18.06.2015| Von: Andreas Kern |

Mit einer Marktkapitalisierung von mehr als vier Milliarden Euro zählt die Aktie von Wirecard zu den Schwergewichten im TecDAX. Die Kursentwicklung ließ zuletzt allerdings zu wünschen übrig. Im bisherigen Jahresverlauf konnten unter dem Strich noch keine Zuwächse verbucht werden. Genau das hat Vorstandschef Markus Braun wohl dazu bewogen, seine Anteile an der Firma weiter aufzustocken. Über die MB Beteiligungsgesellschaft kaufte der Unternehmenslenker in den vergangenen Woche eigene Aktien im Wert von über 18,4 Millionen Euro. Da scheint jemand vom Erfolg des Konzerns überzeugt zu sein. Viele Trader bei wikifolio.com sehen das ähnlich. Die Aktie ist zurzeit in 379 wikifolios (davon 156 investierbar) vertreten. Vor allem Trader, die ihre Werte nach fundamentalen Kriterien auswählen, setzen auf den Anbieter elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen.

So zum Beispiel Ludwig Ulmer, der in sein wikifolio „Value Ansatz mit deutschen Aktien“ nur Aktien von Unternehmen aufnimmt, die seit 10 Jahren einen konstant steigenden Buchwert ausweisen. Seiner Meinung nach erzielen solche Titel langfristig eine „überlegene Wertentwicklung“. Wirecard hat der Trader bereits bei Auflegung des wikifolios im September 2012 gekauft. In der Folgezeit wurden hier durch kleinere Verkäufe bei steigenden Kursen regelmäßig Gewinne mitgenommen und bei temporären Rücksetzern wieder nachgekauft. So auch diesmal. Nachdem der Trader Mitte Mai bei Kursen von 40,14 Euro einen kleinen Teil veräußert hatte, wurde die Position in der vergangenen Woche bei 35,60 Euro erneut vergrößert („Wirecard fällt unter die Nachkaufschwelle und wird aufgestockt“), um einen Tag später nach einem dreiprozentigen Anstieg der Aktie wieder ein paar Stücke zu verkaufen. Gegenüber dem durchschnittlichen Einstiegskurs konnte dabei ein Gewinn von knapp 49 Prozent erzielt werden. Seit Auflegung des aktuell 16 Werte umfassenden wikifolios gelang dem Trader mit dieser aktiven Strategie eine Performance von 61 Prozent, während der maximale Verlust bei 14 Prozent lag. Das im März 2013 emittierte wikifolio-Zertifikat liegt 47 Prozent im Plus.

10 Aktien mit den meisten Trades auf wikifolio.com (10.06.2015-17.06.2015)

10 Aktien mit den meisten Trades

Basis: alle investierbaren wikifolios

Auch Jens Jatho („JeJa“) schert sich bei seinem wikifolio „Tenbagger - Sei aufmerksam“ nicht um Charttechnik. Der seit über 30 Jahren an den Märkten agierende Trader ist vielmehr davon überzeugt, „dass jeder durch Wachsamkeit und Aufmerksamkeit im täglichen Leben erkennen kann, welche Trends bestehen“. Dementsprechend erfolgt die Auswahl seiner Depotwerte auch durch „Aufmerksamkeit im täglichen Leben“. Konkret sollen dabei „Marktschwankungen bei Über- und Untertreibungen ausgenutzt“ und nur in Titel „mit angemessenem KGV“ investiert werden. Wirecard wurde das erste Mal Anfang 2014 geordert und seitdem regelmäßig aktiv gehandelt. Dabei hat auch dieser Trader immer wieder schnell kleinere Gewinne eingetütet. Das war in den vergangenen Tagen wieder so, wobei diesmal die Käufe eindeutig überwogen, so dass die Position unter dem Strich auf den höchsten Stand seit Ende 2014 aufgestockt wurde.

Die Begründung dafür lieferte der Trader über seinen Kommentar direkt mit: „Mit Wirecard haben wir heute Intraday etwas getraded und ein paar Euros kassiert. Ich mache das wie immer, sehr moderat und bei begrenztem Risiko. Insgesamt haben wir dabei auch den Bestand etwas ausgebaut. Der Sektor "Payments" hat enormes Potential. Bald wird das direkt über das Smartphone mit Fingerabdruck erfolgen. Es gibt auch die Diskussion zur Notwendigkeit von Bargeld. Zusammengefasst eine sehr interessante Spielwiese. Mit Wirecard spielen wir mit“. Das im November 2013 gestartete wikifolio (48 Einzelwerte) kommt aktuell auf eine Performance von gut 21 Prozent sowie einen maximalen Drawdown von 12,4 Prozent. Genau um diesen Wert wiederum ist das im Juli des vergangenen Jahres aufgelegte wikifolio-Zertifikat bisher gestiegen.

Alle wikifolios mit Wirecard (ISIN: DE0007472060) im Depot.