Upstart Holdings bringt künstliche Intelligenz in den Bankensektor

Die Aktie der B2B-Softwareplattform Upstart Holdings ist nun wirklich nichts für schwache Nerven.

Hand, die ein Smartphone hält, auf dem das Logo des Unternehmens Upstart Holdings zu sehen ist; Symbolbild für die

Nach dem zu einem Kurs von 20 US-Dollar erfolgten Börsengang im Dezember 2020 schoss der Kurs unter massiven Schwankungen innerhalb von nur zehn Monaten bis auf 400 Dollar in die Höhe. Ein Investment von 50.000 Dollar hätte also ausgereicht, um kurzzeitig in den Club der Dollar-Millionäre aufzusteigen. Die Freude darüber hätte aber nicht lange angehalten. Nach dem Mitte Oktober erreichten Hoch ging es nämlich ebenso steil und sogar noch schneller bergab. Nur drei Monate später steht die Aktie aktuell gerade mal bei 111 Dollar. Ein Niveau, bei dem jetzt vermehrt auch die wikifolio-Trader auf den Titel aufmerksam werden.

Upstart Holdings bezeichnet sich selbst als führende Kreditvergabe-Plattform auf Basis künstlicher Intelligenz (KI). Während die Kunden einen einfachen Zugang zu günstigen Krediten erhalten sollen, will man durch die angewandten Algorithmen das Risiko und die Kosten der Kreditvergabe für die als Partner fungierenden Banken senken. Für die digitale Vermittlung der Kredite erhält das Unternehmen Gebühren. Eine Win-Win-Win-Situation also, wenn alles reibungslos funktioniert. Durch den Einstieg in den Autokreditmarkt hat das Unternehmen zusätzliche Aufmerksamkeit erlangt.

Einstieg nach Abbau der Überbewertung

wikifolio-Trader Stefan Waldhauser ( stwBoerse ) hat die Aktie von Upstart Holdings jetzt auch in sein wikifolio  High-Tech Stock Picking aufgenommen. Schon im Oktober hatte er in einer Analyse betont, dass die Firma seiner Meinung nach eine gute Chance habe, in den kommenden zehn Jahren ihren Umsatz zu vervielfachen und die traditionellen Banken „zu disrupten“, also die über viele Jahre hinweg etablierten Verfahren der Finanzhäuser bei der Vergabe von Krediten abzulösen. Ein Investment lehnte der Software-Spezialist zu diesem Zeitpunkt dennoch ab, weil ihm die Bewertung viel zu hoch erschien. Der anschließende Kursverfall sollte ihm Recht geben.

In der abgelaufenen Woche nun erfolgte der Einstieg, so dass die Aktie aktuell mit gut vier Prozent in dem weiterhin sehr begehrten wikifolio vertreten ist. Das hat in den vergangenen zwei Monaten rund 15 Prozent an Wert eingebüßt, kann seit dem Start aber trotzdem noch ein jährliches Plus von durchschnittlich 24,5 Prozent vorweisen.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +135,2 %
    seit 12.06.2016
  • -25,1 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 12.465.292,42
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 24,5 Prozent

Mehr zum Thema von Stefan Waldhauser: Ist die Upstart Aktie jetzt ein Kauf?

Aufnahme in einen elitären Kreis

Mit einem doppelt so hohen Anteil ist seit gut einer Woche Marc Huber ( Midtermalpha ) bei Upstart Holdings engagiert. Der Fintech-Titel ersetzt in dem wikifolio MidTermAlpha die Aktie von Helma Eigenheimbau , die kurz zuvor mit einem Plus von 68 Prozent verkauft wurde. Trotz der relativ hohen Gewichtung ist Upstart Holdings der mit Abstand kleinste der insgesamt nur vier Depotwerte. Der Trader setzt also auf wenige ausgewählte Aktien, die als „Swingtrades“ zwischen einigen Tagen und sechs Monaten gehalten werden sollen.

In seiner langjährigen Börsenkarriere haben sich dieser Zeitraum und diese Strategie für Huber nach eigenen Angaben „als am rentabelsten“ erwiesen. Das im August 2012 eröffnete Musterdepot hat sich in den ersten sechs Jahren denn auch hervorragend entwickelt und ein Plus von 300 Prozent generieren können. Das damalige Hoch erwies sich seitdem aber als unüberwindbar. Aktuell liegt das wikifolio wieder mit 220 Prozent im grünen Bereich. Im Jahresdurchschnitt brachte es das Depot damit auf ein Plus von gut 13 Prozent.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +199,8 %
    seit 30.08.2012
  • -7,8 %
    1 Jahr
  • 0,93×
    Risiko-Faktor
  • EUR 495.915,64
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: 13,4 Prozent

Die 10 meistgehandelten US-Aktien der letzten sieben Tage:

# Name ISIN Handelsvolumen (in Euro) Alle Trades Käufe
1 Tesla US88160R1014 11 197 106,18 1036 52%
2 BioNTech US09075V1026 1 586 970,12 405 65%
3 Nvidia US67066G1040 821 597,80 306 57%
4 Microsoft US5949181045 1 136 412,51 256 64%
5 Amazon US0231351067 5 560 736,49 244 55%
6 Apple US0378331005 1 165 980,25 239 54%
7 Paypal US70450Y1038 1 517 572,88 229 62%
8 Facebook US30303M1027 1 892 332,74 196 46%
9 Upstart Holdings US91680M1071 1 216 397,05 162 90%
10 Square US8522341036 584 530,29 159 67%

Alle wikifolios mit Upstart Holdings im Depot!

Erfahren Sie, in welchen investierbaren wikifolios die Aktie vertreten ist und wie Trader das Papier handeln.

wikifolio-Suche

Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.