Bin der IT-Branche tätig und habe zudem großes Interesse an Wertpapieren, jedoch Wertpapiere mit Hebel. Ich sehe bei diesen Papieren den Reiz, überproportionale Renditen erwirtschaften zu können. Zwar steht der Totalverlust gegenüber. Doch wenn das Papier bzw. der Wert, der dahinter steht, ständig beobachtet wird und zudem mit Sicherungsinstrumenten, wie z.B. mit einer Stopp-Loss Order abgesichert wird, dann sehe ich das Risiko schon eher geringer und überschaubarer an. Grundsätzlich sollte nur ein Teil seines Vermögens in Hebelpapiere investiert werden.

Erfahrung im Handel mit Wertpapieren

Risikoklasse 1:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 2:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 3:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 4:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 5:  3 oder mehr Jahre

Alle wikifolios von PerformerJohn

Status: Geschlossen

Erstellungsdatum 13.11.2014
Performance seit Beginn -100,0 %
Performance 1 Monat -
Maximaler Verlust (bisher) -100,0 %
Erstemission 18.02.2015
Performancegebühr 30 %
ISIN DE000LS9EHF1
Investiertes Kapital EUR 0,00
Handelt Hebelprodukte
Erstellungsdatum 27.10.2014
Performance seit Beginn -93,9 %
Performance 1 Monat -
Maximaler Verlust (bisher) -96,8 %
Erstemission -
Performancegebühr 30 %
ISIN -
Investiertes Kapital EUR 0,00
Handelt Hebelprodukte
Erstellungsdatum 22.10.2014
Performance seit Beginn -99,9 %
Performance 1 Monat -
Maximaler Verlust (bisher) -99,9 %
Erstemission -
Performancegebühr 30 %
ISIN -
Investiertes Kapital EUR 0,00
Handelt Hebelprodukte
Das investierte Kapital kann aufgrund der Umrechnung mehrerer Währungen vom tatsächlichen Wert abweichen.