderertrag aus dem Mehrheitsverkauf der Bestrahlungsgerätesparte vermeldeten, sondern auch eine Belebung im operativen Schwerpunkt gezielter Krebsbehandlungen“. Das seit August 2013 existierende Musterdepot des Medienunternehmens konzentriert sich auf aussichtsreiche Nebenwerte, mit denen „immer eine positive Jahresrendite“ erzielt und der Gesamtmarkt geschlagen werden sollen. Seit dem Start hat sich der Wert des wikifolios mehr als verdoppelt. Der Anstieg pro Jahr beträgt damit 9,6 Prozent. Beim maximalen Verlust sehen wir hier aktuell einen Wert von 34 Prozent.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +111,1 %
    seit 12.08.2013
  • +32,2 %
    1 Jahr
  • 0,74×
    Risiko-Faktor
  • EUR 6.572.397,41
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 9,6 Prozent

Die Schwankungen optimal genutzt

Wesentlich risikoärmer gestaltet sich das Ganze bislang bei dem wikifolio  Tradingchancen deutsche Aktien von Joachim Köngeter ( joibaer ). Hier ist der Kurs seit dem Herbst 2014 noch nie um mehr als 11,6 Prozent gefallen. Und das bei einer Performance von 119 Prozent oder 12,6 Prozent pro Jahr. Das zeigt, dass der sehr erfahrene Berufstrader großen Wert auf ein gutes Risikomanagement legt und dieses auch beherrscht. So werden die Aktienbestände immer wieder über moderat gehebelte Exchange Traded Funds (ETF) auf den DAX abgesichert. Bei Eckert & Ziegler hat er die jüngsten Schwankungen dazu genutzt, um seine im April aufgebaute Position nach dem Kursrückgang am Dienstag zunächst weiter aufzustocken, um dann in die steigenden Notierungen hinein alles zu verkaufen. Unter dem Strich konnten so Gewinne von bis zu 13,6 Prozent realisiert werden.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +123,7 %
    seit 13.10.2014
  • +27,8 %
    1 Jahr
  • 0,61×
    Risiko-Faktor
  • EUR 1.698.242,00
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 12,6 Prozent

Die 10 meistgehandelten SDAX-Aktien der letzten sieben Tage:

# Name ISIN Handelsvolumen (in Euro) Alle Trades Käufe
1 Eckert & Ziegler DE0005659700             879.169,02 232 49%
2 Westwing Group DE000A2N4H07         1.251.020,68 232 36%
3 Home24 DE000A14KEB5             902.933,55 209 38%
4 Verbio DE000A0JL9W6             217.300,42 119 61%
5 Global Fashion Group LU2010095458             194.311,91 108 40%
6 Salzgitter DE0006202005             268.340,71 97 77%
7 Klöckner DE000KC01000             144.696,22 97 65%
8 Wacker Neuson DE000WACK012             158.349,73 96 77%
9 flatexDEGIRO DE000FTG1111             234.499,28 92 65%
10 S&T AT0000A0E9W5             765.183,13 87 48%

 

Alle wikifolios mit Eckert & Ziegler im Depot!

Welche Trader setzen auf das Unternehmen? Wie wird die Aktie gehandelt?

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.