Nvidia gehen die Spieler aus – doch wie reagieren die Anleger?

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr hat Nvidia seine Anhänger mit schlechten Nachrichten zur Geschäftsentwicklung enttäuscht.

nvidia-aktie
Quelle: wikifolio.com

Der Hersteller von Grafikchips meldete zu Wochenbeginn, dass man wegen stark gesunkener Einnahmen aus dem Spielebereich (minus 33 Prozent) im zweiten Quartal deutlich weniger als erwartet umgesetzt habe. Die neue Umsatzprognose liegt rund 17 Prozent unter den noch im Mai avisierten 8,1 Milliarden US-Dollar. Auch bei der bereinigten Brutto-Gewinnmarge geht es steil bergab. Statt der angestrebten 67,1 Prozent werden es jetzt voraussichtlich nur 46,1 Prozent. Die Aktie verlor daraufhin erst mal an Wert, wenngleich der ganz große Kurseinbruch wie bei der damals schon mit Enttäuschung aufgenommenen Umsatzprognose im Mai auch diesmal ausblieb. Gestern legte die Aktie schon wieder deutlich zu.

Wie üblich haben die Ergebnisse und Kursbewegungen auch Einfluss auf die Aktionen vieler Trader. Die ohnehin immer stark im Fokus stehende Aktie von Nvidia war in den vergangenen sieben Tagen mit 310 Trades und 157 Käufen (51 Prozent) die am zweithäufigsten gehandelte Aktie auf wikifolio.com. Gemessen an allen Trades ist die Stimmung betreffend der Aktie ausgeglichen, weder Käufer noch Verkäufer dominieren.

Anders sieht die Lage beim Blick auf Netto-Kauf- oder -Verkaufs-Quoten in den wikifolios aus. In den zurückliegenden sieben Tagen wurde die Nvidia-Position in 61 wikifolios abgebaut oder komplett veräußert. Lediglich in 26 kam es zu Nettokäufen. Der „Sell“-Überhang lag also bei 70,1 Prozent. In den letzten 30 Tagen lag der Netto-Verkaufsüberhang bei immer noch deutlichen 62 Prozent.

Kauf und Verkauf der Nvidia Aktie

Micron-Warnung gibt Ausschlag

Auch Christian Mallek (SIGAVEST) von der Vermögensverwaltung SIGAVEST hat sich nach einer kurzen Bedenkzeit letztlich von Nvidia getrennt. „Die Gewinnwarnung bei Nvidia kam gestern nicht gut an. Der Kurs verlor über fünf Prozent, löste sich aber von den Tagestiefs. Wir warten die heutige US-Eröffnung ab, um über einen Verkauf zu entscheiden“, postete er am Tag nach der Zahlenveröffentlichung. Ende Juni war der Anlageprofi in dem wikifolio VV Aktien flexibel bei dem US-Tech-Wert eingestiegen und hatte dies wie folgt kommentiert: „Die fundamentale Bewertung ist deutlich zurückgekommen und der Kurs kann auf dem aktuellen Niveau einen Boden bilden. Nvidia ist hervorragend für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters gerüstet und einer der führenden Chip-Hersteller weltweit.“

„Nach der heutigen Warnung von Micron spricht der zweite wichtige Player im Chipmarkt von Umsatz- und Margeneinbußen. Deshalb verkaufen wir die Nvidia-Position.“

Christian Mallek
SIGAVEST

Trotz dieser grundsätzlich optimistischen Einstellung zog er am Dienstagnachmittag dann die Reißleine: „Nach der heutigen Warnung von Micron spricht der zweite wichtige Player im Chipmarkt von Umsatz- und Margeneinbußen. Deshalb verkaufen wir die Nvidia-Position.“ Die zuvor mit gut fünf Prozent im Depot vertretene Aktie bescherte den Anlageprofis trotz des aktuellen Kursrückschlags einen Gewinn von 6,9 Prozent. Das wikifolio selbst hat sich mit dem Gesamtmarkt zusammen in den vergangenen Wochen wieder deutlich erholen und die Performance dadurch auf 132 Prozent ausweiten können. Im Jahresdurchschnitt brachte es das Musterdepot damit auf ein Plus von knapp zehn Prozent.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +94,4 %
    seit 04.11.2013
  • -16,9 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 21.971,69
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 10,2 Prozent

Buchgewinne von über 2.300 Prozent

Für Stefan Schmidmayr (SSLInvesting2) scheinen die jüngsten Ereignisse hingegen kein Grund zu sein, die Nvidia-Aktie aus seinem wikifolio Kunterbunter Mix zu werfen. Seit Februar 2016 (exakt drei Monate nach dem Start des wikifolios) ist er bei dem Titel durchgehend investiert. Belohnt wurde diese Treue mit einem auf 2.330 Prozent angestiegenen Kursplus. Obwohl er den Großteil der damals erworbenen Position in den vergangenen Jahren Stück für Stück verkauft hat, ist Nvidia mit einem Depotanteil von über acht Prozent immer noch der mit Abstand größte Wert in seinem recht breit gestreuten Portfolio. Der Trader legt großen Wert auf Diversifizierung (Aktien, ETF und Fonds) und berücksichtigt je nach Marktlage auch mal die Short-Seite. Dieser Ansatz bescherte ihm bislang eine Wertsteigerung von 95 Prozent oder gut 10 Prozent im Jahresdurchschnitt. Der maximale Drawdown konnte dabei auf weniger als 24 Prozent begrenzt werden.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +80,6 %
    seit 29.11.2015
  • -10,4 %
    1 Jahr
  • 0,61×
    Risiko-Faktor
  • EUR 60.587,03
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +10,5 Prozent

Alle wikifolios mit Nvidia im Depot!

Erfahre, in welchen investierbaren wikifolios die Aktie vertreten ist und wie Trader das Papier handeln.

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.