CANOPY GROWTH CORP.

WKN
A140QA
ISIN
CA1380351009
  • Aktien
  • Aktien International
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

17,864 EUR Verkauf

17,964 EUR Kauf

-0,23 Abs.

-1,3 % Rel.

16.10.2019 20:19Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 18,147 / 18,206
  • Hoch / Tief (1 Tag) 18,498 / 17,330
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 51,817 / 16,200
  • 1 Woche -13,7 %
  • 1 Monat -27,7 %
  • 1 Jahr -63,2 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

YSK Pure Cannabis

Canopy Growth hat die Anleger mit den letzten Quartalsergebnissen enttäuscht, wodurch die Aktie auf Talfahrt gegangen ist und der Kopf des CEOs, Bruce Linton, gerollt ist.

Auch kommende Quartale werden wohl nicht die ambitionierten Ziele der Analysten erreichen, die 2018 festgelegt wurden. Zum Einen liegt dies daran, dass die Legalisierung in Canada dank der Behörden sehr holprig gestartet ist und zum anderen daran, dass Canopy Growth sehr viel Geld in Anlagen und Produktion investiert, um sich global gut aufstellen zu können.

So sieht es auch "Der Aktionär" und äußert sich in der aktuellen Ausgabe sehr positiv zu Canopy Growth und ruft ein Kursziel von 50€ aus.

 

Gruß
YSK

mehr anzeigen
YSK Pure Cannabis

Ende Juni wurde Bruce Linton aus dem eigens gegründeten Unternehmen vor 6 Jahren rausgeworfen.
Bruce Linton hat Canopy Growth zum Marktführer gemacht und es geschafft, Constellation Brands zu überzeugen, 5 Mrd. $ in sein Unternehmen zu investieren. Dies natürlich nur unter der Bedingung, dass Constellation Brands 4 von 7 Aufsichtsposten besetzen darf, was  nun dazu geführt hat, dass Bruce Linton, aufgrund der vergangenen Quartalsergebnisse, die allesamt unter den Erwartungen des Unternehmens lagen, gefeuert, bzw. "rausgevotet" wurde.

Ich denke, dass ein Wechsel an der Spitze womöglich Zeit wurde, da Bruce Linton zwar ein Visionär war und viele Ideen mitgebracht hat, jedoch in der Ausführung am Markt weit hinter den Erwartungen zurück geblieben ist. Constellation drückte darauf hin öffentlich die eigene  Enttäuschung über die letzten Quartalsergebnisse aus, aber wohl niemand hätte erwartet, dass die Konsequenzen so schnell und für Bruce Linton so schwerwiegend sein würden.
Dem Unternehmen wird es wohl gut tun, von einem der größten Getränkehersteller der Welt geführt zu werden.
Ich bin nach wie vor optimistisch eingestellt und denke, dass die Canopy Growth nach wie vor an einer Top-Position im Cannabis-Markt steht.
Ich habe Canopy Growth nachgekauft.

 

Gruß
YSK

 

mehr anzeigen
YSK Pure Cannabis

Canopy Growth hat gestern seine jüngsten Zahlen zum abgelaufenen Quartal vermeldet:

  • Einnahmen: C$94.1M (+312.7% zum Vorjahresquartal)
  • Verkaufte Einheiten Cannabis (in KG): 9,326 (+269% zum Vorjahresquartal)
  • Ernte im Quartal (in KG): 14,469 (+201% zum Vorjahresquartal)

So weit, so gut. Was den Investoren jedoch sauer aufstieß, sind die Verluste, die zum Vorjahr um 500% angestiegen sind und sich dieses Quartal auf 323,36 Mio. Kanadische Doller belaufen. Die Aktie korrigiert als Reaktion hierauf um teilwese >10% und auch ich habe unsere Position nach Erscheinen der Quartalszahlen etwas reduziert, um evtl. wieder günstiger einkaufen zu können, bzw. habe auf Organigram Holdings umgeschichtet, da diese derzeit stark unterbewertet sind.

Meiner Meinung nach sind die Verluste von Canopy Growth im letzten Quartal zwar sehr hoch, aber es war dennoch zu erwarten, dass, wenn man sich als Platzhirsch mit Cannabis in verschiedensten Konsumgütern/Arzneien etablieren möchte, riesige Produktionsstätten errichtet, einen namhaften Hersteller von Vaporizern (Storz&Bickel) übernimmt und zig Shops errichtet, sehr hohe Ausgaben anfallen MÜSSEN. Daher bin ich weiterhin sehr positiv für die Aktie gestimmt.

 

Gruß
YSK

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Cannabis - von der Illegalität zum Multi-Milliarden-Dollar-Markt

Kiffen erlaubt. Seit Jahresbeginn mischt Kalifornien im legalen Handel mit Cannabis für Genusszwecke mit. Die Liste der Länder könnte länger werden. Der frühe Vogel fängt den Wurm, denken sich auch die wikifolio-Trader.