CONTINENTAL AG O.N.

WKN
543900
ISIN
DE0005439004
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

95,240 EUR Verkauf

95,520 EUR Kauf

+3,41 Abs.

+3,7 % Rel.

01.10.2020 17:36Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 91,970 / 92,470
  • Hoch / Tief (1 Tag) 96,070 / 92,450
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 133,070 / 51,400
  • 1 Woche +10,1 %
  • 1 Monat +5,0 %
  • 1 Jahr -19,0 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Der Arbeitsplatzabbau bei Continental tut dem Aktienkurs und der Bilanz des Unternehmens gut. Aus Sicht der Angestellten und der Standorte ist dies jedoch ein Problem.

Nun schaltete sich die hessische Landesregierung zu offenen und transparenten Gesprächen ein. CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier sagte wörtlich:

"Der geplante Stellenabbau und die angekündigten Werksschließungen von Continental treffen Hessen" und zwar an vier hessischen Standorten in Karben, Babenhausen, Schwalbach und Frankfurt-Rödelheim.

Ob sich an den Plänen des Unternehmens dahingehend etwas ändern lässt und vielleicht staatliche Hilfen folgen, bleibt abzuwarten.

mehr anzeigen

Diese Meldung zu Continental ist nur auf den zweiten Blick positiv. Denn die Coronakrise ist noch nicht verarbeitet. Das Unternehmen möchte insgesamt 30.000 Jobs weltweit einsparen. Es wird von einer Gesamtsumme für der Unternehmen von mehreren hundert Millionen Euro ausgegangen. Kapital, was das Unternehmen benötigt, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Dies ist durchaus positiv zu bewerten.

Negativ ist jedoch die Situation für die Mitarbeiter. Bisher war von 20.000 Mitarbeitern die Rede, welche diesem Sparkurs bei Continental zum "Opfer" fallen sollten. Allein in Deutschland könnten 13.000 Stellen betroffen sein und ob dies bereits genügt, ist noch nicht absehbar.

mehr anzeigen

Diesen zukunftsträchtigen Schritt gehen wenige Unternehmen. Continental stellt sich seinen Kunden und der Nachfrage nach Informationen über die Produktionsprozesse und hat zusammen mit dem Bundesentwicklungsministerium (BMZ) erstmals eine Kautschuklieferkette lückenlos elektronisch rückverfolgbar machen können.

Der Weg vom Anbau in Indonesien über die Weiterverarbeitung in anderen Ländern bis zur Reifenproduktion in Deutschland ist damit lückenlos dokumentiert. Es findet also an dieser Stelle ein Umdenken statt, welches Geld Müller aus dem Bundesentwicklungsminister wie folgt umschrieb:

"Ich freue mich, dass Vorreiter wie Continental zeigen: Im digitalen Zeitalter können soziale und ökologische Mindestkriterien entlang der Lieferkette kontrolliert werden. Durch nachhaltige Anbaumethoden und ein digitales Rückverfolgungssystem tragen wir dazu bei, die Zerstörung der Natur zu stoppen und die Einkommen der Kleinbauern vor Ort zu verbessern."

 

Nachhaltigkeit bei Continental sind vielleicht auch eines der Gründe für zukünftige Investoren.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Das ewige Duell

Value oder Growth – was darf es heute sein? Der Wettbewerb dieser unterschiedlichen Ansätze ist essenziell, da er die nötigen Bewegungen am Kapitalmarkt verstärkt.