Die heißesten Aktien der letzten Woche

In der letzten Woche wurde auf wikifolio.com getradet, was das Zeug hält. Welche Aktien besonders viel ge- und verkauft wurden und welche Motive dafür entscheidend waren, erfahren Sie hier.

top-holdings-Apple-Amazon
Quelle: Kevin Ku, pexels.com

Fear of Missing Out: Käufe bei steigenden Kursen

# Name Performance 7 Tage gekauft ua. in diesem wikifolio
1 VW 12,0% Intelligent Matrix Trend
2 Nanorepro 26,1% SmallCap Dividende Plus
3 Aurelius Equity 10,9% Nebenwerte Europa
4 BP 10,1% ForMyKids
5 Porsche 11,3% investresearch stockpicker

Die „Fear of Missing Out“ - kurz FOMO – bringt Trader dazu, Aktien zu kaufen, deren Preis bereits deutlich gestiegen ist. Beobachten ließ sich dieses Handelsmotiv letzte Woche bei der VW-Aktie. Das Wertpapier steigt allerdings nicht erst seit letzter Woche, sondern schon seit Herbst 2020. Grund dafür sind die Ambitionen des Unternehmens zum Tech-Konzern à la Tesla zu werden. wikifolio-Traderin Bianca Gappenberger (Lupina) kommentiert: „Sehr schöne Entwicklung bei VW. Wir sehen VW als langfristiges Investment und trauen dem Unternehmen zu, Tesla mittelfristig im E-Segment anzugreifen. In Norwegen, dem europäischen Musterschüler der E-Mobilität, konnte Tesla bereits bei den Neuzulassungen geschlagen werden.“ In Gappenbergers wikifolio Value Investment World ist die VW-Aktie mit 21,5 Prozent Gewichtung die derzeit größte Position.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +184,1 %
    seit 11.12.2017
  • +157,2 %
    1 Jahr
  • 0,93×
    Risiko-Faktor
  • EUR 269.138,53
    investiertes Kapital

Buying the Dip: Käufe bei gefallenen Kursen

# Name Performance 7 Tage gekauft ua. in diesem wikifolio
1 Befesa -8,7% BIO x KLIMA x UMWELT x FAIR
2 Northern Data -12,7% Tradingchancen dt. Nebenwerte
3 Aurora -11,9% Financial Wellness 22
4 Taiwan Semiconductor -5,2% Selektion nach Leverm.(offensiv)
5 SNP -7,7% Dividende+Wachstum

Das Handelsmotiv „Buying the Dip“ zeigt sich, wenn Trader fallende Aktien in der Hoffnung einer Bodenbildung – also dem kurz bevorstehenden Turnaround – kaufen. Gezeigt hat sich diese Dynamik letzte Woche bei der Befesa-Aktie. Das Wertpapier des Recycling-Unternehmens verlor auf Wochensicht rund neun Prozent an Wert und die Trader griffen zu. Befesa ist spezialisiert auf Recycling von industriellen Reststoffen. Im Jahr 2020 litt das Unternehmen unter niedrigen Rohstoffpreisen und erzielte rund 40 Prozent weniger Gewinn als im Vorjahr. Im vierten Quartal setzte allerdings eine deutliche Erholung ein. Die Aktie erzielte Mitte Jänner 2021 ein neues Allzeithoch und bewegt sich seither auf hohem Niveau seitwärts.

Taking Profit: Verkäufe bei steigenden Kursen

# Name Performance 7 Tage gekauft ua. in diesem wikifolio
1 Adevinta 9,9% LazyInvestor100
2 Kirkland Lake Gold 5,6% POC Power of Charts
3 Royal Dutch Shell 8,6% Smart Value
4 Exxon Mobil 8,6% Global Macro Multi Asset
5 Harmony Gold Mining 13,8% Gegendenstrom Elf

Gewinne mitgenommen haben die wikifolio-Trader vergangene Woche allen voran bei Adevinta. Das norwegische Unternehmen betreibt europaweit Websites für Kleinanzeigen – deutscher Ableger ist die Plattform Shpock. Aufsehen erregte Adevinta zuletzt im Sommer 2020 mit der Ankündigung der Übernahme der Kleinanzeigenspate von Ebay. Der Kurs der Aktie schoss daraufhin in die Höhe. Seit Oktober baut die Aktien von diesem Niveau ab. Für Ernüchterung sorgten zuletzt Bedenken der britischen Wettbewerbsbehörde CMA. Von diesen dürfte sich Adevinta-Investoren in der letzten Woche allerdings frei gemacht haben. Die Aktie gewann knapp zehn Prozent an Wert. wikifolio-Trader machten Kasse.

Jumping the Ship: Verkäufe bei fallenden Kursen

# Name Performance 7 Tage gekauft ua. in diesem wikifolio
1 Verbio -13,4% Intelligent Invest World Markets
2 Tyler Technologies -14,9% Old Tjikko
3 flatex -15,6% Nebenwerte Europa
4 Shop Apotheke Europe -10,2% €uro am Sonntag Offensiv
5 Varta -5,8% Nachhaltige Dividendenstars

Verkäufe bei fallenden Kursen – das zeichnet die Kategorie „Jumping the Ship“ aus. Geschehen letzte Woche bei Verbio. Die Aktie des Biokraftstoffproduzentens erfuhr 2020 einen regelrechten Hype, weil das Unternehmen während der ersten Hochphase der Corona-Pandemie begann Desinfektionsmittel zu produzieren. Seit Februar scheint nun die Luft raus zu sein. Auf Monatssicht verlor die Aktie 23,5, auf Wochensicht rund 13,5 Prozent. Trotz der Verluste beträgt der Wertzuwachs auf Jahressicht noch 198 Prozent.


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.