IVU TRAFFIC TECHN.AG O.N.

WKN
744850
ISIN
DE0007448508
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

10,750 EUR Verkauf

11,000 EUR Kauf

-0,02 Abs.

-0,2 % Rel.

02.04.2020 18:10Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 10,900 / 11,100
  • Hoch / Tief (1 Tag) 11,275 / 10,850
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 16,300 / 7,400
  • 1 Woche -1,4 %
  • 1 Monat -10,5 %
  • 1 Jahr +46,4 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Teilgewinnmitnahme in IVU. Die Aktie kletterte in den letzten Tagen wieder deutlich, was wir für einen Teilverkauf nutzen. Es gab bei 8,50 Insiderkäufe vom Vorstand. grundsätzlich ist das Geschäftsfeld für IVU langfristig positiv.

mehr anzeigen

"IVU: Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2019

Dividende deutlich erhöht

Die IVU Traffic Technologies AG setzt ihren Erfolgskurs weiter fort: Im heute veröffentlichten Geschäftsbericht vermeldet der Berliner IT-Spezialist für den öffentlichen Verkehr das beste Ergebnis in der über 40-jährigen Geschichte des Unternehmens. Alle wichtigen Kennzahlen – Umsatz (88,8 Mio. Euro), Rohergebnis (62,1 Mio. Euro) und EBIT (10,5 Mio. Euro) – lagen deutlich über dem Vorjahr.

Während Umsatz und Rohergebnis gegenüber dem Vorjahr um14 % bzw. 19 % zulegten, wuchs das EBIT im Jahresvergleich sogar um über 50 %. Um die Anleger an der positiven Entwicklung zu beteiligen, haben Vorstand und Aufsichtsrat der IVU beschlossen, der Hauptversammlung am 28. Mai 2020 eine Dividende von 0,16 € je Aktie vorzuschlagen – eine Steigerung um über 30 % gegenüber der letztjährigen Ausschüttung.

Die Struktur des Geschäfts der IVU besteht vornehmlich aus der Entwicklung und dem Verkauf digitaler Produkte. Sie erwartet derzeit keine wesentlichen Auswirkungen durch das neuartige Coronavirus, im hardwarenahen Systemgeschäft könnte es je nach Dauer und Umfang der Restriktionen zu Verschiebungen kommen. Aktuell geht die IVU davon aus, dass die Jahresziele trotz des Coronavirus erreicht werden. Der Vorstand erwartet daher für 2020 weiterhin einen Umsatz von über 90 Mio. Euro sowie ein EBIT von über 10 Mio. Euro...."

https://www.ivu.de/aktuelles/neuigkeiten/artikel/ivu-rekordergebnis-im-geschaeftsjahr-2019.html

mehr anzeigen

"IVU: Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2019

Dividende deutlich erhöht

Die IVU Traffic Technologies AG setzt ihren Erfolgskurs weiter fort: Im heute veröffentlichten Geschäftsbericht vermeldet der Berliner IT-Spezialist für den öffentlichen Verkehr das beste Ergebnis in der über 40-jährigen Geschichte des Unternehmens. Alle wichtigen Kennzahlen – Umsatz (88,8 Mio. Euro), Rohergebnis (62,1 Mio. Euro) und EBIT (10,5 Mio. Euro) – lagen deutlich über dem Vorjahr.

Während Umsatz und Rohergebnis gegenüber dem Vorjahr um14 % bzw. 19 % zulegten, wuchs das EBIT im Jahresvergleich sogar um über 50 %. Um die Anleger an der positiven Entwicklung zu beteiligen, haben Vorstand und Aufsichtsrat der IVU beschlossen, der Hauptversammlung am 28. Mai 2020 eine Dividende von 0,16 € je Aktie vorzuschlagen – eine Steigerung um über 30 % gegenüber der letztjährigen Ausschüttung.

Die Struktur des Geschäfts der IVU besteht vornehmlich aus der Entwicklung und dem Verkauf digitaler Produkte. Sie erwartet derzeit keine wesentlichen Auswirkungen durch das neuartige Coronavirus, im hardwarenahen Systemgeschäft könnte es je nach Dauer und Umfang der Restriktionen zu Verschiebungen kommen. Aktuell geht die IVU davon aus, dass die Jahresziele trotz des Coronavirus erreicht werden. Der Vorstand erwartet daher für 2020 weiterhin einen Umsatz von über 90 Mio. Euro sowie ein EBIT von über 10 Mio. Euro...."

https://www.ivu.de/aktuelles/neuigkeiten/artikel/ivu-rekordergebnis-im-geschaeftsjahr-2019.html

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Etwas Besseres als die Null finden wir allemal

Die anhaltende Niedrig- und Nullzinspolitik der Notenbanken macht Staatsanleihen zum sicheren Verlustgeschäft. Was bleibt sind Aktien, denen man sich allerdings nur mit klarer Strategie nähern sollte.