15.04.2014| Von: Andreas Kern |

„Vertrauen ist der Anfang von allem“, so hieß es einst völlig zu Recht in dem Werbespot einer großen deutschen Bank. Wenn man dieses Vertrauen aber erst einmal verspielt hat, dann ist das meist auch der Anfang vom Ende. Genau das erfahren gerade nicht nur viele Finanzinstitute, sondern auch der Zuckerproduzent Südzucker. Nachdem das Unternehmen viele Jahre lang mit einer soliden Geschäftsentwicklung überzeugt hatte, sorgten zuletzt mehrere enttäuschende Nachrichten für schlechte Stimmung unter den Anlegern. Das so sukzessiv verloren gegangene Vertrauen spiegelt sich deutlich im Aktienkurs des MDAX-Wertes wider. Bei wikifolio.com halten mehrere Trader nun aber dagegen und hoffen nach dem Kursdesaster auf eine baldige Erholung.

Die Angst vor einer drohenden Kartellstrafe und die zunehmend schwächeren Unternehmenszahlen belasten die Aktie des europäischen Marktführers schon seit vielen Monaten. Seit dem vor gut einem Jahr markierten Hoch bei knapp 35 Euro ging es mit dem Kurs dramatisch bergab. Im Bereich um 20 Euro schien sich rund um die Jahreswende dann ein Boden zu bilden. Doch diese Hoffnung erwies sich als trügerisch, nachdem das Unternehmen in der vergangenen Woche den Markt mit einer saftigen Gewinnwarnung schockte. Das operative Ergebnis soll im laufenden Jahr wegen der sinkenden Preise für Zucker und Bioethanol in Europa um über 60 Prozent einbrechen. Ein Ausmaß, mit dem selbst die pessimistischsten Analysten so nicht gerechnet hatten. Was folgte war ein erneuter Kursrückgang um über 20 Prozent am Tag der Bekanntgabe. Zahlreiche Abstufungen verhinderten im Anschluss eine nachhaltige Erholung. Auch die bislang noch als Kaufargument geltende Dividendenzahlung steht jetzt auf dem Prüfstand. Besonders drastisch wurde das Kursziel von Goldman Sachs gekappt, die den fairen Wert der Aktie nur noch bei acht Euro ansiedeln. Demnach müsste sich der Kurs vom aktuellen Niveau aus noch einmal fast halbieren.

10 Werte mit den meisten Trades (nach Anzahl, 07.04.-14.04.2014)

Suedzucker

Basis: alle wikifolios

Deutlich positiver gestimmt sind da die Trader bei wikifolio.com. Der Anteil der Käufe bei der insgesamt sehr rege gehandelten Aktie lag in den vergangenen Tagen bei beeindruckenden 73 Prozent. Martin Zipfel („madn“) hatte Südzucker schon vorher in seinem wikifolio „Kurschancen bei Turnaround-Kandidaten“. Nach dem Kurseinbruch hat er die Position in mehreren Schritten aufgestockt und zeigt sich weiter optimistisch: „Die Südzucker Aktie ist stark eingebrochen, was mit einem enttäuschenden Geschäftsausblick begründet werden kann. Das hat auch erheblich zu dem Minus bei diesem wikifolio beigetragen. An der Position halte ich allerdings weiterhin mittel- bis langfristig fest“. Trotz der Verluste der Südzucker-Aktie liegt das breit diversifizierte wikifolio im Vergleich zum Start im September 2012 immer noch mit 74 Prozent im Plus. Das drei Monate später emittierte wikifolio-Zertifikat (ISIN: DE000LS9AGM7) brachte es bislang auf eine Performance von gut 56 Prozent und hat damit fast dreimal so gut abgeschnitten wie der deutsche Leitindex DAX.

Sogar auf Allzeithoch notiert das seit Auflegung im vergangenen Herbst um 17 Prozent gestiegene wikifolio „Reversal Chancen“ von Sabine Krakau („Stratega“), die bei Südzucker in Hoffnung auf einen Rebound ebenfalls zugegriffen und dieses im Nachgang wie folgt kommentiert hat: „Südzucker ist technisch extrem überverkauft. Die Verluste der letzten Tage finden bei fallendem Volumen statt. Trotz der sehr negativen Nachrichtenlage um die Aktie rechne ich mit einer kleinen Gegenbewegung, die den Kurs kurzfristig über 16 Euro bringt. Diese Bewegung kann jederzeit starten. Eine deutliche Unterstützung sehe ich bei 14,46 Euro, wenn die 15 Euro Marke nicht hält. Ich bin hier leider doch noch etwas zu früh rein gegangen“. Zu Wochenbeginn wurde die Hälfte der Position dann aber mit kleinem Verlust verkauft, so dass die Aktie aktuell noch mit einem Gewicht von fünf Prozent in dem wikifolio vertreten ist (ISIN des Zertifikats: DE000LS9BRH2). Hier zeigt sich die professionelle Einstellung der Traderin, die nicht starr an ihren Werten festhält, wenn der Markt bei einer Position konsequent gegen sie läuft.

Investierbare wikifolios mit Südzucker