Gewinnmitnahmen nach 40 Prozent-Rallye bei der Deutschen Euroshop

So richtig in Schwung kommen die Aktienmärkte in diesen Tagen nicht. Trotz starker Kaufsignale von Seiten der Stimmungs-Indikatoren ist eine wirklich nachhaltige Erholung bislang ausgeblieben.

Hand, die ein Smartphone hält, auf dem das Logo des Unternehmens Deutsche Euroshop zu sehen ist; Symbolbild für die

Im Bereich der Einzelwerte gibt es aber auch positive Ausnahmen. Eine davon war zu Wochenbeginn die Aktie der Deutschen Euroshop. Die sprang gestern schon zum Handelsstart um 40 Prozent in die Höhe. Auslöser dieser Hausse war die kurz zuvor veröffentlichte Meldung, dass die beiden Investoren Oaktree und Cura, das Family Office der Versandhaus-Familie Otto, für rund 700 Millionen Euro die Mehrheit an dem Konzern übernehmen wollen. Pro Aktie wird ein Kaufpreis von 21,50 Euro zuzüglich der Dividende in Höhe von voraussichtlich 1,00 Euro geboten. Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Euroshop unterstützen das Angebot und wollen Aktionären die Annahme empfehlen.

Wenig Hoffnung auf einen Bieterkampf

Die Aktie notiert nach dem 40 Prozent-Plus nun auf dem höchsten Stand seit März 2020 (kurz vor dem Corona-Crash). Einige wikifolio-Trader gehen davon aus, dass nach oben nicht mehr viel passieren wird. Von allen Trades in den vergangenen sieben Tagen entfielen bei der Deutschen Euroshop 85 Prozent auf Verkäufe der Aktie.

Einen nicht unbedeutenden Anteil daran hatte Rolf Wiedemann (Rehauer), der die Aktie des Immobilienkonzerns in mehreren seiner Musterdepots hatte. Entsprechend erfreut reagierte er gestern auf die neuesten Meldungen: „Glück muss man haben. Für die Deutsche Euroshop wurde vom Großaktionär ein Übernahmeangebot eingereicht. Stellt sich die Frage: Auf eine Nachbesserung warten oder Gewinne realisieren? Da die Annahmeschwelle für die Hauptversammlung bei 50 Prozent liegt und die Großaktionärsfamilie mindestens 20 + X Prozent von befreundeten Aktionären hat, ist die Annahme sicher. Gegen diesen Block wird es auch kaum ein Konkurrenzangebot und damit einen Bieterkampf geben“. In seinem wikifolio  Investieren langfristig wirkte sich der Kurssprung der Aktie sogar doppelt positiv aus, da er hier zusätzlich auch noch einen gehebelten Call-Optionsschein im Depot hatte. „Die Aktie stieg um 40 Prozent, die Optionsscheine sind natürlich explodiert. Ich gehe mit 35 Prozent bzw. 181 Prozent Gewinn raus und freue mich“, kommentierte der Trader zum Abschluss seine Verkaufsentscheidung. Das wikifolio selbst nähert sich dadurch dem Anfang des Monats erst erreichten Rekordhoch. Nach sieben Jahren kommt das Portfolio auf eine Performance von durchschnittlich 8,2 Prozent. Nach einem langen Gleichlauf mit dem DAX gelang seit dem vergangenen Herbst eine deutliche Outperformance von 40 Prozentpunkten.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +59,1 %
    seit 30.03.2015
  • +14,3 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 22.592,77
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +8,2 %

Nur der Anfang einer Übernahme-Welle?

wikifolio-Trader Dieter Steinfeld (SEHEN) war über sein wikifolio  Sehen-Erkennen-Handeln ebenfalls bei der Deutschen Euroshop investiert. Und er ist es immer noch. Der Kauf erfolgte dabei erst vor einer Woche, was sich im Nachhinein als perfektes Timing herausstellte. Die Position weist jetzt einen Buchgewinn von gut 40 Prozent aus. Der Trader freut sich und hofft auf weitere gute Nachrichten: „Vielleicht bleibt es ja nicht bei diesem einen Übernahmeangebot. Denn nicht wenige Unternehmen im wikifolio sind ja aktuell spektakulär niedrig bewertet wie vielleicht niemals zuvor in ihrer Zeit der Börsennotiz. Abgesehen von vielleicht großen Krisenzeiten mit ganz starken allgemeinen Kurseinbrüchen wie etwa der US Immobilienkrise“. Konkret hofft er zum Beispiel auf Übernahmen im Stahlsektor und hat dabei seine Top-Positionen Salzgitter und Klöckner im Blick. Für das seit Ende 2012 jährlich im Schnitt um 20 Prozent gestiegenes Musterdepot zieht er daher folgendes Fazit: „Auch in der schwersten Börsenstunde darf man nicht aufgeben und sich vom Pessimismus anstecken lassen. Es gibt immer auch Chancen und nicht nur Risiken“.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +294,1 %
    seit 21.11.2012
  • -20,5 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 63.630,49
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 20,1 Prozent

Alle wikifolios mit Deutsche Euroshop im Depot!

Erfahren Sie, in welchen investierbaren wikifolios die Aktie vertreten ist und wie Trader das Papier handeln.

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.