LEONI AG NA O.N.

WKN
540888
ISIN
DE0005408884
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

21,855 EUR Verkauf

21,895 EUR Kauf

+0,50 Abs.

+2,3 % Rel.

18.02.2019 16:38Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 21,375 / 21,375
  • Hoch / Tief (1 Tag) 21,940 / 21,375
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 58,800 / 18,900
  • 1 Woche +7,5 %
  • 1 Monat -28,7 %
  • 1 Jahr -61,7 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Scheid Special Situations

Leoni: In ein fallendes Messer zu greifen ist immer gefährlich. Bei Leoni habe ich es dennoch getan. Und der Trade ist aufgegangen. Hintergrund: Nach der abermaligen Gewinnwarnung ist die Aktie des Autozulieferers drastisch eingebrochen. Mit einem vorläufigen Gewinn vor Zinsen und Steuern von nur 144 Mio. Euro blieb der Autozulieferer und Kabelspezialist 2018 weit hinter seinem eigenen Ziel von rund 196 Mio. Euro zurück. Zudem dürfte das Unternehmen die mittelfristigen Prognosen bis 2020 nicht mehr erreichen. Dass die Dividende für 2018 gestrichen wurde, setzte dem Ganzen die Krone auf. Analysten zeigten sich von den Neuigkeiten entsetzt. Hauck & Aufhäuser beispielsweise stufte die Aktie gleich um zwei Stufen, von „Buy“ auf „Sell“, herab und setzte das Kursziel von 40 auf 10 Euro nach unten. Darauf beschleunigte sich die Talfahrt des Titels. In der Spitze ging es um satte 32 Prozent auf weniger als 19 Euro nach unten – weniger als ein Drittel des Niveaus von vor gut einem Jahr, als die Leoni-Aktie bei gut 66 Euro ein Rekordhoch erreicht hatte. Klar, Zahlen und Ausblick klingen desaströs. Doch oftmals reagieren Börsianer über und der Kurs kann sich – zumindest kurzfristig – ein Stück weit erholen. So auch bei Leoni: Ausgehend vom Tief konnte sich die Aktie um mehr als 15 Prozent nach oben arbeiten. Kam mein erster Kauf bei knapp 23 Euro noch zu früh, habe ich mit den Nachkäufen um 19 Euro beinahe das Tief erwischt. Daraus errechnete sich ein Mischkurs von rund 20,35 Euro. Die komplette Position habe ich wenige Stunden später zu Kursen von gut 22 Euro verkaufen können, also mit einem Gewinn von etwa 8 Prozent. Ich rechne mit weiter stark schwankenden Kursen bei Leoni, schließe aber einen späteren Rückkauf nicht aus. Denn grundsätzlich halte ich den Konzern – anders als es der Kursverfall andeutet – nicht für einen Sanierungsfall. Im Gegenteil: Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,14 und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,71 notiert die Aktie auf Schnäppchen-Niveau.

mehr anzeigen
Abbakus Abacus

Wieder brutales Timing - die Aktie stürzt verteilt auf 2 Tage um circa 40% ab und wir treffen den Tiefpunkt. Das LOW war circa 18,90€ auf Xetra - gekauft haben wir ab 19,15€ runter bis auf 18,90€. Knapp 2 Tage später stehen wir mit der gesamten Position fast 10% im Plus.

mehr anzeigen

Wir reduzieren den Deutschland-Anteil. Die Wachstumsaussichten trüben sich weiter ein und die Probleme in der Automobilindustrie bleiben relevant. Es könnte eine weitere Rücknahme der Prognose geben.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Gewinnwarnung und Kurseinbruch? Welche eine Freude!

Auf einen dramatischen Kurseinbruch folgte eine ordentliche Erholung. Da ist das Timing ein entscheidender Faktor um Gewinne einzufahren.