14.02.2014| Von: Andreas Kern |

Langeweile war gestern! Nachdem die Aktie des französischen Kosmetikhersteller L'Oreal über neun Monate lang fast regungslos in einer Range zwischen 120 und 130 Euro gefangen schien, kam es zu Wochenbeginn plötzlich zu ungewöhnlich hektischen Kursausschlägen. Und weil gerade die kurzfristig orientierten Trader bei wikifolio.com starke Bewegungen lieben, war die Aktie in dieser Woche einer der am stärksten gehandelten Werte. Mit einem Anteil von 73 Prozent überwogen dabei die Käufe.

Auslöser für das Ende der Lethargie waren die später auch bestätigten Gerüchte, dass der Konzern eigene Aktien im Wert von 48,5 Millionen zurückkaufen will. Die Papiere befanden sich vorher im Bestand des Konkurrenten Nestle, der seinen Anteil an den Franzosen dadurch um acht Prozent auf gut 23 Prozent zurückschraubt. Analysten zufolge wird der Gewinn je Aktie durch diesen Deal um fünf Prozent steigen, was entsprechend positiv auf die Bewertung des Unternehmens wirkt. Das für 2015 erwartete Kurs-/Gewinnverhältnis soll ohne sonstige Einflüsse von 22 auf 19 fallen.

Die Aktie schoss daraufhin zum Wochenstart um fünf Prozent auf knapp 130 Euro nach oben. Am Dienstag setzte sich der Höhenflug zunächst weiter fort. Nachdem L'Oreal den Aktienrückkauf offiziell verkündet und dazu auch noch Quartalszahlen vorgelegt hatte, eröffnete die Aktie bei knapp 135 Euro. Von da an ging es aber fast nur noch bergab und der Kurs rutschte wieder mitten in die angesprochene Range hinein. Ein klassischer Fehlausbruch also. Sorgen, dass sich Nestle über andere Wege auch vom den restlichen L'Oreal-Aktien trennen könne, belasteten den Kurs nachhaltig.

Werte mit dem höchsten Volumen auf wikifolio.com – 6.02.2014-13.02.2014

LOreal

Basis: Alle wikifolios

wikifolio-Trader Christian Kißling ist für den plötzlich so schwankungsfreudigen Titel deutlich positiver gestimmt und befindet sich damit im Einklang mit vielen Analysten. Folgerichtig hat er den starken Kursrückgang am Dienstag auch genutzt, um die Aktie im Laufe des Vormittags seinem wikifolio „Durchschnittliche Analystenmeinung“ beizumischen. Bei einem Einstiegskurs von 125,97 Euro und einem Gewicht von fünf Prozent ist L'Oreal nun eine von 22 Aktien, die in seinem breit gestreuten und zur Gänze investierten wikifolio vertreten sind. Das in Aussicht gestellte Potenzial dieses Trades wurde umgehend mit einem kurzen aber prägnanten „L'Oreal Ziel +10%“ kommentiert.

Das im November 2012 ins Leben gerufene wikifolio hat bei einem maximalen Verlust von bislang 10,8 Prozent eine deutliche Performance von 31,4 Prozent erwirtschaftet. Obwohl auch das kurz danach emittierte Zertifikat bereits Gewinne von 22 Prozent verbuchen konnte, hält sich das Interesse der Anleger an dieser Strategie bislang noch in Grenzen. Aktuell sind in dem Zertifikat rund 2.000 Euro investiert (ISIN: DE000LS9AGG9).

 

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.