Der Tod einer Sport-Ikone und die Folgen für Nike

Der tödliche Unfall der 41-jährigen NBA-Legende Kobe Bryant hat (nicht nur) die Sportwelt in große Trauer versetzt. Der bis vor wenigen Jahren noch aktive Basketball-Star war am Sonntag bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommen.

Zwischen 1996 bis 2016 hatte Bryant mit den Los Angeles Lakers fünf Meistertitel und mit der Mannschaft der USA zweimal olympisches Gold gewonnen. Auch nach seiner Karriere war der Superstar in den Hallen stets präsent. Dafür sorgte vor allem seine eigene, vom Sportartikelhersteller Nike entworfene Schuhmarke. Medienberichten zufolge trugen schon mehr als 100 NBA-Spieler die Schuhe aus der „Nike Kobe Signature Series“. Demnächst sollte zudem ein neues, von Bryant entworfenes Modell auf den Markt kommen.

Ob und wann dies nun tatsächlich geschehen wird, ist nach dem tragischen Unglück ungewiss. Zu Wochenbeginn hat Nike erst mal den Verkauf aller mit Bryant in Zusammenhang stehenden Produkte gestoppt. Auch um überteuerte Weiterverkäufe zu verhindern. Abseits aller Trauer könnte das als Indiz für das dienen, was in den kommenden Wochen, Monaten und vielleicht auch Jahren zu erwarten ist. Nämlich einen noch stärkeren Run auf alle Produkte des nun verstorbenen Idols zahlreicher Basketball-Fans. Sollte der neue Schuh irgendwann in die Regale sowie die Online-Shops gebracht werden, dürfte die Nachfrage wohl Rekordausmaße erleben.

Schwächephasen als Nachkaufchance

Vielleicht auch deshalb hat sich die Nike-Aktie von dem anfänglichen Kursrutsch (minus vier Prozent zum Handelsstart gestern) schnell wieder erholen und das Minus bis zum Tagesende auf unter zwei Prozent reduzieren können. Mitte der vergangenen Woche war der Titel gerade auf ein neues Allzeithoch bei gut 105 Dollar geklettert. Auch bei wikifolio.com haben einige Trader den Kursrückschlag zum Einstieg genutzt. Moritz Lange ( LangeKapital ), der die Nike-Aktie schon seit fast vier Jahren in seinem wikifolio Aktien-Werte aus der Popkultur hält, hat die Position direkt am Montagvormittag aufgestockt. Das ist bereits der dritte Zukauf in diesem Jahr. Der Fokus auf Aktien von Unternehmen aus popkulturellen Bereichen, „denen durch ihre Produkte eine vielversprechende Zukunft bevorstehen kann“, bescherte dem Trader seit Anfang 2016 eine durchschnittliche jährliche Performance von 16 Prozent bei einem maximalen Drawdown von gut 17 Prozent. Zu seiner Strategie bei Nike passt folgender Auszug aus der Handelsidee: „Ich möchte mich von kurzfristigen Rückschlägen nicht abschrecken lassen. Schwächephasen sollen ggf. für Nachkäufe genutzt werden.“

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +61,3 %
    seit 11.02.2016
  • -0,5 %
    1 Jahr
  • 0,68×
    Risiko-Faktor
  • EUR 43.410,85
    investiertes Kapital
Investiert in Unternehmen aus popkulturellen Bereichen!

Große Anerkennung als Mittel zur Outperformance

Für Ingo Hoffmann (KnightTrader) haben die jüngsten News keine Rolle bei der Besetzung seines wikifolios Most Admired gespielt. Unabhängig von aktuellen Ereignissen investiert der Trader nach strengen Regeln in Aktien von Unternehmen, „die zu den am meisten bewunderten (‚most admired‘) gehören und sich zudem durch einen breiten wirtschaftlichen Burggraben (‚wide economic moat‘) auszeichnen“. Dafür nutzt er zum einen die Einstufungen durch die Ratingagentur Morningstar und zum anderen das jährlich vom Fortune Magazin veröffentlichte „World's Most Admired Companies“-Ranking. Das wurde für 2020 gerade neu erstellt. Nike lag dabei auf einem guten 13. Platz, womit die Voraussetzung für einen Verbleib im Portfolio (Zugehörigkeit zu den Top 20) weiterhin erfüllt war. Das Anfang November erstellte und seit gestern investierbare Musterdepot besteht aktuell aus 13 ähnlich stark gewichteten Aktien. Bei einer monatlichen Überprüfung der Zusammensetzung soll alle drei Monate ein Re-Balancing erfolgen. Der Trader geht davon aus, „dass Unternehmen, die von anderen Managern stark bewundert werden, grundsätzlich auch bei Aktionären nachhaltig gefragt sind“.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • -5,7 %
    seit 04.11.2019
  • -
    1 Jahr
  • 0,72×
    Risiko-Faktor
  • EUR 10.845,67
    investiertes Kapital
Schwerpunkt USA!

Die meistgehandelten Aktien der letzten sieben Tage auf wikifolio.com

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 Apple US0378331005 € 78 832 350 52%
2 Microsoft US5949181045 € 103 313 260 59%
3 Visa US92826C8394 € 33 222 160 64%
4 Intel US4581401001 € 163 538 142 64%
5 Disney US2546871060 € 13 227 122 66%
6 Boeing US0970231058 € 71 025 98 76%
7 McDonalds US5801351017 € 13 004 90 44%
8 CocaCola US1912161007 € 1 512 85 54%
9 IBM US4592001014 € 2 346 76 55%
10 Nike US6541061031 € 6 468 69 62%

Alle wikifolios mit Nike im Depot!

Wer setzt auf den Titel? Wie wird die Aktie gehandelt?

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.