Bernd Osthoff

  • BOGT
  • Zuletzt online am 21.11.2019
  • Mitglied seit 02.03.2014
Wertpapier-/Anlageberater seit 1979. Berufserfahrung bei Geno-/Privatbanken in Hamm, Münster, Leipzig, Vertriebsmanager für Alternativ-/Absolutreturnfondsprodukte in Dortmund, Pfäffikon (CH). Zur bestandenen Prüfung 1981 schenkte mir der damalige Bankvorstand ein Wochenendseminar im Steigenberger Parkhotel in Düsseldorf. Referenten waren Andre Kostolany und Gottfried Heller (heute: Fiduka, München). Von da an lies mich der Börsenvirus nicht mehr los. Ich besuchte Seminare und verschlang Bücher. Wir gaben unsere Börsenorders Anfang der 1980er Jahre per Lochstreifen weiter und warteten am nächsten Tag auf die Ausführung. Gründeten die ersten Effektenclubs. Hielten Vorträge mit dem Thema: "Ein Plädoyer für die Aktie" für unsere Anleger. Das Thema/Prinzip ist gleichgeblieben! Langfristige Anlage in Sachwerten und private Altersvorsorge. Die Techniken haben sich geändert. Webinare oder Orderausführung im Nano-Sekundenbereich. Der Zugang zur Anlage in Aktien-/Produktivkapital bleibt den meisten deutschen Anlegern (aus unterschiedlichsten Gründen) verwehrt. Vermögensverwalter haben es in einem schier unüberschaubaren Markt von Produkten schwer eine sinnvolle Auswahl zu finden. Hier möchte ich eine Symbiose schaffen. Aktuell (Stand: Febr. 2017) http://www.inveus.com/bernd-osthoff.html mehr anzeigen

Auszeichnungen von allen wikifolios

Regelmäßige Aktivität

Handelserfahrung

Risikoklasse 1:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 2:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 3:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 4:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 5:  3 oder mehr Jahre