ADOBE INC.

WKN
871981
ISIN
US00724F1012
  • Aktien
  • Aktien USA
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

263,217 EUR Verkauf

264,183 EUR Kauf

-0,02 Abs.

0,0 % Rel.

24.06.2019 14:54Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 263,722 / 263,722
  • Hoch / Tief (1 Tag) 264,500 / 263,022
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 268,441 / 137,900
  • 1 Woche +7,8 %
  • 1 Monat +7,5 %
  • 1 Jahr +26,2 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Zinseszins IT Leader

Der Umsatz von Adobe wächst weiterhin stark und zwar in Q2 um 25%. Der bereinigte Gewinn wuchs um 10%. Hier hinterlassen Kosten für die Integration der letztes Jahr aquirierten Firmen Magento und Marketo ihre Spuren, sowie erheblich höhere Aufwendungen für Marketing und Vertrieb. Die weiterhin hohe Bruttomarge von 85% lässt einen deutlichen Gewinnanstieg erwarten, sobald die Expansion des Geschäfts wieder weniger zusätzliche Mittel erfordert.

Strategisch ist Adobe dabei, mithilfe der zuletzt getätigten Aquisitionen seine führende Stellung bei der Erstellung digitaler Inhalte zu nutzen, um auch beim eCommerce eine starke Position zu erarbeiten. Hier soll u.a. die Kooperation mit Amazon helfen, um die Adobe-eCommerce-Werkzeuge den Amazonhändlern nahe zu bringen. Amazon wurde im zweiten Quartal übrigens selbst als Neukunde für die Adobe Experience Cloud genannt, ein Referenzkunde mit erheblichem Gewicht !

(Nicht nur) in den Bereichen Marketing Plattformen und Digital Experience Plattformen wird Adobe von der Analysefirma Gartner als führend (Leader) eingestuft. 

Die vielen aktuellen Aktivitäten und neuen Angebote von Adobe hier zu diskutieren, würde den Rahmen sprengen, mehr Details finden sich z.B. in der Niederschrift der Analystenkonferenz zum Q2. Es zeigt sich aus meiner Sicht, dass die Expansion in neue Bereiche erfolgreich verläuft und Adobe in eine neue Größenordnung führen sollte. Dafür darf die Nettoprofitabilität gerne noch ein paar Quartale dem Umsatzwachstum hinterherhinken.

 

mehr anzeigen

Adobe ist eine der am Besten positionierten Sofwarefirmen und präsentierte vor ein paar Tagen wieder starke Zahlen, die auch sehr gut vom Markt aufgenommen wurden. ADBE ist unbestrittener Marktführer für Creative & Document Software und hat weitere Stärken in Digitalem Marketing und Analytics. Man gehört zu den ersten Anbietern die erfolgreich ihr traditionelles Softwaregeschäft mit ihren Flaggschiffprodukten Photoshop und Acrobat auf ein Abo/Cloudmodel umstellten. Es existiert für diese beiden Kernprogramme, deren Umsatzanteil 70% beträgt, praktisch keine Konkurrenz. Dies bringt ADBE in die luxuriöse Situation regelmäßig die Preise erhöhen zu können und dank steter neuer hinzugefügter Funktionalitäten in ihrer Software und der hohen „Renewal Rate“ wird ADBE auch zukünftig sicherlich weiterhin oppurtinistisch bei Preiserhöhungen bleiben. Der drittgrößte Umsatzbringer ist das Digitale Marketing mit 27%. Hier liegt, trotz der intensiven Konkurrenzsituation, eine starke Wachstumschance. Man wird von Gartner als unumstrittener Leader in ihrem „Magic Quadrant“ gesehen, vor Salesforce, IBM, SAP und Co. Aufgrund der extrem starken Marktstellung, einer strategischen Partnerschaft mit meinem #1 Pick Microsoft und den großen Wachstumschancen bin ich langfristig weiterhin sehr optimistisch für ADBE; die Umsätze sollten in den nächsten 3 bis 5 Jahren um min. 15% p.a. und die Ergebnisse analog wachsen können.

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Zukunft made in USA

Der US-Bezahldienstleister Global Payments will seinen Wettbewerber Total System Services übernehmen. Wie steht es um die Wettbewerbsfähigkeit Europas angesichts solcher Milliarden-Deals?