11.08.2015| Von: Andreas Kern |

Wenn die Äpfel reif sind, sollte man sie pflücken, bevor sie faul werden. Nach diesem Motto sind in den vergangenen Wochen zahlreiche Marktteilnehmer wohl auch bei der Aktie von Apple vorgegangen. Nach dem imposanten Höhenflug der vergangenen Jahre kam es während der jüngsten Konsolidierung vermehrt zu Gewinnmitnahmen.

Logo_Apple

Dazu beigetragen hat sicher auch der letzte Quartalsbericht des Unternehmens. Jedenfalls fürchten einige Analysen seitdem eine schwächere Umsatzdynamik aufgrund des nachlassenden iPhone-Wachstums. Andere Banken hingegen vertrauen auf die neuen Produkte des Konzerns und verweisen auf die vergleichsweise niedrige Bewertung der Aktie. In etwa so sehen das auch die meisten wikifolio-Trader, welche die gefallenen Kurse mehrheitlich zum Einstieg oder Nachkauf genutzt haben. Insgesamt war Apple in den vergangenen Tagen der mit Abstand am häufigsten gehandelte Einzelwert bei wikifolio.com.

Bei Frank Köhler („WealthInvest“) ist die Apple-Aktie in dem wikifolio „Der moderne Wirtschaftssektor“ mit einem Anteil von 17 Prozent sogar der größte von insgesamt 13 Einzelwerten, denen der Trader zudem noch eine Short-Position auf den US-Dollar/Euro-Kurs beigemischt hat. Genau vor einer Woche hatte der seit 5 Jahren an der Börse aktive Trader kurzzeitig mal „kalte Füße“ bekommen und einen Teil der Aktien mit einem Verlust von 9 Prozent verkauft („Zur Absicherung werden geringe Teile von Apple abgestockt, ein weiterer Fall wäre aus charttechnischer Sicht noch bis zu einem Kurs von 105 USD möglich. Trotzdem erwarte ich aufgrund der weiterhin guten fundamentalen Daten eine schnelle Erholung des Kurses“). Nur zwei Tage später griff er dann aber schon wieder zu („Wiedereinstieg bei Apple, aufgrund der guten Zukunftsaussichten. Schlagwort: Music Streaming Service (bereits 11 Mio. Probekunden), Mobilfunkeinstieg (evtl. schon bald eine Apple-SIM in USA & EU-Raum), Automobil-Projekt mit mehr als tausend Angestellten (Kooperation mit BMW, evtl doch noch ein Apple-Auto?). Als breit aufgestellt und gute Chancen“). Das im Februar aufgelegte wikifolio, das in Werte investieren soll, die „von unserer globalisierten und internationalen Welt profitieren“, weist bislang eine Performance von knapp 17 Prozent aus, wobei der Maximalverlust nur etwa halb so hoch ausfiel. Das im April emittierte wikifolio-Zertifikat liegt aktuell mit rund 9 Prozent im Plus.

Wilfried Schopges („diamant“), schon seit mehr als 20 Jahre im Trading-Business unterwegs und bei wikifolio.com mit drei sehr erfolgreichen investierbaren Portfolios am Start, hat die Rücksetzer bei Apple ebenfalls zum Nachkauf genutzt („Apple ist eigentlich zu tief gefallen und China wird überbewertet. Es gibt auch noch andere Märkte in Asien, das ipad für die Unternehmen via IBM wird kommen und und und“). In dem wikifolio „meinelieblinge“ ist die Aktie jetzt mit 9 Prozent recht prominent vertreten. Der Trader fokussiert sich hier auf Aktien von Firmen, „deren Produkte ich besonders schätze“, wobei er nach dem Prinzip „Kauf was du kennst und was gut ist“ vorgeht. Diese Strategie hat ihm seit dem Start im Oktober 2013 ein Plus von rund 45 Prozent beschert und den Wert des wikifolio-Zertifikats innerhalb von knapp einem Jahr um 28 Prozent gesteigert. Der größte Drawdown beträgt bis heute etwa 9 Prozent.

10 Aktien mit den meisten Trades (04.08.-11.08.2015)

 

#NameISINTradingVolumeAll

1AppleUS0378331005431.159,32349

2DisneyUS254687106067.296,08201

3BMWDE0005190003625.989,88173

4Dialog SmiGB0059822006187.615,56168

5NetflixUS64110L1061501.456,85164

6LufthansaDE000823212517.493,70137

7Tesla MotorsUS88160R10141.826.852,43132

8DaimlerDE0007100000225.257,65126

9K+SDE000KSAG88849.668,80122

10Deutsche BankDE0005140008104.227,62120

 

*Basis: alle investierbaren wikifolio*

Alle wikifolios mit Apple (ISIN: US0378331005) im Depot.