So kam ich zum Aktienhandel: Mit dem Börsenvirus infizierte ich mich 1992. In der Tageszeitung waren die Kurse der Berliner Aktienwerte notiert. Diesen Kurszettel schnitt ich aus der Zeitung und klebte ihn chronologisch in einen Hefter. Mittels Milimeterpapier zeichnete ich meine Charts selbst. Ich las die ersten Bücher von "Kostolany" usw. Von Anfang an interessierte ich mich für den Handel auf Tagesbasis. Damals war das Intradaytrading aufgrund der Technik nur Profis zugänglich. Nach dem Selbststudium entschloss ich mich zu meinem ersten Trade. Trading hört sich nach schnellem Handel an. Die Realität sah jedoch anders aus. Ich musste zur Bank fahren, mich an in der Schlange am Schalter einreihen. Dem Bänker hinterm Schalter erklärte ich, dass ich Herlitz St. Aktien kaufen wollte. Er verwies mich in den Kundenberatungsbereich und dort begann das Prozedere der Kontoeröffnung. Nach dem das Konto befüllt war gab, ich die Orderanweisung Herlitz St. mit Limit zu kaufen. Nach 2 Tagen bekam ich die Bestätigung der Orderausführung per Post. Ich war jetzt Börsianer und Teilhaber des Berliner Papierkonzerns Herlitz. Ich verfolgte die Kursstellung von Herlitz mittels meiner Tageszeitung und BTX im Fernsehen. Nach 4 Wochen verkaufte ich meine Aktien mit 8% Gewinn. Die Strategie schien erfolgreich zu sein. Ich nutze einfache Trendlinienbrüche für Ein- und Ausstieg. Mit der technischen Entwicklung nutzte ich dann den Telefon-, Onlinehandel und mein erstes Chartprogramm. Die Weiterentwicklung meiner Strategie und Arbeitsstil unterstützt durch Chartprogramme, Internettools, ExcelTabellen, Checklisten, Rankinglisten und Tradingjournal wurde sehr umfangreich. Ich war froh, den AgenaTrader in seinem frühen Stadium zu entdecken. Viele der einzelnen Tools konnte ich nun mittels einer einzigen Software nutzen. Die Zeitersparniss und Effizienz stieg enorm. Ich hatte wieder mehr Freizeit und Struktur im Tradingalltag. Mein heutiger Alltag an den Börsen gestaltet sich anders als noch vor Jahren. Ich betreibe Daytrading als auch den EndofDayHandel. Gerade Berufstätige können meine Trades aus dem EoD Bereich entspannt nachvollziehen, da die Orders vor Börseneröffnung in den Markt gelegt werden.

Erfahrung im Handel mit Wertpapieren

Risikoklasse 1:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 2:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 3:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 4:  3 oder mehr Jahre
Risikoklasse 5:  3 oder mehr Jahre

Alle wikifolios von TraderCoach

Status: Publiziert

Erstellungsdatum 14.06.2018
Performance seit Beginn +0,6 %
Performance 1 Monat -3,0 %
Maximaler Verlust (bisher) -10,8 %
Erstemission -
Performancegebühr 10 %
ISIN -
Vormerkungen 1
Regelmäßige Aktivität
Schwerpunkt DEUTSCHLAND
Das investierte Kapital kann aufgrund der Umrechnung mehrerer Währungen vom tatsächlichen Wert abweichen.