Neustart für Amerika?

Nun ist es offiziell: Die Ära Donald Trump ist zu Ende. Joe Biden übernahm als 46. US-Präsident dessen Amtsgeschäfte. Die Märkte reagierten mit neuen Rekordständen auf den dann doch friedlichen Tag der Inauguration, der ohne größere Zwischenfälle endete.

Da vieles in der Wirtschaft bekanntlich Psychologie ist, sollte man den spürbaren Stimmungswechsel nicht unterschätzen. Neben einem „Biden-Aufschwung“ für bestimmte Branchen wie zum Beispiel für die erneuerbaren Energien, könnte schon bald auch eine Erholung auf breiter Front einsetzen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die neue Administration die Pandemie alsbald in den Griff bekommt.

„America first“

Wie es mit der Wirtschaft weitergehen könnte, dürfte auch die gerade angelaufene Berichtssaison zeigen. Hier gehen die US-Unternehmen traditionell voran – „America first“ sozusagen. Vor allem ein optimistischer Ausblick wird von den Anlegern für gewöhnlich honoriert. So legte die Netflix -Aktie dann auch im Zuge starker Neuabonnementzahlen und einer äußerst bullishen Gewinnprognose um über 16 % zu. Dass man die Analystenschätzungen für das vierte Quartal beim Gewinn je Aktie verfehlte, war da fast Nebensache. Die Richtung und die Prognose stimmen, womit wir am Ende wieder bei der US-Politik wären.

Schnelle Renditen mit System

Einen in diesem Umfeld vielversprechenden Trading-Ansatz verfolgt das wikifolio Trend und Momentum  von Martin Winter ( twconline ). Dessen Schwerpunkt liegt auf mittelfristigen Investments in Aktien mit einem starken Aufwärtsdrang, bzw. einem klaren Trend. Winter nutzt jedoch auch kurzfristige Chancen, in dem er unter anderem auf News Trades setzt. Auslöser für einen Kurssprung können positive Geschäftszahlen oder eine unerwartete Prognoseerhöhung sein. Oft bricht eine Aktie auch nach oben aus und die guten Nachrichten werden dann etwas später nachgeliefert. In dem regional breit diversifizierten wikifolio nehmen die Google-Mutter Alphabet , der IT-Dienstleister Bechtle und Microsoft zurzeit die Top-Positionen ein. Winter kann auf eine starke 12-Monatsperformance von über +43 % verweisen, was ihm die „High-Performance“-Auszeichnung einbrachte. Insgesamt liegt sein wikifolio seit dem Start im Februar 2013 knapp 178 % vorne.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +182,8 %
    seit 17.02.2013
  • +40,1 %
    1 Jahr
  • 0,87×
    Risiko-Faktor
  • EUR 607.586,12
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +13,8 Prozent

Perlensuche im Silicon Valley

Das wikifolio High-Tech Stock Picking von Stefan Waldhauser ( stwBoerse ) begibt sich auf der Suche nach aussichtsreichen Investments in das Herz der amerikanischen Tech-Branche: Ins Silicon Valley, wo viele Weltkonzerne ihren Sitz haben. Gleichzeitig siedeln sich im Umfeld von Google , Facebook und Apple auch viele junge Firmen und Start-ups an, von denen einige dank disruptiver Technologien ein beinahe ungebremstes Wachstum vor sich haben. Es gilt, dieses Potenzial möglichst frühzeitig zu erkennen. Waldhauser setzt auf eine Mischung aus Standardwerten und spekulativen MidCaps, wobei er meist auf einen antizyklischen Einstieg/Ausstieg setzt. Die Charttechnik nutzt er indes meist nur beim Timing seiner Käufe und Verkäufe. Die Internet-Beteiligungsgesellschaft IAC/InterActive , der Datacenter-Spezialist Nutanix und der Netzwerkhersteller Arista Networks zählen derzeit zu Waldhausers Favoriten. Mit diesen Positionen liegt der Zuwachs auf Jahressicht inzwischen bei beachtlichen 42,8 % (+227 % seit Auflage 2016).

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +237,4 %
    seit 12.06.2016
  • +45,1 %
    1 Jahr
  • -
    Risiko-Faktor
  • EUR 16.143.383,27
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +29,3 Prozent

Nutze jeden (Handels-)Tag

Eigenes Research kann sich vor allem bei Nebenwerten auszahlen, die noch nicht im Fokus vieler Analysten und großer Investoren stehen. Dieser Meinung scheint auch Dirk Middendorf ( carpediem7 ) zu sein. Das von ihm gemanagte wikifolio Carpe diem Aktientrading ist stark auf deutsche Mid- und SmallCaps ausgerichtet, die zwischen wenigen Tagen und bis zu sechs Monaten im Depot verbleiben können. Darüber hinaus setzt er auf klassisches News- und Rebound-Trading. Damit dürfte er in den kommenden Wochen einiges zu tun bekommen, wenn immer weitere Unternehmen ihre Geschäftszahlen vorlegen. Zu seinen Top Holdings zählen aktuell der IT-Dienstleister All for One , das Softwareunternehmen Serviceware und der Telekomanbieter freenet . Gestartet im Sommer 2014, kann Middendorf inzwischen eine Gesamtperformance von +261 % für sich beanspruchen. Seine jährliche Wertentwicklung liegt im Schnitt bei +22,3 %.

Chart

abc
cde

Kennzahlen

  • +263,2 %
    seit 29.08.2014
  • +45,1 %
    1 Jahr
  • 0,59×
    Risiko-Faktor
  • EUR 3.249.352,42
    investiertes Kapital
Ø-Performance pro Jahr: +22,3 Prozent

Was kommt?

  • Das sollten Anleger in der nächsten Woche im Auge behalten

In den USA nimmt die Berichtssaison allmählich Fahrt auf. So legen AMD , Microsoft und Johnson & Johnson (am Dienstag), Apple und Facebook (am Mittwoch) sowie McDonald’s und Visa (am Donnerstag) ihre Quartalsbilanzen vor. Aus dem DAX eröffnet SAP am Freitag die Bilanzsaison, wobei der Software-Konzern bereits Mitte Januar erste Eckdaten vorlegte.


Disclaimer: Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den prospektrechtlichen Dokumenten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (Endgültige Bedingungen, Basisprospekt nebst Nachträgen bzw. den Vereinfachten Prospekten) auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die Performance der wikifolios sowie der jeweiligen wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Der Inhalt dieser Seite stellt keine Anlageberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.