GRENKE AG NA O.N.

WKN
A161N3
ISIN
DE000A161N30
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

88,900 EUR Verkauf

89,450 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

20.07.2019 12:33Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 89,175 / 89,175
  • Hoch / Tief (1 Tag) 89,675 / 89,175
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 107,150 / 69,000
  • 1 Woche -2,1 %
  • 1 Monat -0,8 %
  • 1 Jahr -9,3 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

MavTrade Zukunftsbranchen

Die GRENKE Gruppe konnte im zweiten Quartal 2019 erfolgreich an das starke Wachstum des ersten Quartals anknüpfen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhte sich das akquirierte Volumen - das heißt die Summe der Anschaffungskosten neu erworbener Leasinggegenstände - um 20,6 % auf 734,6 Mio. EUR nach 609,2 Mio. EUR. Insgesamt wurde im ersten Halbjahr 2019 ein Neugeschäftsvolumen im Bereich Leasing in Höhe von 1.404,9 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 1.158,4 Mio. EUR) erzielt; das entspricht einem Anstieg von 21,3 %. Das Neugeschäft der GRENKE Gruppe Factoring profitierte weiterhin von kräftigen Zuwächsen bei den internationalen Franchisepartnern. Die Summe der angekauften Forderungen im Factoring der GRENKE Gruppe konnte im Berichtsquartal um 37,3 % auf 163,1 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 118,8 Mio. EUR) und im Sechsmonatszeitraum um 29,6 % auf 305,5 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 235,6 Mio. EUR) gesteigert werden.

Der Deckungsbeitrag 2 (DB2) im Segment Leasing nahm im Sechsmonatszeitraum 2019 um 13,6 % auf 233,0 Mio. EUR nach 205,1 Mio. EUR im vergleichbaren Vorjahreszeitraum zu. Mit 16,6 % blieb die DB2-Marge im Vergleich zum Vorquartal Q1-2019 konstant (6M-2018: 17,7 %). Die DB1-Marge der Leasingsparte (Deckungsbeitrag 1 zu Anschaffungswerten) lag im ersten Halbjahr 2019 bei 12,2 % nach 12,8 % im Vorjahreszeitraum und erreichte einen Wert von 171,7 Mio. EUR nach 148,3 Mio. EUR. Die GRENKE Gruppe konnte in allen drei Leasing-Kernmärkten im ersten Halbjahr 2019 erneut Anteile hinzugewinnen. Das Wachstum betrug in Frankreich +20,7 %, in Italien +11,5 % und in Deutschland +14,3 %. Außerhalb der drei Kernmärkte konnte in allen Regionen ein starkes Wachstum erzielt werden.

Im Segment Factoring konnte das Neugeschäftsvolumen in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 29,6 % auf 305,5 Mio. EUR (6M-2018: 235,6 Mio. EUR) gesteigert werden. Die Brutto-Marge des in Deutschland erzielten Neugeschäftsvolumens von 84,9 Mio. EUR bewegte sich mit 1,60 % (6M-2018: 1,62 %) auf weiterhin hohem Niveau. In den internationalen Märkten lag die Brutto-Marge des Neugeschäftsvolumens von 220,6 Mio. EUR bei 1,41 % (6M-2018: 1,20 %). Diese Marge bezieht sich auf den durchschnittlichen Zeitraum eines Factoring-Geschäftes von ca. 29 Tagen in Deutschland (6M-2018: ca. 27 Tage) und ca. 42 Tagen auf internationaler Ebene (6M-2018: ca. 40 Tage).

