GRENKE AG NA O.N.

WKN
A161N3
ISIN
DE000A161N30
  • Aktien
  • Aktien Deutschland
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

98,550 EUR Verkauf

99,150 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

18.02.2020 22:57Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 98,850 / 99,525
  • Hoch / Tief (1 Tag) 99,925 / 98,575
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 104,500 / 70,400
  • 1 Woche -1,5 %
  • 1 Monat +9,1 %
  • 1 Jahr +17,8 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

MavTrade FutureMarkets

GRENKE blickt erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. So legte der Konzerngewinn 2019 gegenüber dem um IFRS16 angepassten Vorjahreswert um acht Prozent zu, betrug zum Jahresende 142,1 Mio. EUR und lag somit innerhalb der zum Halbjahr 2019 angepassten Prognose von 138 – 148 Mio. EUR. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 2,92 EUR nach 2,79 EUR im Vorjahr.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr entwickelte sich auch die Ertragslage von GRENKE durch das profitable Neugeschäft und anhaltend niedrige Zinsniveau positiv. Das Zinsergebnis stieg im Berichtszeitraum um 15 Prozent auf 368,9 Mio. EUR (Vorjahr: 321,1 Mio. EUR). Die Aufwendungen für die Schadensabwicklung und Risikovorsorge stiegen im Berichtsjahr um 37 Prozent auf 125,9 Mio. EUR (Vorjahr: 91,8 Mio. EUR). Dementsprechend erhöhte sich die Schadenquote des Konzerns auf 1,5 Prozent (Vorjahr: 1,3 Prozent).

Das Ergebnis aus dem Service- und Neugeschäft stieg im Berichtsjahr um 19 bzw. 18 Prozent. Das Verwertungsergebnis war mit –2,2 Mio. EUR zwar negativ, hat sich gegenüber dem Vorjahreswert von –2,6 Mio. EUR aber spürbar verbessert. Somit erreichten die operativen Erträge im Geschäftsjahr 2019 insgesamt 396,7 Mio. EUR nach 358,4 Mio. EUR im Vorjahr. Dies entspricht einer Zunahme von elf Prozent.

Das operative Ergebnis des Konzerns nahm 2019 um zehn Prozent auf 174,3 Mio. EUR (Vorjahr: 158,2 Mio. EUR) und der Gewinn vor Steuern um neun Prozent auf 170,7 Mio. EUR (Vorjahr: 156,6 Mio. EUR) zu. Die Steuerquote lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 16,8 Prozent (Vorjahr: 16,0 Prozent).

Vor dem Hintergrund der sehr erfreulichen Geschäftsentwicklung im Jahr 2019 und der weiterhin guten Perspektiven schlagen Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung der GRENKE AG am 19. Mai 2020 eine Dividende in Höhe von 0,88 EUR je Aktie vor. Im Vorjahr wurden je Aktie 0,80 EUR ausgeschüttet. „Unsere Aktionäre sollen an dem Erfolg von GRENKE teilhaben, das wollen wir auch mit einer steigenden Dividende unterstreichen.“, so Sebastian Hirsch zur Dividende.

mehr anzeigen
MavTrade Zukunftsbranchen

GRENKE blickt erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. So legte der Konzerngewinn 2019 gegenüber dem um IFRS16 angepassten Vorjahreswert um acht Prozent zu, betrug zum Jahresende 142,1 Mio. EUR und lag somit innerhalb der zum Halbjahr 2019 angepassten Prognose von 138 – 148 Mio. EUR. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 2,92 EUR nach 2,79 EUR im Vorjahr.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr entwickelte sich auch die Ertragslage von GRENKE durch das profitable Neugeschäft und anhaltend niedrige Zinsniveau positiv. Das Zinsergebnis stieg im Berichtszeitraum um 15 Prozent auf 368,9 Mio. EUR (Vorjahr: 321,1 Mio. EUR). Die Aufwendungen für die Schadensabwicklung und Risikovorsorge stiegen im Berichtsjahr um 37 Prozent auf 125,9 Mio. EUR (Vorjahr: 91,8 Mio. EUR). Dementsprechend erhöhte sich die Schadenquote des Konzerns auf 1,5 Prozent (Vorjahr: 1,3 Prozent).

Das Ergebnis aus dem Service- und Neugeschäft stieg im Berichtsjahr um 19 bzw. 18 Prozent. Das Verwertungsergebnis war mit –2,2 Mio. EUR zwar negativ, hat sich gegenüber dem Vorjahreswert von –2,6 Mio. EUR aber spürbar verbessert. Somit erreichten die operativen Erträge im Geschäftsjahr 2019 insgesamt 396,7 Mio. EUR nach 358,4 Mio. EUR im Vorjahr. Dies entspricht einer Zunahme von elf Prozent.

Das operative Ergebnis des Konzerns nahm 2019 um zehn Prozent auf 174,3 Mio. EUR (Vorjahr: 158,2 Mio. EUR) und der Gewinn vor Steuern um neun Prozent auf 170,7 Mio. EUR (Vorjahr: 156,6 Mio. EUR) zu. Die Steuerquote lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 16,8 Prozent (Vorjahr: 16,0 Prozent).

Vor dem Hintergrund der sehr erfreulichen Geschäftsentwicklung im Jahr 2019 und der weiterhin guten Perspektiven schlagen Aufsichtsrat und Vorstand der Hauptversammlung der GRENKE AG am 19. Mai 2020 eine Dividende in Höhe von 0,88 EUR je Aktie vor. Im Vorjahr wurden je Aktie 0,80 EUR ausgeschüttet. „Unsere Aktionäre sollen an dem Erfolg von GRENKE teilhaben, das wollen wir auch mit einer steigenden Dividende unterstreichen.“, so Sebastian Hirsch zur Dividende.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Morphosys - Hoffen auf das erste eigene Medikament

Eine Partnerschaft mit GSK und ein erstes eigenes Medikament waren Anlass zum Kursaufwind bei der Biotech-Aktie.  Den kurzen Rücksetzer nutzten wikifolio-Trader als Möglichkeit zum Einstieg.