UBS Header 3
21.06.2016| Von: Robert Wanner |

Im ersten Teil dieser Serie über neue Produkte von UBS in unserem Anlageuniversum, haben wir einen Index auf Disruptive Technologie vorgestellt. Im zweiten Teil der Serie nehmen wir ein Zertifikat auf den QIX Deutschland näher unter die Lupe

Was bedeutet Quality Investing (QI)?

Quality Investing als Anlageform bezeichnet die gezielte Suche nach Investitionsobjekten mit überdurchschnittlich hohen Qualitätsmerkmalen. Der Ursprung dieser Methode liegt in der Immobilienbranche, wo Objekte mit Hilfe von Gutachten und Rankings bewertet werden. Benjamin Graham hat diese Methode auch auf Aktien übertragen und erstmals qualitativ hochwertige Aktien von minderwertigen Aktien unterschieden.

Die Berechnung des Qualitätsaktien-Index Deutschland

Es gibt zahlreiche Kriterien, mit deren Hilfe die Qualität einer Aktie bewertet werden kann. Dazu zählen vor allem Finanzkennzahlen, die Auskunft über Finanzkraft, Geschäftsmodell und die aktuelle Unternehmensbewertung geben, wie beispielsweise die Eigenkapitalquote, das Kurs-Gewinn-Verhältnis, die Nettogewinnmarge und die Eigenkapitalrendite.

Der QI-Index bildet die Wertentwicklung von Unternehmen ab, die mithilfe von 15 Qualitäts-, und Bewertungskriterien ermittelt werden. Der Index umfasst Aktien aus folgenden Branchen:

  • Industrie
  • Rohstoffe
  • IT
  • Nicht-Basiskonsumgüter
  • Finanzwesen
  • Basiskonsumgüter
  • Telekommunikationsdienste
  • Gesundheitswesen

Alle sechs Monate findet eine Anpassung des Index statt. Verwaltet wird er von TraderFox GmbH, die Berechnung obliegt der Solactive AG. Der Index liegt der Wertentwicklung des Open End Index-Zertifikates auf den QIX Deutschland ab.