06.07.2016| Von: Stefan Greunz |

Trotz der Erholung in der letzten Juni-Woche war der abgelaufene Monat von massiven Kursverlusten an den Aktienmärkten geprägt. Der DAX verlor unter dem Strich fast 6 Prozent an Wert und verbuchte damit die drittschlechteste Juni-Performance seiner langjährigen Geschichte. Viele Einzelwerte, darunter vor allem Banken und Versicherer, brachen sogar noch deutlich stärker ein. Ein Großteil dieser Verluste ist dabei natürlich dem Crash am schwarzen „Brexit“-Freitag und dem Montag darauf geschuldet, als die große Mehrheit der Marktteilnehmer auf dem völlig falschen Fuß erwischt wurde. Bei den besonders stark nachgefragten wikifolios hielt sich der Schaden aufgrund eines professionellen Anlage- und Risikomanagements aber zumeist in Grenzen. Wir stellen an dieser Stelle wie gewohnt die Top3-wikifolios mit dem größten Zuwachs an investiertem Kapital im Detail vor und zeigen auf, wie die Trader vor und nach dem Referendum agiert haben.

Das wikifolio „Nebenwerte Deutschland“ von Christian Neubauer („Nebenwerte“) hat bei dieser Rangliste zum zweiten Mal in Folge den Sprung aufs Treppchen geschafft und ist diesmal sogar auf dem ersten Platz gelandet. Investoren haben hier den jüngsten Kursrückgang vermutlich als günstige Einstiegsgelegenheit betrachtet. Gegenüber dem vor rund einem Monat markierten Allzeithoch hat das wikifolio rund 19 Prozent an Wert eingebüßt. In der Spitze betrug der Rückgang sogar gut 27 Prozent, was den stärksten Drawdown seit dem Start im März 2013 bedeutete. Hauptverantwortlich für das Minus waren die Verluste beim Depot-Schwergewicht Auden, dessen Kurs sich zeitweise fast halbiert hatte. Trotzdem ist die Aktie immer noch mit über 30 Prozent in dem aus insgesamt acht Einzelwerten bestehenden wikifolio vertreten. Gehandelt hat der Trader seit über zwei Monaten nicht mehr, die letzten Kommentare sind von Ende Mai. Überzeugen kann derweil die Gesamtperformance. Der seit mehr als 15 Jahren mit deutschen Nebenwerten handelnde Trader, der die Aktien vorrangig auf fundamentaler Basis analysiert, hat bislang eine Performance von 133 Prozent erreicht und den Wert des im August 2014 emittierten wikifolio-Zertifikats um 75 Prozent gesteigert.

Sascha Gebhard („nickleeson79“) ist mit seinem wikifolio „DACH-Trading&Invest“ mittlerweile Dauergast in unseren Top-3-wikifolios. Nach Rang drei im April und der Top-Platzierung im Mai reichte es jetzt im Juni zu Platz zwei der beliebtesten wikifolios. Das investierte Kapital ist dadurch auf gut 6,6 Mio. Euro angewachsen. Der Kursrückgang am „Brexit“-Freitag hielt sich mit in der Spitze weniger als 3 Prozent in Grenzen, da der Trader zuvor zwei Drittel des Kapitals in Liquidität umgeschichtet hatte. Trotz einiger Trades im Anschluss hat sich daran unter dem Strich nichts geändert. Dank der nur leicht negativen Monatsbilanz ist die Performance seit dem Start im Frühjahr 2013 mit 76 Prozent unverändert gut, was auch für das Plus von 65 Prozent bei dem seit April 2013 handelbaren wikifolio-Zertifikat gilt. Überragend bei diesen Daten ist und bleibt der Maximalverlust, der weiterhin bei lediglich 8,4 Prozent liegt. Bei der Auswahl der Aktien (was anderes wird nicht gehandelt) kombiniert der erfahrene Trader fundamentale Analyse mit Charttechnik und fährt damit bislang richtig gut.

Die Nummer drei der Juni-Rangliste ist ebenfalls ein „alter Bekannter“. Michael Flender („GoldeselTrading“) verwaltet bei seinem wikifolio „Goldesel-Trading“ rund 3,8 Mio. Euro. Daran hat auch das EU-Referendum der Briten nicht viel geändert. Am Tag vor der Abstimmung hatte der Trader bei dem zuvor fast vollständig investierten wikifolio die Risiken deutlich reduziert („So, ich habe jetzt fast 90% Cash aufgebaut. Der Markt ist wie ziemlich überhitzt, das CRV für Longs ist nicht mehr gut“). Die Abschläge an den beiden Folgetagen konnten damit zum Aufbau neuer Positionen genutzt werden, so dass die Investitionsquote nun schon wieder bei gut 65 Prozent liegt. Mit der Suche nach potenziellen Trading-Möglichkeiten bei deutschen Standard- und Nebenwerten konnte der Berufstrader seit Oktober 2013 eine Performance von 112 Prozent erzielen und vor kurzem erst ein neues Allzeithoch markieren. Das seit Mai 2014 handelbare wikifolio-Zertifikat liegt aktuell mit 39 Prozent vorne. Auch hier fällt der maximale Drawdown mit gut 14 Prozent im Vergleich zu den Performancedaten erfreulich moderat aus.

 

 

--

Tipp: Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie die wikifolio.com News-Highlights direkt in Ihr Postfach!

Jetzt bei wikifolio.com registrieren

Darüber hinaus können Sie Ihre persönliche wikifolio.com Watchlist führen oder Ihr eigenes wikifolio erstellen – völlig unverbindlich und kostenlos!