Inflationsgefahr: Spricht auch die Saisonalität für Gold?

In den USA wurden zuletzt stark steigende Inflationszahlen publiziert. Viermal lagen sie über den Erwartungen und betrugen zuletzt 5,4 Prozent. 

gold-barren-banknoten
Quelle: freepik.com

Hohe Inflationsraten sind ein guter Anlass, sich mit Gold zu befassen. Ist jetzt auch saisonal eine gute Zeit, bei Gold einzusteigen?

US-Notenbank versucht zu beschwichtigen

Die US-Notenbank tat die steigende Inflation mit den Worten „vorübergehend“ ab und beließ die Leitzinsen in der Nähe von lächerlich niedrigen 0 Prozent. Angesichts eines Ersparnisüberhangs von 3,5 Billionen US-Dollar allein seit Anfang 2020 (gemessen am Trend der Geldmenge M2) drohen hohe Inflationsraten jedoch alles andere als „vorübergehend“ zu werden. 

Hinzu kommt, dass der amerikanischen Notenbank die Hände weitgehend gebunden sind: Wegen des hohen Schuldenniveaus kann sie die Zinsen kaum anheben. Täte sie es, wären massenhafte Konkurse in der Privatwirtschaft und Probleme bei der Staatsfinanzierung die Folge.

Es drohen also nachhaltig hohe Inflationsraten bei zu tiefen Zinsen. Das sind paradiesische Zustände für das unverzinste Gold, das in solchen Phasen zu geringer Realverzinsung typischerweise steigt. Liegt derzeit auch ein saisonal guter Zeitpunkt für Goldkäufe vor?

Gold steigt saisonal ab Juli

Der folgende saisonale Chart von Gold zeigt den mittleren Verlauf des Goldpreises über 25 Jahre in Abhängigkeit von der Jahreszeit. Auf der horizontalen Achse des Charts ist die Zeit im Jahr eingetragen, auf der vertikalen Achse weist er Preisinformation auf.

goldpreis-saisonaler-chart
Gold in US-Dollar, saisonaler Verlauf, ermittelt über 25 Jahre

Gold steigt typischerweise ab Juli. Details auf www.seasonax.com

Gold fällt saisonal von Ende Februar bis in den Juli hinein. Anstiege erfolgen dann ab Juli bis Anfang Oktober und dann erneut ab Mitte Dezember. Jetzt ist somit ein guter Zeitpunkt für Goldkäufe.

Auch die Minen könnten steigen

Inflation, zu geringe Zinsen und die Saisonalität sprechen derzeit für Gold. Das könnte sich auch positiv auf die Goldminen auswirken. Doch wie sieht es mit deren Saisonalität aus? Die können Sie auf www.seasonax.com schnell selbst herausbekommen. Das gilt selbstverständlich auch für andere Aktien und Rohstoffe.


Disclaimer: Tea Muratovic ist seit vielen Jahren in der Finanzindustrie tätig und verfügt über einen umfangreichen Hintergrund im internationalen Marktumfeld. Ihre Stärke liegt im Bereich Kapitalmarktprodukte & Asset Management. Als Gründerin von Seasonax Capital wurde sie mit dem Female Austrian Investor Award 2019 ausgezeichnet. Das Ziel des Seasonax-Teams ist die Optimierung der Investitionsentscheidungen mithilfe saisonalen Timings und saisonaler Selektion auf Basis umfangreicher empirischer Analyse historischer Daten. Christoph Zenk betreut für Seasonax das wikifolio Saisonale Einzelaktien Europa . Die redaktionellen Analysen stammen von Tea Muratovic. Weitere Infos sowie Research zu saisonalen Handelsmustern und mehr finden Sie auf seasonax.comAn dieser Stelle analysiert Muratovic regelmäßig die saisonalen Muster von Einzelaktien, Aktienindizes oder anderer Assetklassen, in denen Seasonax möglicherweise auch im Rahmen des wikifolios engagiert ist. Der Text spiegelt die Meinung der Autorin wider. wikifolio.com übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung. Der Inhalt stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.