Gerrit Otte

  • GerritOtte
  • Zuletzt online am 06.12.2019
  • Mitglied seit 05.12.2017
Ich bin Diplom-Physiker mit einem wissenschaftlichen und beruflichen Schwerpunkt in der Informationstechnologie. Bereits vor meinem Studium hat mich die Börse fasziniert. Daher habe ich damals meine Ersparnisse in Aktienfonds investiert, was mir im Rahmen des Neuen Marktes zwischenzeitlich hohe Buchgewinne bescherte, die sich durch das Platzen der Dot-Com-Blase jedoch wieder in Luft auflösten. Damals kannte ich die Mechanismen an der Börse noch nicht und so kam ich mit mehr Glück als Verstand mit geringem Verlust aus diesem Abenteuer heraus. Während meines Studiums der Mathematik, Physik und Informatik trat die Börse in den Hintergrund, denn dafür blieb einfach keine Zeit und auch zu wenig Geld, das ich hätte investieren können. Meine Investitionen gingen praktisch zu 100% in die Bildung, was sich später auch auszahlen sollte. Nach dem Studium habe ich zunächst als Teil des Managements das Gastfreundschaftsnetzwerk HospitalityClub.org mit aufgebaut und zusammen mit den Gründern zum Weltmarktführer in diesem Bereich entwickelt. Anschließend habe ich 4 Jahre bei der SAP AG die Accounting-Software für Banken (SAP Bank Analyzer) weiterentwickelt. Schwerpunkt war dabei das Hedge Accounting. Auf Basis dieser Erfahrung habe ich 6 Jahre lang als Berater für den SAP Bank Analyzer gearbeitet. In dieser Zeit war ich fast ausschließlich im Großprojekt "Group Finance Architecture" der Commerzbank tätig, dabei federführend für die Konfiguration und Betrieb des Bank Analyzers. Dieses Projekt hatte verkürzt gesagt zum Ziel, sämtliche operativen (Handels-)Systeme der Commerzbank an die zentrale Buchungsmaschine, den SAP Bank Analyzer, anzuschließen und letzteren so zu konfigurieren, dass auf Knopfdruck die vollständige Bilanz erstellt wird. (Darin enthalten waren auch die kurz vorher migrierten Systeme der Dresdner Bank.) Diese Mammutaufgabe wurde nach mehr als 6 Jahren Entwicklungszeit im März 2016 mit der Produktivnahme für den Geschäftsbericht 2015 erfolgreich abgeschlossen, s. Pressemeldung: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/8432750-commerzbank-erwartet-millionen-einsparung-it-plattform/all Aus der täglichen Arbeit mit den Bankprodukten der Commerzbank, insbesondere Wertpapieren und Derivaten, steigerte sich zum einen wieder mein Interesse für die Börse, zum anderen aber auch mein investierbares Kapital, so dass ich 2016 zunächst mit ETFs experimentierte. Durch 2 vom Markt eher unerwartete Ereignisse (Brexit-Votum im Juni und Wahl Donald Trumps im November) konnte ich dabei einige willkommene Kurs-Chancen nutzen. In dieser Zeit lernte ich viel über die allgemeinen Marktmechanismen, über Zinspolitik sowie über Angst und Gier an der Börse. Und vor allem lernte ich mich selbst kennen, denn die zwischenzeitlichen Kurseinbrüche ließen mich nicht in Angst und Panik, sondern in Kauffreude verfallen. Das war schon mal eine gute Voraussetzung. Trotz der Erfolge mit den Kursschwankungen dieser Ereignisse wurde mir mit der Zeit jedoch klar, dass sich mit Stock-Picking, d.h. der Auswahl einzelner Unternehmen, zuverlässiger eine Überrendite erzielen lässt als mit Market-Timing, d.h. dem Versuch, durch geschickte Ein- und Ausstiegszeitpunkte besser als der Markt abzuschneiden. Daher investiere ich seit 2017 fast ausschließlich in Einzelunternehmen. Bis heute habe ich meine Technik, Unternehmen zu analysieren und Investitionsentscheidungen zu treffen, immer weiter verfeinert und ein eigenes Scoring-System entwickelt, an dem ich mich bei meinen Entscheidungen orientiere. Trotz aller Daten fließt in meine Entscheidungen aber auch immer ein "Faktor X" ein, der darin besteht, ob ich bei einem Unternehmen im Bewusstsein aller Fakten ein gutes Gesamtgefühl habe, dass es insgesamt robust dasteht und es sich angesichts der zu erwartenden Marktveränderungen auch in Zukunft positiv weiterentwickeln kann. Insgesamt hoffe ich daher, mit meinen Erfahrungen und Kenntnissen dazu beitragen zu können, Ihr Vermögen gewinnbringend anzulegen. Alle Werte in meinen wikifolios halte ich grundsätzlich mit ähnlichen Anteilen auch mit meinem Privatvermögen. Gerrit Otte http://www.GerritOtte.de https://www.xing.com/profile/Gerrit_Otte https://www.linkedin.com/in/gerrit-otte-7b4b2795/ mehr anzeigen

Auszeichnungen von allen wikifolios

Regelmäßige Aktivität

Handelserfahrung

Risikoklasse 1:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 2:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 3:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 4:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 5:  1 bis 3 Jahre