DOCUSIGN INC DL-,0001

WKN
A2JHLZ
ISIN
US2561631068
  • Aktien
  • Aktien USA
Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

55,860 EUR Verkauf

56,990 EUR Kauf

+0,00 Abs.

0,0 % Rel.

15.09.2019 18:35Lang & Schwarz
  • Vortag / Eröffnung 56,425 / 56,425
  • Hoch / Tief (1 Tag) 56,425 / 56,425
  • Hoch / Tief (1 Jahr) 58,195 / 30,600
  • 1 Woche +10,4 %
  • 1 Monat +42,9 %
  • 1 Jahr 0,0 %

Ausgewählter Top-Trade

Beliebtheitsindikator

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Trading-Sentiment

Es ist ein Fehler beim Laden der Chart-Daten aufgetreten.

Neueste Kommentare

Die im High-Tech Stock Picking wikifolio mittlerweile übergewichteten Aktien von DocuSign konnten in der vergangenen Woche nach der Bekanntgabe der Zahlen zum 2. Quartal über 20 Prozent zulegen. Hier betrachte ich die Gründe für diesen „Befreiungsschlag” für die DocuSign-Aktie, die nach den letzten Quartalszahlen ja noch stark unter Druck geraten war: https://thedlf.de/docusign-wachstumssprung-q2-fy2020/

mehr anzeigen

DocuSign ist ein relativ neues Investment im Leading Niche Technologies wikifolio. Ich möchte jedoch die letzten Quartalszahlen als Anlass nehmen, einen kurzen Kommentar zu verfassen. Beim Unternehmen handelt es sich um den führenden Anbieter von e-Signature Lösungen und möchte mit dem Zweitprodukt, der DocuSign Agreement Cloud, nebst Basissoftwares wie CRM, digitale Zahlungen und ERP-Lösungen einen neuen Branchenstandard setzen. Das Ziel der DocuSign Agreement Cloud ist es, den Unternehmen zu ermöglichen, Ihre Vertragsabschlussprozesse zu automatisieren. Dies beinhaltet unter anderem die Vorbereitung, das Unterzeichnen, das Handeln und bewirtschaften solcher. Dieser Schritt ist aus folgenden Überlegungen sinnvoll: einerseits hat DocuSign als Marktleader – neben Adobe als grössten Konkurrenten – eine starke und namhafte Kundenbasis. Anderseits kann sich DocuSign damit deutlich von obgenannten Konkurrenten abheben.

 

Nachdem DocuSign vor einigen Monaten die Zahlen zum 1. Quartal 2019 präsentierte, verbilligte sich die Aktie um rund 20%. Der Grund damals war – wie auch bei weiteren Technologieunternehmen im wikifolio – Vertriebsschwierigkeiten. Mit dieser Herausforderung sind nach einer starken Wachstumsphase in den ersten Jahren viele Softwareunternehmen konfrontiert. Das genaue Gegenteil zeigte sich bei den vor kurzem veröffentlichten Zahlen zum 2. Quartal 2019. Die Vertriebsprobleme scheint man schneller in den Griff zu bekommen als gedacht. Das Wachstum zog wieder deutlich an – das A und O bei High-Growth Softwareunternehmen. Nach der darauffolgenden Kursrally von 30% ist das Unternehmen wieder ansprechender, jedoch fair, bewertet. Das aktuelle EV/Sales beträgt zurzeit knapp über 9 bei einem Umsatzwachstum von mehr als 40% im 2. Quartal und einer durchschnittlichen Bruttomarge der letzten 12 Monate von 74%. Die Rule of 40 wird mit einem Wert von 45 ebenfalls eingehalten. Gleichzeitig erhöhte das Management die Umsatzerwartungen für das Gesamtjahr. Auch nach den erfreulichen Kursgewinnen erachte ich DocuSign deshalb weiterhin als interessante Beimischung im Portfolio, nicht zuletzt deshalb, da der adressierbare Markt – die transparente Berechnung durch DocuSign findet ihr unter den Investoreninformationen – mit USD 25 Mrd. genug gross ist um über Jahren hinweg stark wachsen zu können. Mit den neuen Zusatzprodukten dürfte sich dieser zudem nochmals deutlich vergrössern.

mehr anzeigen

Überragende Zahlen zum Q2 kamen gestern von DocuSign - und die Aktie macht einen 20% Freudensprung, der auch dem High-Tech Stock Picking wikifolio gut tut. ;-) Ich sehe mich bestätigt in meinem DocuSign Investment Case, den ich hier für Euch zusammengeschrieben hatte: https://thedlf.de/?s=Docusign  - In der nächsten Woche gibt es zu DocuSign dann ein Update von mir. Die aktuellen Zahlen müssen einfach kommentiert werden... :-)

mehr anzeigen
Lassen Sie sich nichts entgehen!
Um sämtliche Kommentare in diesem Wertpapier zu sehen, erstellen Sie sich bitte einen Account.

Aktueller Artikel

Showdown in Osaka

Seit Freitag blickt nicht nur die Börsenwelt gespannt auf das Treffen der Mächtigen beim G20-Gipfel in Osaka. Dort begegnen sich auch zwei Männer, die sich jüngst nur wenig zu sagen hatten.