Analog und digital? Gold glänzt!

In einer Woche ist Weihnachten, aber von vorweihnachtlicher Ruhe ist an den Märkten noch nichts zu spüren. Insbesondere bei den Kryptos steppt der Bär, d.h. eigentlich der Bulle.

Der Bitcoin (BTC) – gerne auch als digitales Gold bezeichnet – markierte allein in dieser Woche mehrere Allzeithochs und kletterte deutlich über die magische Marke von 20.000 USD. Damit hat sich die gerade einmal elf Jahre alte „Währung“ seit Jahresbeginn mehr als verfünffacht. Eine der treibenden Kräfte dürfte die anhaltende Dollarschwäche sein. Die Finanzierung des ausufernden US-Haushaltsdefizits mittels Druckerpresse wird weiter voller Sorge beobachtet. Im November brach dann auch noch der seit dem Jahr 2009 intakte Aufwärtstrend gegenüber dem Euro. Von dieser Schwäche sollte vor allem eine Anlageklasse profitieren – die Edelmetalle.

Zeit zum Säen, Zeit zum Ernten

Tatsächlich hatten Gold und Silber in diesem Jahr schon um die Wette gestrahlt. Erst ab Anfang August verblasste dieser Glanz dann etwas. Zum einen lag dies wohl an Gewinnmitnahmen, zum anderen entsprach es auch dem saisonalen Muster. Damit dürfte es aber nun bald wieder vorbei sein. Denn erstens kommt es über den Jahreswechsel oft zu schnellen Anstiegen der Edelmetalle und zweitens sind die Monate Januar und Februar im langfristigen Mittel die besten Monate für Gold und Silber. Sollte der US-Dollar zudem weiter zur Schwäche neigen, dann wäre ein weiteres Erstarken der Edelmetalle fast schon programmiert.

Alles auf Gold!

Das wären auch gute Nachrichten für Andre Domaschke ( Fuchs2014 ) der in seinem wikifolio Chancen übergreifend aktuell besonders stark auf Gold- und Silberminen setzt. Obwohl es sein Anspruch ist, im gesamten Anlageuniversum nach Chancen zu suchen, wurde er zuletzt fast ausschließlich bei den Edelmetallunternehmen fündig. Mehr als 90 % des Portfolios sind hier investiert. Hochschild , Karora und Harmony bilden seine drei größten Positionen – allein hier stecken rund 20 % des verfügbaren Anlagekapitals. Trotz der Schwächephase der Edelmetalle im dritten Quartal kann sich die Performance des wikifolios sehen lassen: +27,3 % stehen hier auf Sicht eines Jahres zu Buche. Auch die Gesamtperformance von annähernd 310 % seit Oktober 2014 lässt keine Wünsche offen. Sollten die Kurse von Gold und Silber tatsächlich über den Jahreswechsel anziehen, dann wäre dies auch für 2021 ein Einstand nach Maß.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +209,8 %
    seit 13.10.2014
  • -29,0 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 2.847.120,02
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +25,5 Prozent

Rise & Shine

Konstantin Klemmer ( SWYQQ ) hingegen setzt auf digitales Gold bzw. Gold 2.0. In seinem wikifolio Bitcoin Rising favorisiert er allerdings nicht den Bitcoin selbst, sondern investiert ausschließlich in jene Unternehmen, die Kryptogelder als Bezahlmethode anbieten beziehungsweise akzeptieren. Entsprechend Tech-lastig ist das Portfolio ausgerichtet: Mit Amazon , Microsoft , Paypal und Tesla ist die Creme de la Creme der US-amerikanischen Hightech-Unternehmen vertreten. Auf den Elektroautopionier Tesla, der in Bälde von Kalifornien nach Texas umzieht, entfällt mit 28,5 % sogar der Löwenanteil seines wikifolios. Entsprechend kann Klemmer eine sensationelle Wertsteigerung von +70,3 % auf Sicht der letzten zwölf Monate vorweisen. Damit lässt er sogar seine eigene, schon beachtliche durchschnittliche Jahresperformance von +25,8 % noch einmal deutlich hinter sich.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +399,8 %
    seit 11.06.2014
  • +28,4 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 151.453,82
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +25,8 Prozent

Nachhaltig ausschütten

Einen ganz klassischen Investmentansatz verfolgt dagegen Philipp Haas (investresearch). Insgesamt drei Kriterien müssen Unternehmen erfüllen, die einen Platz in seinem wikifolio Nachhaltige Dividendenstars erhalten wollen. Zum einen sollen sie über ein ausreichendes Wachstumspotenzial verfügen, zum anderen müssen sie nachhaltig profitabel sein – denn nur dann können sie auch das dritte Kriterium erfüllen: eine regelmäßige Ausschüttung. Von diesen Unternehmen gibt es mehr als man gemeinhin denken mag, denn das Portfolio umfasst über 70 Positionen. Die größte davon ist der eher unbekannte chinesische Windparkbetreiber Xinjiang Goldwind , der allerdings an der deutschen Vensys Windkraft mit 70 % beteiligt ist. Dass Haas bei seinen Investments keine heiße Luft produziert, zeigt die nachhaltige Rendite von +40,1 % auf Jahressicht.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +252,8 %
    seit 19.07.2013
  • +50,0 %
    1 Jahr
  • 0,57×
    Risiko-Faktor
  • EUR 2.756.336,32
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +15,8 Prozent

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

Kurz vor Weihnachten sind die meisten Termine abgearbeitet. Das letzte Wort haben aber sinnigerweise die Zentralbanken: Gleich am Montag wird die People’s Bank of China (PBoC) ihre Zinsentscheidung verkünden. Am Mittwoch folgt die Bank of Japan (BoJ). Allzu große Hoffnung auf Zinsgeschenke sollten sich die Anleger jedoch nicht machen. Denn die BoJ hat ihr Pulver schon seit langem weitgehend verschossen, während die Chinesen als zinspolitische Hardliner gelten – dort setzt man lieber auf direkte Staatskredite. Zwischen den beiden Zentralbanksitzungen in Fernost verkünden am Dienstag noch die USA und Großbritannien die Daten zu ihrem jeweiligen Bruttoinlandsprodukt.

Mit dieser Ausgabe darf ich mich von Ihnen für dieses Jahr verabschieden. Hinter uns liegen bewegte Monate, die wir alle nicht so schnell vergessen werden. Dennoch zeigte auch das Jahr 2020, dass es selbst in einem solchen Umfeld immer wieder auch Chancen und teils spektakuläre Gewinnmöglichkeiten gibt. Daher ist es mir gerade in dieser schwierigen Zeit stets eine besondere Freude, Ihnen die Erfolgsgeschichten unserer Trader präsentieren zu dürfen. Wir lesen uns wieder in der zweiten Kalenderwoche, genauer am 15. Januar 2021. Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben ein Frohes Fest, einige besinnliche Tage zwischen den Jahren und einen guten Rutsch nach 2021!


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.