Die GRENKE Bank verzeichnete im zweiten Quartal beim Kreditgeschäft für kleine und mittlere Unternehmen (inkl. Existenzgründungsfinanzierungen) einen gegenüber dem Jahresauftaktquartal noch einmal höheren Anstieg. Insgesamt beträgt er nach sechs Monaten 26,8 %. Absolut gesehen belief sich das Volumen per 30. Juni 2019 auf 23,7 Mio. EUR nach 18,7 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Einlagevolumen der GRENKE Bank stieg um 29,3 % und betrug zum 30. Juni 2019 769,9 Mio. EUR nach 595,6 Mio. EUR zum Halbjahresende 2018.

mehr anzeigen
MavTrade FutureMarkets

Die GRENKE Gruppe konnte im zweiten Quartal 2019 erfolgreich an das starke Wachstum des ersten Quartals anknüpfen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhte sich das akquirierte Volumen - das heißt die Summe der Anschaffungskosten neu erworbener Leasinggegenstände - um 20,6 % auf 734,6 Mio. EUR nach 609,2 Mio. EUR. Insgesamt wurde im ersten Halbjahr 2019 ein Neugeschäftsvolumen im Bereich Leasing in Höhe von 1.404,9 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 1.158,4 Mio. EUR) erzielt; das entspricht einem Anstieg von 21,3 %. Das Neugeschäft der GRENKE Gruppe Factoring profitierte weiterhin von kräftigen Zuwächsen bei den internationalen Franchisepartnern. Die Summe der angekauften Forderungen im Factoring der GRENKE Gruppe konnte im Berichtsquartal um 37,3 % auf 163,1 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 118,8 Mio. EUR) und im Sechsmonatszeitraum um 29,6 % auf 305,5 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 235,6 Mio. EUR) gesteigert werden.

Der Deckungsbeitrag 2 (DB2) im Segment Leasing nahm im Sechsmonatszeitraum 2019 um 13,6 % auf 233,0 Mio. EUR nach 205,1 Mio. EUR im vergleichbaren Vorjahreszeitraum zu. Mit 16,6 % blieb die DB2-Marge im Vergleich zum Vorquartal Q1-2019 konstant (6M-2018: 17,7 %). Die DB1-Marge der Leasingsparte (Deckungsbeitrag 1 zu Anschaffungswerten) lag im ersten Halbjahr 2019 bei 12,2 % nach 12,8 % im Vorjahreszeitraum und erreichte einen Wert von 171,7 Mio. EUR nach 148,3 Mio. EUR. Die GRENKE Gruppe konnte in allen drei Leasing-Kernmärkten im ersten Halbjahr 2019 erneut Anteile hinzugewinnen. Das Wachstum betrug in Frankreich +20,7 %, in Italien +11,5 % und in Deutschland +14,3 %. Außerhalb der drei Kernmärkte konnte in allen Regionen ein starkes Wachstum erzielt werden.

Im Segment Factoring konnte das Neugeschäftsvolumen in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 29,6 % auf 305,5 Mio. EUR (6M-2018: 235,6 Mio. EUR) gesteigert werden. Die Brutto-Marge des in Deutschland erzielten Neugeschäftsvolumens von 84,9 Mio. EUR bewegte sich mit 1,60 % (6M-2018: 1,62 %) auf weiterhin hohem Niveau. In den internationalen Märkten lag die Brutto-Marge des Neugeschäftsvolumens von 220,6 Mio. EUR bei 1,41 % (6M-2018: 1,20 %). Diese Marge bezieht sich auf den durchschnittlichen Zeitraum eines Factoring-Geschäftes von ca. 29 Tagen in Deutschland (6M-2018: ca. 27 Tage) und ca. 42 Tagen auf internationaler Ebene (6M-2018: ca. 40 Tage).

Die GRENKE Bank verzeichnete im zweiten Quartal beim Kreditgeschäft für kleine und mittlere Unternehmen (inkl. Existenzgründungsfinanzierungen) einen gegenüber dem Jahresauftaktquartal noch einmal höheren Anstieg. Insgesamt beträgt er nach sechs Monaten 26,8 %. Absolut gesehen belief sich das Volumen per 30. Juni 2019 auf 23,7 Mio. EUR nach 18,7 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Einlagevolumen der GRENKE Bank stieg um 29,3 % und betrug zum 30. Juni 2019 769,9 Mio. EUR nach 595,6 Mio. EUR zum Halbjahresende 2018.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.